Artikel12. Juli 2022

Elyas M'Barek: 7 Highlights aus der filmischen Vergangenheit des Schauspielers

Elyas M'Barek: 7 Highlights aus der filmischen Vergangenheit des Schauspielers
© Warner Brothers Switzerland

Er ist wohl bekannt in Rollen wie dem Frauenschwarm, wie dem Arsch mit Herz und dem Südländer in einer chaotischen Familie. Die Rede ist von Elyas M'Barek. Zur Feier seines neuen Kinofilms «Liebesdings» beleuchten wir die filmische Vergangenheit des Schauspielers.

Bekannt wurde der Darsteller durch die ARD-Vorabendserie «Türkisch für Anfänger», wo er den türkischstämmigen Macho Cem Öztürk spielte. Seine erste Hauptrolle spielte er in «Wholetrain». Für den perfekten Filmabend haben wir euch eine bunte Mischung zusammengestellt.

1. Männerhort (2014)

Komödie aus dem Jahr 2014 von Franziska Meyer Price mit Elyas M'Barek, Christoph Maria Herbst und Detlev Buck

Darum geht's: Ein Ort, an dem Männer ihren Leidenschaften frönen und genussvoll Bier trinken, Fussball schauen und über Frauen lästern können - Christoph Maria Herbst und Elyas M'Barek richten sich in Männerhort in einem Heizungskeller häuslich ein und schaffen ein frauenfreies Männerrefugium.

«Männerhort» bietet immer wieder kurzweilige, durchaus heitere Scherze und witzige Ideen, die zum Schmunzeln anregen. So hat Elyas M'Barek den ein oder anderen Lacher auf seiner Seite, wenn dieser einen Deutschen spielt, der unter einer Dönerallergie leidet und nichts mehr hasst, als wenn man ihn für einen Türken hält. Hinzu kommt noch eine Handvoll fieser aber (im wahrsten Sinne) «spritzig»-origineller Sprüche, etwa von «Stromberg»-Ekel Christoph Maria Herbst.

Verfügbar auf Netflix

Zur Filmkritik auf Cineman

2. Traumfrauen (2015)

Anika Deckers komödiantischem Regie-Debüt

Darum geht's: Leni muss live per Online-Telefonie dabei zusehen, wie ihr geliebter Freund fremdgeht. Kurzerhand flüchtet sie in die WG ihrer Schwester und erhält dort überraschenden Rat von einer Mitbewohnern: Sex, Sex und nochmal Sex - und das mit möglichst vielen Männern.

Die vier Frauen, um die es hier geht sind tatsächlich echte Traumfrauen. Sie sind beruflich erfolgreich, finanziell unabhängig und sehen verdammt gut aus - und haben dennoch so ihre Probleme mit dem Finden des Traumpartners. Und so durchleben sie hier allerlei amouröse Irrungen und Wirrungen, stürzen sich in Affären und One-Night-Stands. Immer mit dem Ziel, endlich das grosse Glück zu finden.

Verfügbar auf Netflix

Zur Filmkritik auf Cineman

3. Türkisch für Anfänger - Der Film (2012)

Erster Kinofilm der TV-Serie Türkisch für Anfänger

Darum geht's: Während eines Urlaubsflugs nach Thailand lernen sich der biedere türkischstämmige Polizist Metin (Adnan Maral) und die ausgeflippte Psychotherapeutin Doris (Anna Stieblich) kennen. Nachdem sie bei einer Notwasserung von ihren fast erwachsenen Kindern getrennt wurden, kommen sie sich in einer Hotelanlage langsam näher. Ihre Kinder – Öko-Fan Lena (Joefine Preuss) und Macho Cem (Elyas M´Barak) - verschlägt es dagegen auf eine paradiesische Insel, wo sie sich zunächst vor allem gegenseitig mächtig auf die Nerven gehen.

Zeugenschutzprogramm, Rap-Songs und Umweltschutz - alles wird irgendwie hineingepackt und bewusst und gezielt in der Form das Chaos in den Beziehungen gespiegelt. Was hier zählt sind einzig flotte Sprüche und die natürlich-frech spielenden Jugendlichen

Verfügbar auf Netflix

Zur Filmkritik auf Cineman

4. Das perfekte Geheimnis (2019)

Deutsche Variante: 12. Remake des besonderen Handy-Experiments

Darum geht's: Sieben alte Freunde, sieben Handys, viele Geheimnisse. Das Ehepaar Eva und Rocco lädt zum Pärchenabend ein, welcher schon nach kurzer Zeit aus dem Ruder zu laufen droht. Denn Gastgeberin Eva schlägt ein gewagtes Spiel vor: alle Anwesenden müssen ihre Smartphones mit Display nach oben auf den Tisch legen und sämtliche Nachrichten sollen laut vorgelesen werden. Dieser ultimative Vertrauensbeweis stellt die Beziehungen der Paare auf die Probe.

