Secretary USA 2002 – 104min.

Pressetext

Secretary

Auch wenn der kurze Psychiatrie-Aufenthalt sonst keine grosse Veränderung in ihrem Leben bewirkt hat - zumindest den Schreibmaschinenkurs absolviert sie erfolgreich.Lee Holloway (Maggie Gyllenhaal) liebt die Selbstverletzung - dass der eine Schnitt zu tief geriet und sie unter Suizidverdacht in die Klinik eingeliefert wurde, ist in ihren Augen ein dummer Ausrutscher.

Nun wieder daheim, ist alles so gewohnt gestört wie immer in der spiessigen Vorort-Idylle. Lee beschliesst, die neu erworbenen Fähigkeiten einzusetzen und sich einen Job zu suchen. Sie bekommt eine Stelle als Sekretärin beim exzentrischen Rechtsanwalt E. Edward Grey (James Spader).

Was zunächst als - recht bizarre - Arbeitsbeziehung beginnt, entwickelt sich mehr und mehr zu einer lustvollen und intensiven S/M-Affäre zwischen Chef und Sekretärin. Lee entdeckt eine neue Welt und Edward Grey die Angst vor der eigenen Courage. Er kündigt ihr den Job und setzt sie an die Luft. Doch er hat nicht mit Lees Hartnäckigkeit gerechnet...

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

colorado7

vor 17 Jahren

ok die popo klopfszene kann man schon als sado maso szene bezeichnen. doch sonst ist der film meiner meinung nach nicht so gelungen. bin kein experte auf dem gebiet, glaube aber nicht das wenn man sich selber verletzt. das masochistische gründe hatt. der film verknüpft munter die zwei themen. mann ( und frau) wartet sehnlichst auf die szene wo die hauptdarstellerin nur noch einen hauch von pelz trägt. doch leider kommt sie im film gar nicht vor. im algemeinen wartet man den ganzen film auf den höhepunkt. der aber nie einsetzt. so habe ich das kino verlassen ohne zu wissen was mir der film sagen wollte. er offenbahrt weder die abgründe der menschlichen seele. noch kann er pikante sexszenen zeigen. alles in allem ein film der nie aus seinem langsamen start herauskommt. und in ein ich tu alles für dich wenn du mich liebst stück, inklusive hochzeit, endet. schaut euch lieber crash mit james spader an, dieser film ist wirklich krank.Mehr anzeigen


stein

vor 17 Jahren

Unterhaltsam und originell


stein

vor 17 Jahren

Das ist kein Film, der wirklich die Tiefen der menschlichen Triebe ausleuchtet, aber ich habe mich bestens unterhalten. Maggie Gyllenhaal geht in ihrer Rolle perfekt auf, hoffentlich sehen wir noch viel mehr von ihr.


Mehr Filmkritiken

Dune

Schachnovelle

Riders of Justice - Helden der Wahrscheinlichkeit

Spiral: From the Book of Saw