Chef USA 2014 – 114min.

Filmkritik

Stillt den Hunger

Gaby Tscharner
Filmkritik: Gaby Tscharner

Jon Favreaus kulinarische Ausschweifungen, gespickt mit erstklassigen Gerichten und ebensolchen Stars wie Scarlett Johanssen und Dustin Hoffman.

Carl Casper (John Favreau) ist ein Chefkoch, der sich in den Foodie-Kreisen von Hollywood einen exzellenten Namen geschaffen hat. Seine Kreativität scheint in der Küche des profitsüchtigen Restaurant-Besitzers Riva (Dustin Hoffman) jedoch brach zu liegen. Nach einem vernichtenden Verriss eines Food-Kritikers (Oliver Platt) schmeisst Casper den Kochlöffel hin. Mit Hilfe von seiner Ex-Frau (Sofia Vergara), seinem Sous-Chef (John Leguizamo) und seinem Sohn (Emjay Anthony) findet er seine Leidenschaft am Leben in einem Food-Truck wieder.

Chef ist der sehr persönliche Film des Regisseurs von Kassenschlagern wie der Iron Man-Filme, die weltweit Milliarden einspielen. Wie vor 20 Jahren mit Swingers hat Jon Favreau mit Chef ein Drehbuch geschrieben, das ihm sehr am Herzen liegt. Themen wie Midlife-Krisen, das Altern und die Balance zwischen Familienleben und Karriere sind dem Vater von drei Kindern wohl bekannt und werden so sorgfältig behandelt wie das im Film zubereitete Gourmet-Essen.

Für die Besetzung seines Lieblingsprojekts hat Favreau denn auch einige berühmte Freunde angerufen. Oder vielleicht hat er alte Schulden eingetrieben. Denn Schauspieler wie Dustin Hoffman, Scarlett Johansson oder Robert Downey Jr. tauchen normalerweise nicht in Studiofilmen auf, die keine Star-Saläre zahlen können.

Das Resultat ist eine charmante Geschichte über die Liebe, Lebensfreude und gutes Essen. Kleiner Tip: Dieser Film sollte nicht mit leerem Magen gesehen werden. Die köstlichen Aufnahmen der Zubereitung diverser Gerichte lassen einem das Wasser im Mund zusammen laufen. Chef Casper schafft es sogar, ein gegrilltes Käse-Sandwich zur Delikatesse zu erheben.

15.05.2015

3

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Patrick

vor 2 Jahren

Ein Feel Food Movie mit schönen Aufnahmen und die Gast Auftritte der Hollywood~Stars sind ein Leckerbissen.


oberlaender

vor 3 Jahren

Toller Film über die Leidenschaft des Kochens und der beste Beweis, dass gutes Essen nicht zwingend aus einem Sterne-Restaurant kommen muss. Ein echtes Feel-Good-Movie, wo man den Schauspielern, insbesondere Jon Favreau den Spass an der Geschichte und die Leidenschaft für das Projekt richtig ansieht. Die passende Musik dazu und gelungene Gastauftritte von Robert Downey Jr. und Dustin Hoffmann runden das Filmvergnügen ab.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 3 Jahren


kenny8165

vor 5 Jahren

Selten einen so guten Film gesehen. Wunderbar ausgewogen mit tollen Schauspielern und einer hervorragenden Story. Ein muss für jeden, der gerne isst; -)


Mehr Filmkritiken

Justice League

Das geheime Leben der Bäume

Sorry We Missed You