Artikel17. Juli 2017

Maguire, Garfield, Holland – Welcher Schauspieler spinnt als Spider-Man am besten?

Maguire, Garfield, Holland – Welcher Schauspieler spinnt als Spider-Man am besten?

Der 21-jährige Brite Tom Holland spielt im eben erschienenen, zweiten Reboot des Comic-Klassikers die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft. Somit tritt er in die Fussstapfen von Andrew Garfield, der wiederum Tobey Maguire als Spider-Man ablöste. Drei Schauspieler, ein Superheld – da kommt schnell die Frage auf, welcher Schauspieler am besten in den rot-blauen Anzug passt. Eine schwierige Frage: Innerhalb unserer Redaktion sind wir jedenfalls gespaltener Meinung.

2002: Eine neue Ära in der Comic-Szene beginnt

Als erster durfte sich Tobey Maguire im Spinnennetz-Weben probieren und setzte damit für den sympathischen Superhelden mit Rucksack und Spinnenkostüm den Startschuss auf Grossleinwand. Mit dem Einläuten einer neuen Ära in der Comic-Filmszene begeisterte Maguire als Spinnenmann mehrere Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Auch in unserer Redaktion findet Maguires Darstellung des Spidey gewisse Sympathie. Redaktor Baris zum Beispiel findet:

“Auch wenn Tobey Maguire als Spider-Man während den Dreharbeiten zu alt war und seine Figur weit von den originalen Comics abdriftet, empfand ich Peter Parkers Charakter in Sam Raimis Filmen am überzeugendsten. Parker als Aussenseiter an der Schule ist für mich ein spannender Superhelden-Ansatz. Der ausgestossene Junge, der durch einen Spinnenbiss zu Superkräften kommt und seine Traumfrau erobern kann, wurde von Tobey Maguire auf eine glaubhafte Art und Weise inszeniert.“ – Baris

2012: Wo amazing draufsteht, ist nicht unbedingt amazing drin

Zwei Fortsetzungen später wurde Maguire wohl definitiv als zu alt befunden - bereits 2012 erschien deshalb das erste Reboot zur Comicvorlage mit dem vielversprechenden Titel The Amazing Spider-Man. Der grosse Erfolg sollte aber ausbleiben: Finanziell kamen die zwei Filme mit Andrew Garfield als Spinnen-Mann nie an ihre Vorgänger heran. Für die Macher hiess das, Konsequenzen zu ziehen - nach nur zwei Einsätzen als Spider-Man musste sich der amerikanisch-britische Doppelbürger von der Rolle des Hauptdarstellers im blau-roten Kostüm verabschieden.

Über die Gründe der Entlassung herrschen bis heute lediglich Gerüchte. Unser Cineman-Videoproducer Tony outet sich dennoch als absoluter Garfield-Spider-Man-Fan:

„Obwohl ich Sam Raimis Spider-Man-Filme spitze finde, konnte mich Tobey Maguire als Schauspieler in der Rolle als Spinnenmann nicht überzeugen. Auf mich wirkte er wie ein kalter Teebeutel. Der Brite Tom Holland ging mir wiederum mit seiner weiblichen Stimme – im Originalton – auf die Nerven. Daher finde ich Andrew Garfields schauspielerische Leistung am passendsten. Durch seine Performance wird der Figur Peter Parker eine humorvolle Komponente verliehen. Zudem kommt seine Selbstsicherheit und gewisse Arroganz den Comics am nächsten.“ – Tony

2017: Aller guten Dinge sind drei

Dieses Jahr wird die erste Verfilmung des Superhelden ganze 15 Jahre alt - und das erste Resultat aus dem zweiten Reboot ist auf Kinoleinwand zu bestaunen. Innerhalb von eineinhalb Jahrzehnten wurde die Figur also durch drei verschiedene Schauspieler gespielt. Warum dieser häufige Wechsel? Sony und Marvel begründen den neuesten “Transfer” mit dem Argument, dass Tom Holland einen Teenager glaubhaft mimen kann. Während den Dreharbeiten befand sich der Brite im Alter von 19 Jahren, knapp fünf Jahre älter als die gespielte Figur. Auch Cineman-Redakteurin Irina findet Tom Holland als Spider-Man überzeugend, weshalb der Brite ihr Lieblings-Spider-Man ist:

"Tom Holland ist frisch, authentisch, witzig - man kauft ihm die Rolle des Teenies im Wechselbad der Gefühle absolut ab. Die Gratwanderung zwischen Junge von nebenan und Superheld beherrscht der 21-jährige Brite perfekt und ist darum sowohl für Peter Parker als auch für Spider-Man die ideale Besetzung. You go, Tom!"– Irina

Welcher der drei Schauspieler schlussendlich am besten Netze spinnt, muss wohl jeder für sich persönlich entscheiden - wer sich vom jüngsten Darsteller des Jungen im rot-blauen Anzug ein Bild machen möchte, kann das seit letzter Woche im Kino tun.

Ist dieser Artikel lesenswert?


Kommentare 2

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

vicky_leandros

vor 2 Jahren

Sind ja alles Bubbies.


theboch

vor 2 Jahren

Habe den neuesten Spiderman noch nicht gesehen, aber Tobey Maguire war eher nicht mein Geschmack...


  • Seite 1 von 1