Une nouvelle vie Frankreich 1993

Pressetext

Une nouvelle vie

"Die zwanzigjährige Tina (Sophie Aubry) aus einfachen Verhältnissen stürzt sich in ein neues Leben, als sie von ihrer Mutter die Adresse ihres Vaters bekommt, den sie noch nie gesehen hat. Auf der Suche nach ihm trifft sie auf ihre nahezu gleichaltrige Halbschwester (Judith Godrèche), von deren Existenz sie nichts wusste. Der Vater, ein wohlhabender Geschäftsmann, ist verreist. So haben die beiden Schwestern Zeit, einander zu beobachten, sich aneinander zu messen, Rivalität, aber auch Verbundenheit zu spüren. Eine entscheidende Funktion in diesem Gefüge nimmt Constantin (Bernard Giraudeau) ein, der Anwalt des Vaters, der mit allen Frauen der Familie sexuelle Beziehungen hat(te).

Der für Assayas ungewöhnliche Verzicht auf Musik, das Scope-Format, der Fokusauf Gestik und Körperlichkeit und eine hochgradig elliptische Erzählung zeichnen diesen Film aus."

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Mehr Filmkritiken

Venom: Let There Be Carnage

Boss Baby - Schluss mit Kindergarten

Dune

Die Schule der magischen Tiere