Wie gut ist deine Beziehung? Deutschland 2019

Wie gut ist deine Beziehung?

Filmkritik

Trau schau – aber der Liebe nicht

Irene Genhart
Filmkritik: Irene Genhart

Ralf Westhoff spürt in seiner romantischen Komödie den Beziehungsängsten von Mittdreissigern nach.

Carola und Steve sind seit fünf Jahren glücklich zusammen. Carolas beste Freundin, Anette, ist notorischer Dauersingle. Steves bester Kumpel, Bob, ist zugleich sein Arbeitskollege und glücklich liiert mit Yvonne. Nun aber hat Yvonne Bob eines anderen wegen verlassen. Harald heisst er, ist Tantra-Lehrer und einiges älter. Steve geht mit Bob saufen, versucht ihn aufzurichten, wird dabei dem eigenen Glück gegenüber misstrauisch. „Liebst du mich?“, fragt er Carola am Abend, „Na klar!“, antwortet sie. „Bist du glücklich?“, fragt er am Morgen. „Kein Mensch ist glücklich um diese Uhrzeit“, antwortet sie, „aber Kaffee, würde helfen.“ Neckisch Liebesgeplänkel ist das. Doch Steve verunsichert es. Und weil er nicht Bobs Schicksal erleiden will, beschliesst er, „Carola zurückzugewinnen, bevor sie auf die Idee kommt ihn zu verlassen“.

Damit sind die Eckpfeiler von Ralf Westhoffs viertem Kinofilm abgesteckt: Er handelt von der Verunsicherung, die Menschen Ende dreissig beschleicht. Als „Midlife-Crisis“ bezeichnet Carola, was Steve widerfährt, der sich plötzlich anders verhält als früher. Ins bisher gemiedene Fitness-Studio geht und im Bett neue Dinge ausprobieren will, obwohl der Sex bisher nie zu wünschen übrig liess. Anette rät Carola zum Eifersuchtstest; Steve nimmt auf Bobs Bitte Harald unter die Lupe und besucht dessen Tantra-Stunde; dass die IT-Bude, in der Bob und Steve arbeiten, gerade jetzt von zwei schnöselig-jungen Unternehmensberatern durchleuchtet wird, welche die beiden Software-Entwickler unverhofft alt aussehen lassen, macht die Situation nicht einfacher.

Wie gut ist deine Beziehung? lebt, wie Westhoffs früheren Filme – die Speed-Dating-Komödie Shoppen, das melancholische Beziehungs-Movie Der letzte schöne Herbsttag, die Alters-Komödie Wir sind die Neuen – von der Leichtfüssigkeit seiner Inszenierung, der leisen ironischen Spritzigkeit der Dialoge, den warmen Settings. Julia Koschitz gibt Carola wohltuend unprätentiös, Friedrich Mücke überzeugt als Steve in naiver Hemdsärmeligkeit, Michael Wittenborn verpasst Harald pfundweise Altmänner-Charisma, und das alles vermag über weite Strecken zu gefallen. Doch in einzelnen Szenen sackt Wie gut ist deine Beziehung? leider, anders als Westhoffs früheren, sich stets durch originellen und feinsinnigen Witz auszeichnenden Filme, unverhofft ab auf das Niveau einer mit einfach gestrickten Gags beladenen Mainstream-Comedy.

26.03.2019

3.5

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Jossea

vor 18 Tagen

Anfang etwas schleppend, dann ok.


Mehr Filmkritiken

Monsieur Claude 2

After Passion

Wunder Park

Dumbo