Themen wie Emanzipation und Mutterschaft streift Dagtekin bereits zu Anfang des Films, um sie später vertiefter zu behandeln. Auch die Fragen danach, was eine gute Beziehung im vernetzen Smartphone-Zeitalter ausmacht, und wie sehr wir unseren Gegenüber vertrauen, bestimmen den Ton der Komödie. Was steckt hinter den auf Hochglanz polierten Fassaden dieser auf den ersten Blick erfolgreichen und glücklichen Paare?

Verfügbar On Demand auf Prime

Zur Filmkritik auf Cineman

5. Der Fall Collini (2018)

Gerichtsdrama von Marco Kreuzpaintner

Darum geht's: Caspar Leinen (Elyas M’Barek) hat sich seinen ersten Fall als frischgebackener Anwalt etwas anders vorgestellt: Er soll die Pflichtverteidigung des 70-jährigen Italieners Fabrizio Collini (Franco Nero) übernehmen, der bereitwillig zugibt, den Industriellen Hans Meyer erschossen zu haben – sich ansonsten aber in Schweigen hüllt. Noch verzwackter wird der Fall, als Leinen herausfindet, dass das Opfer der Grossvater seiner Jugendliebe Johanna ist, der ihn wie ein Ersatzvater in der Familie aufgenommen hat. Nun setzt er alles daran, Collinis Tat nachvollziehen zu können – und stösst auf ein dunkles Geheimnis…

«Der Fall Collini» spielt zu einem grossen Teil im Gerichtssaal und ist damit ein historisch angehauchter Justiz-Thriller: Viele Rückblenden und Zeitsprünge erklären den Kontext – zum einen Leinens Beziehung zur Familie des Ermordeten, zum anderen Collinis Beweggründe für seine Tat. Für «Der Fall Collini» wechselt der vor allem für Komödien bekannte Elyas M’Barek in der Hauptrolle als naiver, unerfahrener Anwalt in ernstere Gefilde – und gibt sich neben einem absolut überzeugenden Franco Nero keine Blösse: Der Österreicher passt absolut in seine Rolle und beweist, dass er auch dramatische Töne anschlagen kann.

Verfügbar On Demand auf Prime

Zur Filmkritik auf Cineman

6. Nightlife (2020)

Komödie von Simon Verhoeven mit Elyas M'Barek, Frederick Lau und Palina Rojinski

Darum geht's: Die Barkeeper Milo (Elyas M’Barek) und Renzo (Frederick Lau) sind fester Bestandteil des Berliner Nachtleben. Als Milo eines Abends seiner Traumfrau Sunny (Palina Rojinski) begegnet, könnte sein Leben nicht schöner sein. Wäre da nur nicht sein chaotischer Freund Renzo, der durch seine zahlreichen Verbindungen zur Unterwelt regelmässig in Schwierigkeiten gerät. Als sich Sunny und Milo zu ihrem ersten Date verabreden, entwickelt sich der Abend schnell zu einer Verfolgungsjagd quer durch Berlin.

Durch schnelle Ortswechsel und stylische Aufnahmen zeigt er die verschiedenen Seiten des Berliner «Nightlife» – schicke Bars, angesagte Underground-Clubs, «Spätis» und romantische Sonnenaufgänge am Ufer der Spree. Doch auch Themen wie Freundschaft und Loyalität, Dating im Tinder-Zeitalter und alles rund um die Liebe kommen in Verhoevens Komödie nicht zu kurz.

Verfügbar auf Netflix

Zur Filmkritik auf Cineman

7. Dieses bescheuerte Herz (2017)

Basierend auf dem gleichnamigen Buch von Daniel Meyer und Lars Amend

Darum geht's: Lennys Leben lässt sich mit drei Worten beschreiben: Party, Party und nochmals Party. Der Lebenskünstler hat sein Studium abgebrochen, lässt sich von seinem Vater, einem renommierten Herzspezialisten, finanzieren und dümpelt so vor sich hin. Als einer seiner exzessiven Abende in einem Münchner Edel-Club mit dem Audi R8 im Pool endet, reisst seinem Vater endgültig der Geduldsfaden: Lenny wird auf die Strasse gesetzt – die Kreditkarten werden erst entsperrt, wenn sich der Nichtsnutz mit etwas Sinnvollem beschäftigt. Die Idee des Vaters: Lenny soll einem sterbenskranken, 15-jährigen Jungen wieder Lebensfreude schenken.

Sowohl Uwe Preuss, Philip Schwarz als auch Nadine Wrietz spielen sehr überzeugend und bringen die notwendige Menschlichkeit in den Film. Elyas M’Barek gibt als Lenny den coolen Draufgänger, schafft es aber trotzdem im einen oder anderen Moment, Tiefgang zu zeigen.

Verfügbar auf Netflix

Zur Filmkritik auf Cineman

Ist dieser Artikel lesenswert?


Kommentare 1

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

pspichig

vor 4 Monaten

"Türkischstämmiger Österreicher"? Zu viel "Türkisch für Anfänger" geguckt? Ich denke, sein Vater stammt aus Tunesien.


  • Seite 1 von 1