Artikel21. Dezember 2018

Volle Fahrt voraus: 19 Gründe, wieso wir uns auf das Kinojahr 2019 freuen

Volle Fahrt voraus: 19 Gründe, wieso wir uns auf das Kinojahr 2019 freuen
© IMDB

Ein weiteres grandioses Kinojahr neigt sich dem Ende zu. Doch das ist kein Grund, um Trübsal zu blasen – denn 2019 verspricht zu einem Jahr voller feinfühliger Dramen, actiongeladener Comicverfilmungen und so manch einer heiss erwarteten Fortsetzung zu werden. Wir verraten euch, warum ihr an diesen 19 Highlights nicht vorbeikommt.

1. Maria Stuart, Königin von Schottland

Britisches Historiendrama | Kinostart: 17. Januar 2019

Darum geht es: Die im zarten Alter von nur neun Monaten zur Königin von Schottland gekrönte Maria Stuart (Saoirse Ronan) kehrt als 18-Jährige nach dem Tod ihres Ehemannes von Frankreich nach Schottland zurück, um rechtmässigen Anspruch auf den Thron zu erheben, womit sie mit Königin Elisabeth I. (Margot Robbie) in einen unerbittlichen Machtkampf tritt.

Sehenswert, weil: Der Film sowohl dank seiner Besetzung mit Margot Robbie und Saoirse Ronan als auch durch seine aufwendige Inszenierung und so einige überraschende Twists auf ganzer Linie überzeugen dürfte.

2. Glass

Spannungsgeladenes Sequel zum Psychothriller «Split» | Kinostart: 17. Januar 2019

Darum geht es: Während David Dunn (Bruce Willis) jeden einzelnen Schritt von Crumbs (James McAvoy) übermenschlichem Wesen verfolgt, und ihre Zusammenstösse dabei immer weiter zu eskalieren drohen, scheint Elijah Prince (Samuel L. Jackson) im Verborgenen die Fäden eines grausamen Spektakels in der Hand zu halten...

Sehenswert, weil: «Glass» nicht nur mit Schauspielgrössen wie Samuel L. Jackson, Bruce Willis oder James McAvoy, sondern auch mit einem ausgesprochen spannungsreichen Plot punkten dürfte.

3. Beautiful Boy

Bewegendes Vater-Sohn-Drama | Kinostart: 24. Januar 2019

Darum geht es: David (Steve Carell) ist ein liebevoller Vater, der verzweifelt versucht, die Ursache der Methamphetamin-Sucht seines Sohnes Nic (Timothée Chalamet) zu ergründen. Immer und immer wieder holt er ihn aus der Gosse und begleitet ihn in den Entzug, nur um sein Kind wieder rückfällig werden zu sehen.

Sehenswert, weil: Die eindrücklichen schauspielerischen Leistungen der beiden Hauptdarsteller tief unter die Haut gehen und insbesondere Timothée Chalamet in seiner Rolle als Nic einmal mehr unter Beweis stellen kann, dass er einer der herausragendsten Schauspieler seiner Generation ist.

4. Green Book

Roadmovie über eine aussergewöhnliche Freundschaft | Kinostart: 31. Januar 2019

Darum geht es: Als Türsteher Tony Lip (Viggo Mortensen) im New York der 1960er Jahre den Auftrag erhält, einen weltbekannten, afroamerikanischen Jazz-Pianisten (Mahershala Ali) in die von Rassentrennung geprägten Südstaaten zu fahren, denkt er sich zunächst nicht viel dabei. Doch schon bald entwickelt sich während ihrer gemeinsamen Reise eine ausser- und ungewöhnliche Freundschaft, die sich über soziale Grenzen hinwegsetzt.

Sehenswert, weil: Das herzerwärmende und auf wahren Begebenheiten basierende Roadmovie sich mit feinem Humor eines ernsten Themas annimmt – und das ganz ohne in die Culture-Clash-Klischee-Falle zu tappen.

