Spider-Man: Homecoming USA 2017 – 133min.

Spider-Man: Homecoming

Filmkritik

High-School für Erwachsene

Irina Blum
Filmkritik: Irina Blum

Nach dem ereignisreichen Abenteuer mit den Avengers kehrt Peter Parker (Tom Holland) zurück in die Obhut seiner Tante May (Marisa Tomei) und hat Mühe damit, nur der nette Spider-Man von nebenan zu sein. Als plötzlich The Vulture (Michael Keaton) auftaucht, hat Peter endlich die Chance, seinen Mentor Tony Star (Robert Downey Jr.) von seinen Avengers-Qualitäten zu überzeugen - und damit auch seinen High-School-Schwarm zu bezirzen.

Das zweite Reboot der Geschichte um den Spinnen-Mann masst mit Tom Holland fast wie eine Teenie-Romanze an - lässt man das ausser Acht, bietet sich einem aber ein witziger und actionreicher Streifen mit einem charmanten Hauptdarsteller und einem absolut überzeugenden Bösewicht. Die ausführliche Kritik zu Spider-Man: Homecoming gibt es in der Cineman Inside Review:





12.07.2017

4

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

severin_karrer

Der Film dient wohl als Einführung in eine neue Spiderman-Ära. Der Film kommt leider nie richtig auf Touren. Würde den Film eher als Episode einer Serie betrachten.

Spider-Man: Homecoming 3

paipai

Ich bin bei diesem Film fast eingeschlafen. Ist ein Film für Teenies.

Spider-Man: Homecoming 2

martinu

Sicherlich ein Fortschritt im Vergleich zu den früheren Versionen, aber nichs spektakulär Neues. Die Effekte sind wie immer solide, der Score eher enttäuschend, Pluspunkte für den einfliessenden Humor. Solide "Alltagskost".

Spider-Man: Homecoming 3

Mehr Filmkritiken

Kingsman: The Golden Circle

Barry Seal - Only in America

Hereinspaziert

High Society