Der Schatzplanet USA 2002

Kurzbeschreibung

Der Schatzplanet

Genre
Trickfilm Science Fiction

Als Jim Hawkins eines Tages einem verfolgten Fremden begegnet und dieser ihm in den letzten Atemzügen eine Schatzkarte in Form einer goldenen Kugel überreicht, besteht kein Zweifel mehr an der Echtheit der Legende vom Piraten Captain Flint und dessen Schatz, einer Beute aus tausend Welten. Mit dem Astrophysiker Dr. Doppler und einer wild zusammengewürfelten Crew macht sich der junge Held mit der Raumfregatte «Legacy» auf eine Reise quer durch das Universum. Unterwegs schliesst er Freundschaft mit dem Schiffskoch Silver, der halb Mensch und halb Maschine ist, dessen treuem Begleiter Morph, einer Mischung aus Schosshündchen und Lavalampe, sowie dem Roboter B.E.N., der offensichtlich einige Schrauben locker hat. Für Jim entpuppt sich die Reise als gefährliches Abenteuer.

Kinostart

Deutschschweiz: 5. Dezember 2002

Romandie: 20. November 2002

Tessin: 13. Dezember 2002

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

0797232328

vor 18 Jahren

Ich bin eigentlich aus dem Trickfilmalter raus aber ich habe diese Kinokarten gewonnen und war eigentlich noch erstaunt das der Film so gut war. Ich fand auch die Hintergründe besser als bei anderen Trickfilmen, am schluss mit dem vielen Gold sah es ein bischen billig aus da alles schier gleich aussah. Aber ich fand es lustig das wenn jemand ihm was erklären wollte das er es schon gemacht hat und auf und dafon geht. Also meine bewhrtung : ''Meisterwerk''!Mehr anzeigen


tuvock

vor 18 Jahren

Eigentlich gehen Erwachsene ins Kino sich einen Zeichentrickfilm anschauen nur im Schutze von Kleinkindern die sie Alibi halber mitnehmen. Keiner gibt zu das er so kindisch ist sich Zeichentrickfilme anzusehen, außer mit dem eigenen Sohn oder in einer großen Gruppe, Hauptsache es sind Kinder dabei.
Sehr gut hat mir der Formwandler MORPH gefallen, und ehe ich mich versah war es schon soweit, wir stritten darum wer ihn kriegt. Also auf der einen Seite sind ein paar Kinderchen so um die 7 – 10 Jahre, dann da ein paar wie Adleraugen aufpassende Geier und auf der anderen Seite ich, und keiner weiß bis heute wer den Formwandler bekommt, wenn es ihn in echt gibt. Und so wird der Streit so lange weitergehen bis endlich die Kinder erwachsen sind und diese Kindlichkeit des Streitens vergessen, und ich dann endlich automatisch gewonnen habe, oder der 2. Teil kommt. Dafür wäre kein Platz, im Handlungsverlauf, aber man weiß ja nie.
Der Film ist durch und durch einfach super und kann jedem wärmstens empfohlen werden. Er ist spannend, romantisch gut gezeichnet. Die Leute da sind sehr menschlich und ursüß. Der Film erzählt von Mut und Freundschaft, von Liebe und Abenteuer und von einer Menge schöner Sachen die man erleben kann wenn man sich einfach seinem Schicksal ergibt.

Einfach hochbegeisterte wirklich abenteuerliche sehr gut gemachte

90 von 100Mehr anzeigen


tuvock

vor 18 Jahren

Diese ist unter der Führung von Captain AMELIA, einer gestrengen Katze. Die schickt JIM in die Kombüse wo er SILVER helfen soll, dem Schiffskoch der wie ein Cyborg aussieht. Und ihm fällt die Warnung ein. Schon bald hat JIM und ein Besatzungsmitglied namens SCROOP die größten Probleme. Wenn es so weitergeht kann er sich nicht mehr sicher auf dem Schiff sein. SILVER rettet ihn. Kurz darauf hört er durch Zufall wie SILVER der gar nicht so abartig nett ist wie er glaubte, das er an einem Schatz interessiert ist. Jetzt kann er keinem mehr auf dem Schiff vertrauen. Er wird festgenommen, doch kurz darauf passieren einige Vorkommisse, und er erlangt seine Freiheit. Der einzige den er auf dem Schiff noch mag, ist DOPPLER und MORPH, der Formwandler von SILVER, eine Art Haustier.
So nun mal zur Kurzhandlung. Der letzte Film war ja nicht so gut aus dem Hause Disney, doch schon kurz nach Anfang als ich die Gesichter bei dem Film sah, wusste ich das er nur gut werde konnte. Er ist zwar total anders als die Romanvorlage von Robert Louis Stevenson, aber das macht nichts. Sie ist einfach ins Weltall verlegt worden.
Die Gesichter sind hervorragend animiert. Und das allerbeste gleich vorweg, in dem Film gibt es keine singenden nervend trällernden Figuren die dauernd irgendwelche Opern singen ohne Aufforderung, nur weil sie glücklich sind. Der Film ist noch dazu spannend, und ist einfach fantastisch animiert. Er hat frappierende Ähnlichkeiten mit „ Titan A.E. „ und hat auch eine sehr spannende Geschichte. Die Charaktere sind gut gewählt, die Zeichnungen sind zwar nicht so supergenau wie bei „ Final Fantasy „ aber sie sind gut genug um Kinder und Erwachsenen Herzen zu erfreuen. Ich war mit der Nichte meiner Freundin im Kino, die hatte 3 Freunde mit , 2 davon weiblich, und noch eine andere Bekannte war im Kino, dazu ein Freund, also ne richtige große Gruppe. Ich habe die ganze Zeit gelacht, jeder war ruhig, keiner konnte was hören, und auf einmal saßen 4 Kinder auf meinem Kopf die mir den Mund zuhielten. Na ja der Film ist eher was für Erwachsene, die können über so viel Situationskomik noch herzlich lachen. Der Film war auch spannend, die Geschichte gut gewählt, und sie war auch romantisch und die meiste Zeit hat es uns Tränen in die Augen gedrückt, weil ja alle so irre nett waren.Mehr anzeigen


Watchlist

Kinoprogramm Der Schatzplanet

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Passende Filme hier mieten

Teleboy
Hollystar

Jetzt im Kino 6 von 36 Filme