5. The Mule

Thriller von und mit Clint Eastwood | Kinostart: 31. Januar 2019

Darum geht es: Earl Stone (Clint Eastwood) ist ein 90-jähriger Gärtner und Kriegsveteran, der sich von seiner Familie entfremdet und mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat. Aus diesem Grund ergreift er verzweifelte Massnahmen – doch sein Plan geht nicht auf: Beim Transport von Kokain im Wert von 3 Millionen Dollar wird er erwischt…

Sehenswert, weil: Der Thriller über einen Mann, der seine Arbeit stets über seine Familie stellte, nicht nur höchst dramatisch, sondern auch ausgesprochen emotional ausfallen dürfte.

6. Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt

Drittes Animationsabenteuer rund um Hicks und Ohnezahn | Kinostart: 7. Februar 2019

Darum geht es: Während sich Hicks als Stammeshäuptling von Berk und Ohnezahn als Anführer seiner Art beweist, braut sich eine unheilvolle, alles bedrohende Gefahr für das Dorf und seine Bewohner zusammen: Mit vereinten Kräften müssen sich Drachen und Reiter gegen eine neue Gefahr behaupten.

Sehenswert, weil: Es bereits den ersten beiden Teilen der Filmreihe mit bewegenden Film-Momenten, rasanten Actionszenen und liebenswürdigen Figuren gelang, die Herzen der Zuschauer im Sturm zu erobern, und «Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt» diesen Erfolg mit einem ganz besonderen neuen Drachen sogar noch toppen könnte.

7. Alita: Battle Angel

«Battle Angel Alita»-Manga-Verfilmung | Kinostart: 14. Februar 2019

Darum geht es: Alita (Rosa Salazar) erwacht ohne jegliche Erinnerung in einer fremden Welt der Zukunft, wo sie vom mitfühlenden Arzt Ido (Christoph Waltz) aufgenommen wird. Er erkennt, dass sich hinter ihrer vermeintlich leeren Cyborg-Hülle Herz und Seele einer Frau mit einer aussergewöhnlichen Vergangenheit verbergen – einer Vergangenheit, vor der er die über einzigartige Kampfkünste verfügende Alita zu schützen versucht.

Sehenswert, weil: Der actionreiche aber zugleich bewegende Sci-Fi-Action-Streifen der visionären Filmemacher James Cameron («Avatar») und Robert Rodriguez («Sin City») nicht nur Fans des Manga-Quellenmaterials von Yukito Kishiro begeistern dürfte.

8. If Beale Street Could Talk

Buchverfilmung von den Machern von «Moonlight» | Kinostart: 14. Februar 2019

Darum geht es: Der 22-jährige Alonzo, genannt Fonny, und Tish sind ein Liebespaar, das sich in Harlem in den 1970ern findet. Als Fonny trotz Alibi fälschlicherweise der Vergewaltigung einer Puertoricanerin beschuldigt wird, muss er ins Gefängnis. Die schwangere Tish versichert ihm aber, dass sie ihn rausbringen würde, bevor ihr Baby geboren wird und versucht schliesslich mit allen Mitteln, seine Unschuld zu beweisen.

Sehenswert, weil: Das Drama von Barry Jenkins insbesondere mit emotionaler Tiefe und eindringlicher Kameraführung für ein einzigartiges und auch visuell beeindruckendes Filmerlebnis sorgt.

9. Vice

Drama über den Aufstieg des amerikanischen Vize-Präsidenten | Kinostart: 21. Februar 2019

Darum geht es: «Vice» erzählt die unglaubliche Geschichte eines unscheinbaren Washington-Insiders, der still und leise zu einem einflussreichen Mann wurde und als Vize-Präsident von George W. Bush acht Jahre lang reihenweise Regierungsentscheidungen massgeblich beeinflusste.

Sehenswert, weil: Christian Bale in «Vice» eine schauspielerische Bestleistung abliefert und der Plot zu gut scheint, um wahr zu sein – unglaublich, dass sich die Vorkommnisse tatsächlich so oder so ähnlich ereignet haben.

