Arielle, die Meerjungfrau USA 2023 – 135min.

Filmkritik

Eigene Vision verpasst

Christopher  Diekhaus
Filmkritik: Christopher Diekhaus

Gross war im Netz die Aufregung, als bekannt wurde, dass die Afroamerikanerin Halle Bailey in der Live-Action-Adaption des Disney-Klassikers «Arielle, die Meerjungfrau» die ursprünglich weisse Titelheldin spielen würde. Eine Diskussion, die auch deshalb absurd ist, weil sich der fertige Film abseits der Figurenzeichnung eng an die Vorlage klammert.

Die Regeln im Unterwasserreich Tritons (Javier Bardem) sind klar: Die Welt der Menschen ist tabu, da sie nur Tod und Verderben bringen. Meerjungfrau Arielle (Halle Bailey), die jüngste Tochter des Königs, interessiert sich dennoch brennend für das Leben an der Oberfläche und rettet eines Tages den Prinzen Erik (Jonah Hauer-King) vor dem Ertrinken. Da sie ihn unbedingt wiedersehen will, lässt sie sich auf einen teuflischen Pakt mit ihrer rachsüchtigen Tante Ursula (Melissa McCarthy) ein.

Halle Bailey, die bislang in erster Linie als Sängerin erfolgreich war, macht ihre Sache ordentlich, überzeugt mit einer charmanten Performance. Die Darstellung der Unterwasserwelt erreicht zwar nicht die Qualität von «Avatar: The Way of Water». Nette Details und einige spektakuläre Impressionen sind trotzdem garantiert. Für Schwung sorgen auch die Musical-Einlagen, wobei bekannte Songs aus dem Zeichentrickstreifen von 1989 auf neue Lieder treffen. Frischen Wind bringt vor allem eine Rap-Nummer.

Dass sich der in der Karibik spielende Film um Diversität bemüht, ist erfreulich. Wie einige andere Hollywood-Blockbuster der letzten Zeit schafft es «Arielle, die Meerjungfrau» aber nicht, die Vielfalt konsequent in die Geschichte zu überführen. An kleinen Stellschrauben wird gedreht. Wirklich aufregende neue Impulse setzt das Remake bei den Motiven der Figuren und im Handlungsverlauf jedoch nicht. Rollt nach einem pathetischen Finale der Abspann, bleiben daher gemischte Gefühle zurück.

24.05.2023

3

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Julia

vor 8 Monaten

Der Film hat mich begeistert. Kenne die früheren Filme nicht. Habe einfach genossen. Die schönen Bilder am Meisten, die Figuren, die Geschichte, die Gesänge.........eine Traumwelt........


Daenudouble7

vor 10 Monaten

Obwohl die Realverfilmung von 'Arielle, die Meerjungfrau' nicht der beste Film von Disney ist, hat er mich trotzdem überzeugt. Die Songs werden gut dargeboten und auch die schauspielerischen Leistungen fand ich super. Und auch wenn ich kein grosser Fan bin, was Änderungen gegenüber dem Original betreffen, bin ich mit dem Resultat total zufrieden.Mehr anzeigen


Patrick

vor 11 Monaten

Erfrischender Märchen Zauber mit fantastischen Bildern versehen. Die Neuverfilmung hat etwas länge immerhin geht die Neue Version 50 Minuten länger als das Original. Trotz erwärmender und Witziger Story ist das Movie für kleine Kino Gäste nicht zu empfehlen wegen der Filmlänge und den Düsteren Szenen.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 11 Monaten


Mehr Filmkritiken

Furiosa: A Mad Max Saga

Garfield - De Film

The Fall Guy

IF: Imaginäre Freunde