CH.FILM

Männer im Ring Schweiz 1990 – 73min.

Filmkritik

Die männliche Ordnung erschüttert

Rolf Breiner
Filmkritik: Rolf Breiner

Vor bald 50 Jahren (1971) wurde Frauen in der Schweiz das Wahl- und Stimmrecht zugebilligt. Doch einige Kantone hinkten hinterher. Erst 1989 stimmte Appenzell Ausserrhoden über das (kantonale) Frauenstimmrecht in Hundwil ab. Der Innerschweizer Erich Langjahr dokumentierte die markante Männer-Landsgemeinde dazumal. Sein restaurierter Film von 1990 feiert ebenso Jubiläum wie das Frauenstimmrecht hierzulande.

Nicht die ganze Welt, aber die der Eidgenossenschaft blickte 1989 auf die Gemeinde Hundwil in Appenzell Ausserrhoden. An jenem letzten Sonntag im April versammelten sich die wahlberechtigten Männer im Ring, um über das Frauenstimmrecht auf kantonaler Ebene abzustimmen. Die säbelbewaffneten Mannsbilder waren geteilter Meinung wie auch die Frauen, die nur Zaungäste sein durften. «Eine Landsgemeinde ist einfach schön», sinniert eine Appenzellerin am Bügelbrett. «Wenn das Frauenstimmrecht kommt, ist es nicht mehr dasselbe.» Manche, Frauen wie Männer, hängen an der Tradition, am Brauchtum und möchten das stimmige Ritual demokratischen Lebens bewahren.

Erich Langjahr öffnet Augen (Kamera) und Ohren für die Befindlichkeiten der Betroffenen. Ein Alt-Landweibel erinnert sich, ein Schreiner macht seinem Ärger Luft, gibt seinen Säbel, Zeichen der Männlichkeit und Wahlberechtigung, weg, besinnt sich aber und «poschtet» gleich zwei neue. Langjahrs sympathischer, einfühlsamer Heimatfilm lässt sich Zeit, verharrt am Dorfplatz, der für das Medienereignis hergerichtet und wo der «Stuhl», heisst die Bühne für die Regierungsräte und Landweibel gezimmert wird. Beobachterinnen wie eine Kleiderladenbesitzerin oder die Betreiberin eines Spezereiladens kommen zu Wort.

Über Tradition und Moderne, sprich Gleichberechtigung, soll abgestimmt werden. Die Schweiz im Allgemeinen, Appenzell im Besonderen, hinkt international gesehen hinterher. Und dann kommt der Moment (nach einer Kinostunde): Die Hände im Ring erheben sich. Ist es wirklich ein klares Mehr? Die Regierung entscheidet: Angenommen. Wenn das ein unduldsamer Zweifler wie US-Präsident Donald Trump erlebt hätte! Die Männerdiskussion wird weitergeführt in der Hundwiler Beiz «Harmonie». Ist alles mit rechten Dingen sprich Händen zugegangen?

Erich Langjahr ist ein anteilnehmender, geduldiger Beobachter, der Kommentar oder Interpretationen vermeidet. Der Film, sein persönliches Geschenk an den 700. Geburtstag der Eidgenossenschaft, spiegelt ein Stück gelebter Demokratie wieder, reflektiert gleichzeitig über Eigenart, Bewahren althergebrachter Ordnung und Öffnung: eine Parabel für Demokratie und Fortschritt. Trotz nostalgischem Hauch ist dieses stimmungsvolle Zeugnis aktuell und erfrischend wie vor 30 Jahren und Teil einer Schweizer Trilogie mit den Filmen «Morgarten findet statt» (1978) und «Ex Voto» (1986). Die Landsgemeinde Appenzell Ausserrhoden wurde übrigens 1997 abgeschafft. Aktuell werden in der Schweiz noch zwei Landgemeinden durchgeführt, in den Kantonen Appenzell Innerrhoden und Glarus.

23.11.2020

5

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Mehr Filmkritiken

Fast & Furious 9

Die Croods - Alles auf Anfang

Black Widow

Spirit – Frei und Ungezähmt