Mr. Gaga Deutschland, Israel, Niederlande, Schweden 2015 – 100min.

Kurzbeschreibung

Mr. Gaga

Genre
Dokumentation

Ohad Naharin wächst in einem Kibbuz auf und dient im Jom-Kippur-Krieg. Erst im Alter von 22 beginnt er professionell zu tanzen. Naharin geht seinen Weg über die grossen Ballettschulen in New York und Paris, um 1990 schliesslich die Stelle als künstlerischer Leiter der Israelischen Batsheva Dance Company anzutreten. Nach einer gravierenden Rückenverletzung steht Naharin scheinbar vor seinem Karriereende, doch sein Drang zu tanzen bleibt ungebrochen und inspiriert ihn zu einer revolutionären Erfindung: Der Tanzstil Gaga wird geboren!

Kinostart

Deutschschweiz: 15. September 2016

Romandie: 17. August 2016

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Yvo Wueest

vor 4 Jahren

Im europäischen Kulturkreis zählen wir den Tanz zu den darstellenden, auch schönen Künsten. Der sehenswerte Dokumentarfilm von Tomer Heymann zeigt auf brillante Weise, dass Tanz immer auch eine Form sozialer Interaktion, ein Ausdruck heftiger Gefühle, die Umsetzung von Inspiration ist.

Kein Wunder, sperrte sich der Choreograph Ohad Naharin zu Beginn gegen die Idee, seine ephemere, vergängliche Kunst in Filmszenen festzuhalten und damit einzuengen, definitiv festzuschreiben.

Eindrücklich, wie sich die Tanzenden in „Last Work“ in einer berauschenden Schlussszene eng umschlungen finden, nach dem sie sich zuvor, meistens isoliert für sich alleine, durch das Stück, bewegten.

Kritische Anmerkung: Mehr Aufmerksamkeit hätte die Darstellung der innovativen Tanzform „Gaga“ verdient, welche dem Film immerhin den Titel verleite. Eine körperschonende Bewegungsform, die der Künstler nach einer Verletzung entwickelte. Sie wird im Film kurz von der Schauspielerin Natalie Portman begeistert erwähnt, aber sonst nicht weiter erklärt.

Wer im Netz recherchiert, findet bald heraus: in Israel füllt der Star für zeitgenössischen Tanz mit seinem Konzept inzwischen grosse Hallen. In Workshops lernen moderne Menschen loszulassen, in sich hineinzuhören, im Augenblick und Moment zu sein.

Sie folgen damit einem der Grundsätze von „Gaga“: sich von der Kontrolle durch den Geist zu befreien. Sich den fast unendlichen Möglichkeiten der Eleganz und Ausdruckskraft des menschlichen Körpers hinzugeben.

Fazit: hingehen, staunen, geniessen.Mehr anzeigen


Watchlist

Kinoprogramm Mr. Gaga

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Passende Filme hier mieten

Teleboy
Hollystar

Jetzt im Kino 6 von 53 Filme