Meine erfundene Frau USA 2011 – 116min.

Meine erfundene Frau

Filmkritik

Liebe zwischen Lust und Lügen

Thomas Hunziker
Filmkritik: Thomas Hunziker

Komödien mit Adam Sandler sind mal derb, mal romantisch, aber immer sehr direkt und in der Regel ziemlich schonungslos. Das gilt auch für Just Go with It - eine RomCom mit massenhaft Witzen, die unter die Gürtellinie zielen.

Adam Sandler spielt den erfolgreichen Schönheitschirurgen Danny Maccabee, der einen Ehering trägt, obwohl er gar nicht verheiratet ist. Als er auf die Frau seiner Träume (Brooklyn Decker) trifft und sie seinen Ehering entdeckt, hat er ein Problem: Danny muss so tun, als ob er sich von seiner fiktiven Frau ganz schnell scheiden lassen will. Zu allem Übel will aber seine neue Angebetete zuerst seine Angetraute kennenlernen. Kurzerhand heuert Danny seine langjährige Assistentin Katherine (Jennifer Aniston) und deren Kinder an, damit sie sich als seine Familie ausgeben. Eine Lüge führt zur nächsten, am Ende landen alle zusammen bei einem chaotischen Familienausflug auf Hawaii.

Irgendwie ist Just Go with It ein seltsames Mittelding zwischen den wirklich derben und teilweise herrlich absurden Sandler-Komödien wie You Don't Mess with the Zohan oder Mr. Deeds und den mehrheitlich auf romantische Werte setzenden Filme à la The Wedding Singer oder 50 First Dates. Das liegt daran, dass sich das eigentliche romantische Ziel in diesem Film zunächst hinter einer Lüge verstecken muss. Zudem ist der Humor manchmal sehr grob. So bietet etwa die Rolle von Sandler die perfekte Möglichkeit, um zahlreiche bizarre Witze über die Absurditäten der Schönheitschirurgie zu platzieren. Einige Scherze werden dabei bis zur Erschöpfung ausgeschlachtet.

Just Go with It basiert auf dem französische Theaterstück "Fleur de cactus", das 1969 bereits als «The Cactus Flower» mit Walter Matthau, Ingrid Bergman und Goldie Hawn verfilmt wurde. Für Just Go with It haben die Drehbuchautoren die Geschichte von der erfundenen Ehefrau auf die Stärken von Adam Sandler angepasst. Sandler darf den unbedarften Frauenjäger spielen, der im Grunde ein ganz liebenswerter Kerl ist. Dafür kriegt er auch mal einen Schlag zwischen die Beine. Die zahlreichen Geschmacklosigkeiten sind für eine romantische Komödie eher ungewöhnlich und auch nicht immer passend. Hingegen funktionieren die für Sandler üblichen anzüglichen Wortspielereien auch vorzüglich mit Jennifer Aniston. Sie steht ihm in Sachen Timing und Treffsicherheit in nichts nach.

14.03.2011

3

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Mikelking

vor 4 Jahren

Ein Film mit typischem Adam Sandler Humor-entweder man mag den Humor oder Nicht-Ich liebe ihn! Der Film und vor allem das Ende ist zwar ziemlich voraussehbar und kommt etwas schnell, trotzdem macht der Film Spass und es gibt viele Momente, bei denen man schmunzeln muss!


Patrick

vor 6 Jahren

Nettes Feelgood- Movie.


dfischer

vor 6 Jahren

Der schlechteste Film aller Zeiten. Da hilft auch Jennifer Aniston nichts.


Mehr Filmkritiken

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt

Alita: Battle Angel

Green Book - Eine besondere Freundschaft

Vice