Hotel Artemis Grossbritannien, USA 2017 – 97min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

1

0

1

6

2

2.2

10 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

navj

vor 3 Jahren

Meiner Meinung nach fällt „Hotel Artemis“ in die Sparte der „Zwar-jedoch“-Filme. Zwar wurde der Film mit einem mickrigen Budget (15 Millionen) sehr gut inszeniert, jedoch fehlen Inhalt und Tiefgang. Der Film punktet mit einem ansehbaren Schauspielensemble (Judi Forster, Sofia Boutella, David Bautista, Zachary Quinto), welches jedoch nicht die Möglichkeit hat, sonderlich Eindruck zu schinden. Zwar hat „Hotel Artemis“ teils humorvolle und actionreiche Momente, jedoch täuschen diese diverse Logikfehler nicht hinweg. So bleibt „Hotel Artemis“ ein unterhaltsamer Film, der nichts zu erzählen hat, es nur bedingt versucht und sich mit seiner Kürze (97 Minuten) als guter Snack für Zwischendurch versteht.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 3 Jahren


as1960

vor 3 Jahren

Immerhin liefert "Hotel Artemis" ein grosses Rätsel: Was hat nur Charakter-Mimin Jodie Foster dazu bewogen, bei diesem Mist mitzuspielen? Die Grundidee der Story mit dem geheimen Hotel, in dem sich verletzte Gangster pflegen lassen können ist ja nicht schlecht, aber die Umsetzung ist belanglos, spannungsfrei und schlicht dämlich. Dem Kinogänger ist zu empfehlen in diesem Hotel nicht einzuchecken....Mehr anzeigen


elelcoolr

vor 3 Jahren

Tolle Idee mit viel Potenzial sehr schlecht umgesetzt. Da hätte man viel mehr draus machen können! Der Film verbreitet mit seiner Kulisse aber eine grossartige Atmosphäre. Ständig liegt ein Hauch der drohenden Eskalation in der Luft.


nick74

vor 3 Jahren

Erste Hälfte des Films hat mir sehr gut gefallen, leider danach stark abgebaut.


Mortimer1957

vor 3 Jahren

Leider alles sehr berechnend aus dem Werkzeugkästchen für Filmanfänger zusammengepfuscht:
Die Hauptdarstellerin mit psychischen Problemen (quasi eine Must heutzutage), die Coolness der Hoteleinrichtung, die - natürlich! - französische Killerin mit savoir-vivre-meets-savoir-tuer. Aber halt alles schon mal dagewesen und besser (Blade Runner etc). Besetzung: Jodie Foster gemäss Wikipedia erst 55, sieht aus wie 85, w a s soll d a s?!? Jeff Goldblum als Mafia-Pate?? Total daneben, der schaut viel zu lieb und ist doch eher auf Typ crazy Wissenschaftler abonniert!!! Bautista macht's gut, immerhin. Zacharia Quinto wurde mit Mini-Rolle abgespeist - schade! Alles in allem ein Film, bei dem Hollywood hofft (wahrscheinlich vergeblich), dass man da noch ein Sequel draufpacken kann, daher auch die vielen offenen Enden. Als Pilot einer Serie grad noch o.k. Aber mehr auch nicht.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 3 Jahren


Watchlist