Artikel26. November 2019

9 Netflix-Tipps für den Dezember

9 Netflix-Tipps für den Dezember
© Netflix

Pünktlich zur Adventszeit zieht Netflix alle Register: Mit «The Witcher» präsentiert der Streaming-Gigant eine Serie, die den überragenden Erfolg von «Game of Thrones» in den Schatten stellen könnte, und auch zahlreiche weitere Eigenproduktionen laden im Dezember zum Verweilen auf dem heimischen Sofa ein.

FILMTIPPS

Die Zwei Päpste

© Netflix

Darum geht’s: Der von Selbstzweifeln und Skandalen geplagte Papst Benedikt (Anthony Hopkins) ruft mit Jorge Mario Bergoglio (Jonathan Pryce) einen seiner schärfsten Kritiker nach Rom, um ihm ein Geheimnis anzuvertrauen. Während ihrer Gespräche erhofft sich der konservative Benedikt herauszufinden, ob Bergoglio ein würdiger Nachfolger in der Rolle des Papstes sein könnte.

Sehenswert, weil: Fernando Meirelles in seinem mit Anthony Hopkins und Jonathan Pryce perfekt besetzten Werk einen der dramatischsten Machtwechsel seit Beginn der westlichen Zeitrechnung beleuchtet.

Für Fans von: Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes und Die Päpstin

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 20. Dezember

Marriage Story

© Netflix

Darum geht’s: «Marriage Story» erzählt von Charlie (Adam Driver) und Nicole Barber (Scarlett Johansson), die sich ein gemeinsames Leben und eine Karriere in New York aufgebaut haben, deren Ehe jedoch vor dem Aus steht.

Sehenswert, weil: Adam Driver und Scarlett Johansson in diesem bewegenden Familiendrama mit herausragenden schauspielerischen Leistungen auf ganzer Linie überzeugen.

Für Fans von: Blue Valentine und Tully

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 6. Dezember

6 Underground

© Netflix

Darum geht’s: Das Ziel von sechs bereits verstorbenen (!) Personen aus allen Ecken der Welt besteht darin, ihre Vergangenheit auszulöschen, um die Zukunft zu verändern. Geleitet wird das mit aussergewöhnlichen Fähigkeiten ausgestattete Team von einem mysteriösen Anführer (Ryan Reynolds), der dafür sorgen will, dass sich niemand an seine Mitstreiter und ihn erinnert – sehr wohl jedoch an ihre Taten.

Sehenswert, weil: Der Streifen von Michael Bay nicht nur eine originelle Prämisse, sondern auch eine vollkommen neue Art von Actionheld verspricht.

Für Fans von: Fast & Furious: Hobbs & Shaw, Bad Boys - Harte Jungs und Mr. und Mrs. Smith

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 13. Dezember

Dead Kids

© Netflix

Darum geht’s: «Dead Kids» handelt von einem Aussenseiter im Teenageralter, der sich mit einer Gruppe von Sonderlingen zusammentut, dies allerdings nach kurzer Zeit bereut. Der Plan der Truppe besteht darin, dem arroganten “Rich Kid” der Schule zu zeigen, wo es langgeht – doch die angestrebte Entführung zieht bald schon fatale Folgen nach sich.

Sehenswert, weil: Der Film sich als aufregender Mix aus einer Coming-of-Age-Story, einem Thriller und einem Krimi präsentiert und als auf wahren Begebenheiten basierendes Werk aufrütteln soll.

Für Fans von: Wir sind die Welle

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 1. Dezember

DOKU-TIPP

Geständnisse eines Mörders | Staffel 1

© Netflix

Darum geht’s: Henry Lee Lucas gestand in den frühen 80er-Jahren hunderte von Morden. Die Behörden erstaunte er damals mit brutalen Details zu jedem einzelnen Mord. Journalisten und Anwälte deckten jedoch Unstimmigkeiten in seinen Aussagen auf – und seine Behauptungen, welche für internationales Aufsehen gesorgt hatten, wurden schliesslich durch DNA-Tests widerlegt...

Sehenswert, weil: Die fünfteilige Doku-Serie auf erstaunliche Art und Weise darlegt, wie Henry Lee Lucas, der einst als einer von Amerikas gefürchtetsten Serienmörder galt, in Tat und Wahrheit eine komplexe Gestalt darstellt, bei welcher der Schein trügt.

