The Suicide Squad USA 2021 – 132min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

12

8

7

2

4

3.7

33 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Saints

vor 23 Stunden

Grandios! Coole Sprüche und Eastereggs auf andere Filme: Alien, Rambo etc! Sean Gunn ist auch kurz zu sehen! Alles in allem Supersache mit Bloodsport, Pissmaker... und all den anderen!

9/10 bunte Punkte


Barbarum

vor 13 Tagen

Herrlich wild, abgründig und blutig macht „The Suicide Squad“ den desaströsen ersten Kinoausflug der Task Force X vergessen und pumpt dank visueller Kostbarkeiten neues Leben in eine zum Sterben zurückgelassene Film-Reihe.


Filmenthusiast

vor 27 Tagen

Deutlich schlechter als der Vorgänger: Grottenschlechte Story und überkitschige Klischee-Charaktere mit einer psychologischen Tiefe eines Abziehklebers, ohne Harley Quinn wär er für die Tonne. Nach Shazam der bisher schlechteste DC-Film. Doch da DC allgemein einen super hohen Standard hat, reicht das immer noch für drei Sterne, "Popcorn-Kino", wie Patrick so schön sagt.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 25 Tagen


dulik

vor einem Monat

Dass bei "The Suicide Squad" James Gunn Regie geführt hat, tat dem Film sichtlich gut. Der Streifen überzeugt und unterhält vor allem dank seiner schrägen und witzigen Charaktere und kommt dabei derart brutal daher, dass sich spritzendes Blut und fliegende Körperteile fast ein bisschen zum Running Gag entwickeln. Die Handlung selbst ist allerdings ziemlich austauschbar und dauert dann gegen dem Ende entgegen auch spürbar zu lange.
6.5/10Mehr anzeigen


Patrickh99

vor einem Monat

Dieser Film ist so Schlecht, dass ich mich gezwungen fühle mich hier zu registrieren, um diesen Kommentar abzugeben. Ich wundere mich wie es DC mit solchen Filmen schafft, die von der Story her weder Hand noch Fuss haben nicht Bankrott zu gehen. DC Hat entweder Die Film-Industrie bestochen um diesen Film als „Gut“ zu bezeichnen oder die waren so Betrunken, dass sie es nicht gemerkt haben.Mehr anzeigen


Patrick

vor einem Monat

Cooles & Brutales Popcorn Kino das aber Story Mässig ohne Händ & Füsse daher kommt,aber das Movie macht dennoch Ultra Spass.Auch mit Hände & Füsse muss sich Margot Robbie alias Harley Quinn aus einer misslichen Lage befreien.Fazit:Hirn aus Bier & Popcorn rein und geniessen.

Zuletzt geändert vor einem Monat


VanyFrish

vor einem Monat

Absolut schlechter Film - schon in den ersten Minuten war klar, das ist ‚aus dem Fenster geworfenes Geld‘ . Handlung, Story absolut für nichts. Schlechtester DC Film ever.


Absolutelife7@bluewin.ch

vor einem Monat

Ich hatte mich eigentlich so gefreut auf den Film. Da ich den 1 Teil auch gut fand und vorfallen Fan von Guardiens of the Galaxy bin. Leider wurde dieser Film zur Qual. Ich habe etwa in der Hälfte des Films mit dem abstellen des Films gekämpft. Hoffte immer das es noch besser wird. Auch Harley konnte das nicht retten. So bin ich irgendwann am Schluss aufgewacht. Ich denke das ist der schlechteste Marvel Film. Keinen Stern kann ich geben voll verschwendetes Geld.Mehr anzeigen

oscon

vor einem Monat

Äh...nur so der Vollständigkeit halber: Es handelt sich um einen DC Film und keinen Marvel FIlm. James Gunn wurde von Warner engagiert, weil er bei Disney 'rausgeschmissen worden war...
By-the-way: Der 1. Teil ist einer der grottigst geschnittenen Filme (z.B. Endszene mit Cara Delivigne), der zeigt, wie man aufgrund eines fantastischen Trailers, so dämlich sein kein, einen Film nachträglich komplett zu zerlegen...Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor einem Monat


Kaiser

vor einem Monat

Hat zwar Spass gemacht, diesen Film zu sehen, einige Szenen waren dann doch etwas unnötig brutal


thomasmarkus

vor einem Monat

Filmisch interessant: Kameraeinstellung; zeitverzögerte Pointen; Rückblenden, die weiterführen - und das ganze gewürzt mit etwas Psychologie und durchaus Politikkritik... Originell der Soundtrack, oder beinahe artfremde ballettartige Zwischenstücke. Und ja: Wer ist das Monster? Da gibt's doch unerwartete KandidatInnen.Mehr anzeigen


Taz

vor einem Monat

Macht mehrheitlich grossen Spass, weil sich die schrägen Figuren passend in ihren Rollen zurechtfinden. Sobald man aber versucht, der Story zu folgen, fängt es an zu kriseln. Wobei da kann man gern ein Auge zudrücken und sich ab den Figuren amüsieren, die mit Punkten schiessen, brutal metzeln, Menschen fressen und blöd rumfluchen. Im Ganzen halt ein bisschen zu lang, aber wer bei den Guardians of the Galaxy schon Spass hatte, dürfte hier noch bessere Unterhaltung finden.Mehr anzeigen


as1960

vor einem Monat

"The Suicide Squad": Verrückt, überdreht, manchmal brutal.... schlussendlich wäre von allem ein bisschen weniger vielleicht mehr gewesen? Das Himmelfahrtskommando hat witzig/spannende Figuren (einmal mehr Harley Quinn), und die Actionsequenzen sind mehr als nur State-Of-The-Art, aber für mich war es dann häufig zu viel des guten (selbst nach Superhelden-Massstäben), Und bei der Story war man sehr sparsam bezüglich neuen Ideen....Mehr anzeigen


Julia

vor einem Monat

Ich ging ohne grosse Erwartung in den Film. Noch ein " Suizid squad"? Der Anfang gieng schräg los mit eigenartigen Figuren, aber dann..........giengs noch schräger weiter..............
Die sympatische Harley Quinn dabei🤪 mit ihrer typischen Art (durch den ganzen Film top Performance...........
Zwischen viel Action und Blutvergießen lernt man die Überlebenden besser kennen. ....Urkmische Szenen und urkomische Figuren (kann man nicht alle als Menschen bezeichnen) und dann noch komischere Einfälle (verrate ja nichts) .......aber muss schon sagen, Unterhaltung wird geboten. 5 Sterne, weil er mich positiv überrascht hat.........geh ich nochmals hin, um die Szenen zu geniessen👍💥Mehr anzeigen


Watchlist