Hostiles - Feinde USA 2017 – 135min.

Kurzbeschreibung

Hostiles - Feinde

Genre
Abenteuer Drama Western

1892: Ein Captain erhält den Auftrag, mit einem kleinen Trupp den alten und todkranken Cheyenne-Häuptling Gelber Falke zurück nach Hause nach Montana zu bringen. Früher hat der Captain gegen Gelber Falke gekämpft, weswegen er nun nur unwillig diesen letzten Auftrag seiner Dienstzeit ausführt. Die Reise beginnt, doch sie ist nicht ungefährlich, denn der Trupp findet nicht nur eine Frau, deren Familie von Komantschen abgeschlachtet wurde, sondern bekommt es auch mit diesen zu tun. Aber das ist nur eine der Gefahren, denen sich der Trupp stellt, der auf dieser langen, verhängnisvollen Reise immer weiter dezimiert wird…

Kinostart

Deutschschweiz: 5. April 2018

Romandie: 28. März 2018

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

8martin

vor 9 Monaten

Ein seltener Edelstein unter den Neowestern. Hier werden oftmals nur die Auswirkungen von überbordenden Gräueltaten wie Vergewaltigungen gezeigt, neben ergreifenden Emotionen, die so eine noch tiefgehendere Wirkung erzielen. Beide Aspekte werden dann durch niveauvolle Dialoge und ständig steigender Spannung zu einem überraschenden und doch zufriedenstellenden, optionalen Happy End geführt.
Captain Joe Blocker (Christian Bale), war früher einmal nicht gerade ein Freund der Indianer. Jetzt soll er als letzten Auftrag den kranken Häuptling Yellow Hawk (Wes Studi) und seine Familie nach Montana begleiten. Unterwegs treffen sie auf Rosalee Quaid (Rosamunde Pike), deren Familie von den Komantschen umgebracht wurde. Kurze Seelenpflege für alle bei Lagerfeuerromantik, bis die Realität wieder gnadenlos zuschlägt. Der Trupp wird von weißen Trappern überfallen, die Frauen vergewaltigt. Und zwar sowohl Rosalee als auch die Frau des Häuptlings Elk Woman (Q’orianka Kilcher). Weiße und Rothäute werden gleichermaßen zu Leitragenden. In Gesprächen unter den Soldaten als auch beim Dinner der Offiziere werden die Vergehen der Weißen an den Indianern von allen rückhaltlos kritisiert. Zwischen Joe und Rosalee entwickelt sich allmählich ein Vertrauensverhältnis, das durch das warmherzige Cameo von Leutnant Ross (Peter Mullen) noch vertieft wird. Auch das Verhalten zwischen Elk Woman und Rosalee, sowie das zwischen Yellow Hawk und Joe bekommt menschliche Züge des gegenseitigen Verstehens. Der Häuptling ‘Danke für deine Güte. Dein Geist ist für immer in meinem Innern.‘ Später erwidert Joe ‘Ein Teil von mir stirbt mit dir.‘
Rosamunde Pike beweist hier wieder einmal ihre schauspielerische Wandlungsfähigkeit: nach der Welt der Jane Austen, in die Welt der griechischen Mythologie, wo sie ganz handfest und brachial gegen den Zorn der Titanen kämpft und jetzt im Wilden Westen.
Der Plot findet seinen dramaturgischen Höhepunkt, wenn beim Begräbnis von Yellow Hawk ein weißer, rassistischer Großgrundbesitzer Joes Truppe von seinem angeblichen Land zu vertreiben versucht, obwohl Joe ein Schreiben des amerikanischen Präsidenten vorweisen kann. Alle Beteiligten zielen mit Colt und Gewehr auf einander…
Für das Ende hat Newcomer Regisseur Scott Cooper noch ein Schmankerl für Happy End Fetischisten: lange Einstellung von Joe und Rosalee am Bahnhof: fast wortlos, nur Sphärenklänge, Rosalee verdrückt ein Tränchen. Die Zuschauer suchen die Taschentücher…Mehr anzeigen


oscon

vor 3 Jahren

Brutaler realistischer Western rund um die Rückführung eines schwer kranken Häuptlings nach Montana in heilige Gefilde.
Rosamunde Pike und Christian Bale überzeugen als schwer traumatisierte Charaktere in einer weitgehend feindlichen Umgebung.
Der Film punktet aber auch mit den fantastisch besetzten Nebenrollen, den grandiosen Landschaftsaufnahmen und der melancholischen Grundstimmung.
Keine einfache Kost, aber sehr sehenswert !Mehr anzeigen


Barbarum

vor 4 Jahren

An der Kameraarbeit und den Darstellerleistungen dieses Westerns gibt es nichts auszusetzen. Aber ich fand den Film überlang und die sich ständig wiederholenden Reden zwischen den gelegentlichen Schauern von Gewalt ermüdend, da die Botschaft derart naheliegend ist.

Zuletzt geändert vor 4 Jahren


Watchlist

Kinoprogramm Hostiles - Feinde

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Jetzt im Kino 6 von 36 Filme