Carlas Song Deutschland, Spanien, Grossbritannien 1996 – 127min.

Pressetext

Carlas Song

Glasgow, Ende der Achtzigerjahre: George (Robert Carlyle), ein gerissen-unverschämter junger Busfahrer, hat ein Flair für Unfug, was ihn immer wieder in Schwierigkeiten bringt. In seinem Bus sitzt eines Tages die Nicaraguanerin Carla (Oyanka Cabezas) – ohne Fahrausweis – und wird von einem übereifrigen Beamten schikaniert. Unter dem Beifall der Fahrgäste kommt ihr George zu Hilfe und kann in der Folge Carlas exotische, verletzliche Schönheit nicht mehr vergessen. Er sucht sie erfolgreich in den Strassen der Stadt und merkt bald, dass sie aufgrund von traumatischen Erlebnissen nach Schottland geflohen ist. Doch George kommt der verängstigten jungen Frau allmählich näher. Dank seiner Geduld, seinem unwiderstehlichen Charme und vor allem dank seinem schrägen Humor gewinnt er schliesslich ihr Vertrauen und ihre Liebe. Und diese ist so stark, dass George Beruf und Familie aufs Spiel setzt und Carla davon überzeugt, gemeinsam mit ihm nach Nicaragua zu fahren, um sich dort ihrer Vergangenheit zu stellen.

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Mehr Filmkritiken

Le Mans 66: Gegen jede Chance

Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes

Joker

Das perfekte Geheimnis