Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen Deutschland 2004 – 119min.

Filmkritik

Teenie Hexerei

Filmkritik: Jürg Tschirren

Bibi zum Zweiten: In "Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen" sucht die deutsche Teenie-Hexe nach einem Heilmittel für Gelähmte und hat sich gegen die böse Rabia von Katzenstein zu wehren. Das geschieht allerdings so harmlos und berechenbar, dass nicht nur Erwachsene sich gerne ein wenig Spannung herbeizaubern möchten.

Neues aus dem feuchten Gruselmoor. Dorthin hat der Hexenrat die böse Rabia von Katzenstein (Corinna Harfouch) in eine fünfjährige Verbannung geschickt. Doch so gut die Hexenrätinnen mit dem Zauberstab umgehen können, in Sachen Hochsicherheitsgefängnisse haben sie noch einiges zu lernen. Es bedarf lediglich einer Springflut, um der Verbannten die Flucht durch einen zum Fluss gewordenen Abgrund zu ermöglichen. Wieder in Freiheit steht Rabia der Wunsch nach Rache an Bibi Blocksberg. Denn der hatte sie den Aufenthalt im Gruselmoor zu verdanken.

Bibi ihrerseits plagen erst einmal andere Sorgen. In der Schule ist sie in Mathe durchgerasselt und droht sitzen zu bleiben, falls sie die Nachprüfungen nicht besteht. Damit es nicht so weit kommt, wird Bibi von ihren Eltern schnurstracks ins Sommerinternat auf Schloss Altenberg verfrachtet. Das passt dem Backfisch zwar ganz und gar nicht, aber bald freundet sie sich mit Elena an. Die hat wegen einem Autounfall nicht nur keine Eltern mehr, sondern sitzt seither auch im Rollstuhl.

Bibi Blocksberg versucht nach Kräften, die Gelähmte mit ihrem Schicksal zu versöhnen. Helfen könnte der Staub der Blauen Tröster-Eulen, dem man magische Heilkräfte nachsagt. Doch dazu muss Bibi die versteinerten Eulen erst einmal finden, die in einem Labyrinth unterhalb von Altenberg liegen. Und die Teenie-Hexe ist nicht die einzige auf Eulensuche. Rabia will ebenfalls das blaue Pulver, um damit ihre geschrumpften Zauberkräfte wieder aufzufrischen.

Über 2 Millionen Zuschauer lockte die erste "Bibi Blocksberg"-Realverfilmung vor zwei Jahren ins Kino. Das ist zwar ein Pappenstiel im Vergleich zu den bisher verkauften 35 Millionen Bibi Blocksberg-Audiokassetten, doch Grund genug für einen Nachfolger. Darum setzt sich Sidonie von Krosigk als Bibi in "Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen" noch einmal auf ihren Hexenbesen und fliegt durch eine Geschichte, die nicht nur für Erwachsene recht harmlos und eindimensional anmutet. Die Bösen sind hier besonders fies, die Tussis besonders zickig und die Behinderten besonders gelähmt.

Das gibt zwar guten Schauspielerinnen wie Corinna Harfouch die Gelegenheit, ihre Charaktere schön überdreht zu spielen, doch insgesamt hat man das Gefühl, dass die Macher von "Harry Potter" ihrem jugendlichen Publikum einiges mehr zutrauen.

17.02.2021

3

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

ravelinda

vor 14 Jahren

Hallöchen, meine tochter liebt diesen Film.. Ich suche die schule von rabia von katzenstein, wer kann mir helfen und mir sagen wo ich sie bekomme...


schubia

vor 19 Jahren

hi!
ich persönlich bin ein sehr sehr grosser bibi blocksberg fan! auch wenn ich schon 12 jahre alt bin! viele aus meiner klasse von
den mädchen finden sie toll!!!!
ich auch! ich habe den ersten bibi blocksbe
rg film auf video! ich bin zwar den zweiten
teil nicht schauen, aber ich weiss jetzt sc
hon das er ein riesen erfolg wird!
ich finde schubia die coolste! aber die anderen sind auch voll cool!
mein nickname heisst schubia. ich wollte ja eigentlich bibi heissen aber der name war schon besetzt!
also ich grüsse euch alle!
euer aller grösster bibi blocksberg fan!
: -)Mehr anzeigen


Mehr Filmkritiken

Ich - Einfach unverbesserlich 4

Alles steht Kopf 2

Twisters

To the Moon