Spider-Man: Homecoming USA 2017 – 133min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

13

10

9

4

3

3.7

39 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Barbarum

vor einem Jahr

Ist okay, allerdings bremsen die ständigen Verweise auf das MCU die eigentliche Story aus und machen den Film wohl etwa auch um mindestens eine halbe Stunde zu lang.


sevj

vor 2 Jahren

War gespannt, wie Marvel Spiderman umsetzt... Von der Story her war der Film mittelmass. Man hätte auch Ironman 4 draufschreiben können. :-) Keaton ist ein super Schauspieler. Doch der ganze Film ist zu einem Kinderfilm verkommen... Nun hat Disney auch diese Figur....


Deg89

vor 2 Jahren

Die 3. Spiderman-Neuverfilmung entpuppt sich als die Beste. Ds liegt nicht nur daran, dass der Antagonist erstmals ein ernstzunehmender Charakter mit glauwürdiger Backstory ist. Es liegt aber vor allem an die gut präsentierte Teenagergeschichte und die Erkenntnis seine Fähigkeiten sich Schritt für Schritt aufzubauen. Das Verhältnis zwischen Spiderman und seinen Kontrahenten bietet ebenso genug Tiefe. Leider schafft es der Film nicht diesen tragischen Tiefgang zu Ende zu denken und weicht dann mit einem typisch, optimistischen Marvel-Finale ab.Mehr anzeigen


booster23

vor 2 Jahren

Wie oft wird das wohl nochmal auf Klopapier verfilmt? Aber leider wird es jedesmal schlechter. Diese Version ist so langweilig das ich es nicht bis zum Ende durchgehalten habe. Einfach nur Langweilig.


severin_karrer

vor 2 Jahren

Der Film dient wohl als Einführung in eine neue Spiderman-Ära. Der Film kommt leider nie richtig auf Touren. Würde den Film eher als Episode einer Serie betrachten.


paipai

vor 2 Jahren

Ich bin bei diesem Film fast eingeschlafen. Ist ein Film für Teenies.


martinu

vor 2 Jahren

Sicherlich ein Fortschritt im Vergleich zu den früheren Versionen, aber nichs spektakulär Neues. Die Effekte sind wie immer solide, der Score eher enttäuschend, Pluspunkte für den einfliessenden Humor. Solide "Alltagskost".


navj

vor 2 Jahren

Spider-Man: Homecoming erfindet das Superhelden-Genre nicht neu und bildet ein weiterer 0815-Avengers-Film vom Marvel Cinematic Universe (MCU). Der Auftritt von Iron Man war aufgesetzt, als wollten die Produzenten den Film mit dem Bekanntheitsgrad von Robert Downey puschen. Die High School Backstory ist teils witzig, aber spricht eher jüngere Generationen an. Da die Marke "Spider-Man" dem Filmstudio SONY gehört, erhoffte ich mir Neues im Vergleich zu den MCU-Filmen von DISNEY. SONY hat es jedoch geschafft, alle Diversity-Checkboxen abzuhacken, wo sie nur konnten. Altbekannte Charaktere (unteranderem Mary Jane) entsprachen nicht mehr ihrer Comic-Darstellungen, sondern wurden Opfer der Diversity-Checkboxen. Ich bin für die Vielfalt der Menschen, aber in diesem Film wurde dieser Faktor masslos übertrieben.Mehr anzeigen


samuel450

vor 2 Jahren

Der Film hinterlässt bei mir einen durchzogenen Eindruck. Die Actionszenen, insbesondere am Schluss, sind zwar wie immer bei Spider-Man eindrücklich. Die ganze Teenager-Geschichte ist aber hier völlig fehl am Platz, vor allem am Anfang des Films ist die ganze Sache doch ziemlich langamtig bis sogar langweilig.Mehr anzeigen


elelcoolr

vor 2 Jahren

Gute Unterhaltung aber eigentlich total belanglos. Wenig Charaktertiefe, alles sehr oberflächlich gehalten. Schade hat Iron Man einen derart grossen Einfluss auf die Handlung und den Anzug von Spider-Man.


Mua81

vor 2 Jahren

Na ja, im Prinzip hat mir der Film ganz gut gefallen, und ich fühlte mich auch gut unterhalten, jedoch konnte ich mich nicht wirklich mit einem Teenie-Spiderman identifizieren, die Love-Story braucht es nicht wirklich, und auch gewisse Längen waren vorhanden.
Nicht der beste Spiderman, aber kann man sich gut ansehen.Mehr anzeigen


fidani_semih

vor 2 Jahren

Dieser Film war sehr überzeugend und tom holland hat den jungen teenager peter parker gut gespielt man konnte auch sehen das peter parker wie in den comics auch von flash gemobbt wird und wenig zeit hat. AUSSERDEM konnten sie den tolpatch auch als spiderman guet zeigen. Die Tante von peter sah zwar zu jung aus aber sie hatte bis zum Schluss keine Ahnung von Peters geheimnis. Man konnre sehen das peter auch sehr klug war und auch ohne tony stark eine fantastische zukunft hätte.Mehr anzeigen


matro

vor 2 Jahren

Der neue Spiderman hat mich wirklich positiv überrascht, Tom Holland als Spiderman hat mich auch positiv überrascht, ich fand den Film gut


as1960

vor 2 Jahren

Der Teenager-Spiderman überzeugt mich nicht wirklich. Temporeich, und natürlich mit tollen Special-Effecsts erzählt langweilt der Film nicht. Und dass die spannendste und interessanteste Szene eigentlich ein Gespräch zwischen dem Bösewicht und Spiderman während einer gewöhnlichen Autofahrt ist spricht sicher auch für den Streifen. Aber insgesamt ist der Humor etwas simpel, bzw zielt klar auf ein jüngeres Publikum. Und in dem Spiderman-Anzug steckt zu viel Tony Stark, und dann ist mir der Iron Man eben doch lieber.Mehr anzeigen