10. Willkommen in Marwen

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Traumabewältigung | Kinostart: 28. März 2019

Darum geht es: Mark Hogancamp (Steve Carell) wird von fünf Unbekannten verprügelt und kommt dabei nur knapp mit dem Leben davon. Als er aus dem Koma erwacht, kann er sich kaum noch an sein altes Leben erinnern – und seine Versicherung zahlt bereits nach kurzer Zeit nicht mehr für seine Therapie, weswegen er schliesslich ein belgisches Miniaturdorf aus der Zeit des Zweiten Welkriegs errichtet, um sein Trauma auf seine ganz persönliche Art und Weise zu verarbeiten.

Sehenswert, weil: Der Film die wahre geschichte des Künstlers und Illustrators Mark Hogancamp erzählt und dabei auf eine eindrückliche Art vor Augen führt, welch fantastische Ausprägungen Bewältigungsstrategien haben können.

11. Avengers: Endgame

Alles entscheidender Showdown der Avengers | Kinostart: 25. April

Darum geht es: Nachdem Thanos die Hälfte aller Lebewesen ausgelöscht hat, ist es nun an den übriggebliebenen Avengers, ihr Möglichstes zu tun, um die Tat dieses mächtigen Gegners ungeschehen zu machen.

Sehenswert, weil: Der Film eine heiss erwartete Auflösung liefert und dabei zahlreiche offene Fragen beantworten dürfte. 2019 bietet Marvel-Fans ausserdem ein weiteres Highlight: Rund einen Monat bevor «Avengers: Endgame» in den Kinos anläuft, erhält nämlich auch der darin vorkommende Captain Marvel (Brie Larson) einen ganz besonderen Film: «Captain Marvel» ist der allererste MCU-Solofilm rund um eine Superheldin.

12. Detective Pikachu

Live Action Pokémon Abenteuer | Kinostart: 9. Mai 2019

Darum geht es: In einer Welt, in der Menschen Pokémon sammeln, um mit ihnen gegeneinander anzutreten, trifft ein Junge auf ein aussergewöhnliches, sprechendes Pikachu, das ein Detektiv sein möchte und ihm dabei helfen will, seinen verschwundenen Vater zu finden.

Sehenswert, weil: Hauptfigur Pikachu nicht nur mit seinem ungewohnt flauschigen aber nichtsdestotrotz süssen Aussehen, sondern auch mit Humor überzeugen dürfte. Schliesslich leiht kein Geringerer als «Deadpool»-Darsteller Ryan Reynolds Pokémon Nr. 25 seine Stimme.

13. John Wick: Chapter 3

© Niko Tavernise

Actionkracher mit Keanu Reeves | Kinostart: 23. Mai 2019

Darum geht es: Im dritten Teil der «John Wick»-Filmreihe ist der für das Franchise namensgebende Profikiller, auf den ein Kopfgeld von rund 14 Millionen Dollar ausgesetzt wurde, noch immer auf der Flucht vor "The High Table", einer Zusammenkunft der gefährlichsten Kriminellen der Welt. Auf schier unmögliche Weise muss sich Wick seinen Weg aus New York herauskämpfen.

Sehenswert, weil: Der Neo-Noir-Action-Thriller erneut mit einem aalglatten Protagonisten sowie eindrücklich choreografierten Schiessereien punkten dürfte, und mit Hally Berry auch eine aufsehenerregende neue weibliche Figur mit ins Spiel gebracht wird...

14. Spider-Man: Far from Home

IMDB

Spider-Mans Grossleinwand-Abenteuer in Europa | Kinostart: 4. Juli 2019

Darum geht es: Peter Parker (Tom Holland) begibt sich mit seinen Freunden auf eine Reise nach Europa – doch schon bald finden sich diese in einer misslichen Lage wieder. Für Spider-Man gilt es schliesslich, seine Freunde vor dem Bösewicht Mysterio (Jake Gyllenhaal) zu retten.

Sehenswert, weil: Man gespannt sein darf, wie Jake Gyllenhaal den mysteriösen Bösewicht porträtieren wird.