Für Fans von: «The Confession Tapes», I Am A Killer und Inside the Criminal Mind

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 6. Dezember

SERIENTIPPS

The Witcher | Staffel 1

© Netflix

Darum geht’s: Monsterjäger und Hexer Geralt von Riva (Henry Cavill) muss sich in einer Welt behaupten, in der die Menschen oft unbarmherziger sind als jene wilden Wesen, auf die er Jagd macht. Nachdem er durch das Schicksal zu einer Zauberin (Anya Chalotra) und einer jungen Prinzessin (Freya Allan) geführt wird, müssen sich die drei zunehmend bedrohlichen Gefahren stellen.

Sehenswert, weil: Die auf der Bestseller-Fantasy-Saga von Andrzej Sapkowski basierende Serie mit einer packenden Story, von Intrigen angefeuerten Twists und epischen Kämpfen selbst für «Game of Thrones» und dessen zukünftige Prequels eine ernsthafte Konkurrenz darstellen könnte.

Für Fans von: «Game of Thrones», «Vikings» und «Legend of the Seeker - Das Schwert der Wahrheit»

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 20. Dezember

You - Du wirst mich lieben | Staffel 2

© Netflix

Darum geht’s: In der zweiten Staffel von «You - Du wirst mich lieben» tritt Joe Goldberg (Penn Badgley) seine Flucht nach Los Angeles an, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. In Love Quinn (Victoria Pedretti), einer aufstrebenden Köchin, findet er jedoch schon bald eine neue Obsession. Nun gilt es, seine düstere Vergangenheit vor seiner neuen Angebeteten zu verbergen.

Sehenswert, weil: Das heiss erwartete Serien-Comeback genauso viel Spannung und schwarzen Humor verspricht, wie die erste Staffel.

Für Fans von: What/If und Pretty Little Liars

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 26. Dezember

V-Wars | Staffel 1

© Netflix

Darum geht’s: Dr Luther Swann (Ian Somerhalder) muss miterleben, wie sein bester Freund Michael Fayne (Adrian Holmes) von einer mysteriösen Krankheit befallen wird und sich infolgedessen in ein Monster verwandelt, das sich von Menschenblut ernährt. Während die Gesellschaft in zwei verfeindete Lager zerfällt, bei denen Menschen “Vampiren” gegenüberstehen, versucht Swann herauszufinden, wie diese Seuche zu stoppen ist.

Sehenswert, weil: Vampir- und Thriller-Fans bei dieser Serie gleichermassen auf ihre Kosten kommen dürften – und mit dem «Vampire Diaries»-Star Ian Somerhalder erfreulicherweise ein wohlbekannter Schauspieler aus dem Bereich der Vampir-Fantasy bei «V Wars» mit an Bord ist.

Für Fans von: Sirius the Jaeger, Shiki und «Vampire Diaries»

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 5. Dezember

Mein Nachbar | Staffel 1

© Netflix

Darum geht’s: Jose Ramon lebt ein ganz normales Leben – doch als er entdeckt, dass sein Nachbar ein Superheld namens Titan ist, ändert sich alles. Obwohl dieser das Böse bekämpfen sollte, will er einfach nicht erwachsen werden und für sein Tun Verantwortung übernehmen. Eine vertrakte Situation – insbesondere dann, wenn man bedenkt, dass seine Freundin Lola, eine brillante Journalistin, bereits vermutet, dass es sich bei Javier in Tat und Wahrheit um einen Superhelden handelt.

Sehenswert, weil: Diese spanische Comic-Verfilmung humorvolle Unterhaltung à la «Shazam!» verspricht.

Für Fans von: The Boys und Shazam!

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 31. Dezember

Des Weiteren veröffentlicht Netflix noch viele andere Filme und Serien – eine Übersicht gibt es hier:

Startdaten laut den Angaben im Mediacenter von Netflix, leider sind kurzfristige Änderungen / Nichtpublikationen für den Schweizer Markt möglich.

Ist dieser Artikel lesenswert?


Kommentare 1

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

theboch

vor 15 Tagen

Soviel zum Schauen, so wenig Zeit!


  • Seite 1 von 1