Patrick

vor 2 Jahren

Sony & Marvel Studios haben sich zusammen getan und Tom Holland kam bei "The First Avenger:Civil War"gut an deswegen kommt der neue Spider Man wiederum mit einem neuen Darsteller namens Tom Holland daher.Stan Lee hat auch wiederum eine Coole Gastrolle das ist übrigens seine über 35igste in Serien&Filmen seiner Erfindungen.Der neue Spider Man Film kommt mit Coolen Sprüchen daher sowie ist er ziemlich Temporeich.Tom Holland spielt Peter Paker wie ein Junge von nebenan also ein authentischer Superheld und Michael Keaton spielt den gespaltene Bösewicht solide.Die Laufzeit ist etwas zu lang und die 3D Effekte sind im Spinnennetz hängen geblieben.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 3 Monaten


florian_florensen

vor 2 Jahren

Absolut schrecklicher Film. Der Darsteller ist enorm unsympatisch, die Story ist sowas von fürn A**** und unlogisch. Es ist halt wieder ein 2h Trailer für einen besseren Film(vermutlich Avengers 3) und ein dreistes Moneymilking mit sehr wenig Inhalt.
Ich frage mich, weshalb solcher Schrott von der Community akzeptiert wird. Der Film ist eine Absolute Frechheit...Mehr anzeigen


thomasmarkus

vor 2 Jahren

Insofern spannend, dass der Böse nicht nur böse, und der Gute manchmal nicht nur richtig tut... Die eigentlichen Heldentaten ohne Spiderman-Anzug, der diverse neue Auftritte hat: als Pyjama selbstgestiefelt, oder als High-Tech-Gesprächspartnerin...


reh34

vor 2 Jahren

ganz ok


frozone

vor 2 Jahren

Trotz selbstverschuldetem Superhelden-Overkill kommt hier Sony/Marvel nochmals mit einer neuen, frischen Formel daher und sorgt für einen sehr unterhaltsamen Kinoabend.


dulik

vor 2 Jahren Exzellent

Tolle Einführung des neuen Spider-Man ins Marvel Cinematic Universe.
Tom Holland ist der bisher authentischste Darsteller, da er der Comic-Figur mit seiner jungen und verspielten Art am nächsten kommt. Die Geschichte enthält zwar viele Elemente, welche auch in den vorherigen Verfilmungen vorhanden waren, jedoch hat man es auf beeindruckende Art und Weise geschafft, dass die Story frisch, neu und weitgehend unvorhersehbar daherkommt, ohne dabei aber die wichtigen Kernelemente der Handlung massiv zu verändern.
Positiv fällt auch die Kamera-Arbeit auf: Wenn sich Spider-Man in luftiger Höhe befindet hat man stets das Gefühl dabei zu sein und bekommt dabei auch das eine oder andere Mal ein unwohles Gefühl im Bauch.
Hinzu kommt ein Bösewicht, der von Michael Keaton glaubwürdig verkörpert wird und dessen Motive durchwegs Sinn machen.
Allerdings hat der Film auch einige Längen und den ein oder anderen Logikfehler.
PS: Unbedingt sitzen bleiben, bis der Abspann komplett vorbei ist! Die zweite Bonus-Szene ganz am Ende ist die bisher witzigste aller Marvel Filme ;)
8/10Mehr anzeigen


Ripley

vor 2 Jahren

Unterhaltsam und witzig, ein bisschen zu Teenie-lastig aber ganz gutes Popcorn-Kino. Kommt natürlich nicht an die besten Marvel Filme an, muss er aber auch nicht.


fantasyoscar

vor 2 Jahren

Der Film war ganz okay aber irgendwann hat man die selbstironischen, platten Witze dann auch gesehen. Freue mich auf den nächsten Avengers Film :)


oscon

vor 2 Jahren

Nachdem ich mit dem Sony Reboot der Spiderman Serie mein liebe Mühe hatte, gab ich, trotz dem gelugenen Auftritt von Spidey in "Captain America:Civil War", nicht viel Kredit auf die (durch Marvel kreativ überwachte) nunmehr 5.Auflage des Wändekraxlers aus New York. Wie kann man sich täuschen: "Spiderman:Homecoming" ist der wohl überraschenste und mitreissendste Marvel-Film der letzten Jahre!
Die Charaktere, allen voran Bösewicht Michael Keaton als "Geier", aber auch Jon Favreau als Tony Starks Sicherheitschef Happy und Tom Holland als glaubwürdiger jugendlicher Peter Parker sind stark gezeichnet.
Die Handlung, mehr "growing pains" als Superhelden-Epos strebt ohne grosse Längen, zielstrebig hin zum Höhepunkt, dem Kampf auf einem Transport-Flugzeug, wobei der vorherige "Story-Kniff" vor Überraschung einem kurz den Atem raubt...*wtf*!
Der geneigte Zuschauer sollte in jedem Falle (wie bei Marvel Filmen üblich) die Szene nach der Nachspann 'reinziehen:
Was sich Marvel da "erlaubt" hat, hebt solche Szenen auf den nächsten Level! Erstklassig!Mehr anzeigen


Taz

vor 2 Jahren

Optimaler Sommerblockbuster. Witzig, schnell, actionreich und gut gespielt. Marvel hats wieder mal allen gezeigt!


Watchlist