15. Once upon a Time in Hollywood

© IMDB

Verfilmung der Manson-Morde von Quentin Tarantino | Kinostart: 8. August 2019

Darum geht es: Im Los Angeles der 1960er-Jahre versuchen ein gescheiterter TV-Westernstar und dessen Stuntdouble in der Filmbranche Fuss zu fassen, während die Morde der Anhänger von Sektenführer Charles Manson die Stadt in Angst und Schrecken versetzen.

Sehenswert, weil: Quentin Tarantino für «Once upon a Time in Hollywood» sowohl Regie führt als auch hinter dem Drehbuch steht und sich in seinem Film Schauspielgrössen wie Brad Pitt, Leonardo DiCaprio und Margot Robbie tummeln.

16. It: Chapter 2

© IMDB

Fortsetzung um den Horror-Clown Pennywise | Kinostart: 5. September 2019

Darum geht es: 27 Jahre nach dem Verschwinden von Georgie sind die unterdessen erwachsenen Mitglieder des Losers Club von ihrer Heimatstadt weggezogen. Doch ein Telefonanruf soll die Clique wieder zusammenbringen...

Sehenswert, weil: Bereits «It» (2017) als Horrorfilm mit dem besten Einspielergebnis aller Zeiten jegliche Erwartungen bei weitem übertraf, und es die Macher der Fortsetzung mit Starpower und zahlreichen Schockmomenten wohl kaum erwarten können, an diesen Erfolg anzuknüpfen.

17. Downton Abbey

© IMDB

Der Film zur gleichnamigen Kultserie | Kinostart: 19. September 2019

Darum geht es: Der Film ist eine Fortsetzung der gleichnamigen TV-Serie, die vom Schicksal einer Adelsfamilie und ihres Personals am Anfang des 20. Jahrhunderts sowie von Umbrüchen und bedeutenden Ereignissen wie beispielsweise etwa dem Untergang der Titanic, dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs oder der Einführung des Frauenwahlrechts handelt.

Sehenswert, weil: Mit Hugh Bonneville (Lord Grantham Robert Crawley), Laura Carmichael (Edith Pelham), Michelle Dockery (Mary Talbot) und Joanne Froggatt (Anna Bates) viele bekannte Gesichter der britischen Erfolgsserie auch auf Grossleinwand wieder zu sehen sein werden.

18. Joker

© IMDB

Comicverfilmung mit Joaquin Phoenix | Kinostart: 17. Oktober 2019

Darum geht es: Ein gescheiterter Stand-Up-Comedian driftet in den Wahnsinn ab und wird zu jenem psychopathischen Mörder, den die Welt als Joker kennt.

Sehenswert, weil: Für die Verkörperung des Jokers mit Golden Globe-Preisträger Joaquin Phoenix vermutlich endlich ein würdiger Nachfolger von Heath Ledger gefunden worden sein dürfte.

19. Star Wars: Episode IX

© IMDB

Fortsetzung der «Star Wars»-Filmreihe | Kinostart: 19. Dezember 2019

Darum geht es: «Star Wars: Episode IX» ist der dritte Teil der mit «Star Wars: Das Erwachen der Macht» gestarteten «Star Wars»-Sequel-Trilogie. Über die Handlung liegen aktuell noch kaum Informationen vor, gesichert ist allerdings die Tatsache, dass sie mehr als 30 Jahre nach «Die Rückkehr der Jedi-Ritter» (1983) spielen soll.

Sehenswert, weil: Mit Keri Russel, Dominic Monaghan, Matt Smith und Richard E. Grant zahlreiche neue Gesichter frischen Wind in den Weltraum-Epos bringen und John Williams voraussichtlich ein letztes Mal den Soundtrack zu einem «Star Wars»-Film beisteuern wird. Ein Finale, das man sich nicht entgehen lassen darf.

Umfrage 282

Welchen Film wirst du dir 2019 auf jeden Fall ansehen?

Ist dieser Artikel lesenswert?


Kommentare 0

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung