Zach Galifianakis

Zach Galifianakis

Actor

01.10.1969

Zach Galifianakis (☆ 1. Oktober 1969 in Wilkesboro, North Carolina) ist ein US-amerikanischer Comedian und Filmschauspieler. Bekannt ist er für seinen unkonventionellen Stand-Up-Stil. Einem internationalen Publikum wurde er vor allem durch die Golden Globe-prämierte Komödie Hangover bekannt.

Leben und Karriere

Galifianakis wächst in Wilkesboro, einer Kleinstadt in North Carolina als Sohn eines Griechen und einer Amerikanerin auf. Er besucht die Wilkes Central High School und später die North Carolina State University.

Seine Karriere als Schauspieler und Comedian beginnt Mitte der 1990er, in denen Galifianakis unter anderem in der Sitcom Boston Common mitwirkt. Nach diversen Film-Auftritten und Shows auf Comedy Central moderiert er seit 2008 die Fake-Interview-Reihe Between Two Ferns with Zach Galifianakis (übersetzt: Zwischen zwei Farnen mit Zach Galifianakis), in der er satirische Interviews mit Prominenten aus Film und Fernsehen (unter anderem Charlize Theron) führt. Ein Jahr später übernimmt er mit Bradley Cooper und Ed Helms die Hauptrolle in der erfolgreichen Komödie Hangover, die ihm zum internationalen Durchbruch verhilft.

Galifianakis ist zusammen mit Will Ferrell und einigen anderen Stammmitglied der Comedy-Truppe Funny Or Die, die auch ein eigenes Internet-Portal für unabhängige Comedy-Produktionen von Nachwuchstalenten ins Leben gerufen haben.

Filmografie

- 2001: Heartbreakers

- 2001: Bubble Boy

- 2001: Corky Romano

- 2001: Out Cold

- 2001: Eiskalt

- 2002: Below

- 2003-2005: Tru Calling - Schicksal reloaded! (Serie)

- 2007: Into the Wild

- 2008: Love Vegas

- 2009: Gigantic

- 2009: Hangover

- 2009: G-Force - Agenten mit Biss

- 2009: Up in the Air

- 2010: Youth in Revolt

Trivia

- Galifianakis' Onkel Nick Galifianakis war in den 1960ern ein Kongressabgeordneter der Demokraten, der auf einen Platz im Senat spekulierte

- sein Bruder Nicholas Galifianakis ist Cartoon-Zeichner für ein amerikanisches Tagesblatt

Weblinks

- Zach Galifianakis in der und Version der Internet Movie Database


Dieser Text basiert auf einem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Bild: Cameron Parkins at http://www.flickr.com/photos/cameronparkins/