Artikel3. April 2024

9 Netflix-Tipps für den April 2024

9 Netflix-Tipps für den April 2024
© © 2021 Netflix, Inc.

Der April auf Netflix bringt Spannung pur! Ob mit True-Crime mit «Crime Scene Berlin: Nightlife Killer» oder der Verfilmung des gleichnamigen Mangas «City Hunter» über einen Privatdetektiv in Shinjuku. Mit Andrew Scott als Tom Ripley in «Ripley» steht ebenfalls eine zweite Verfilmung in den Startlöchern. Für eine Pause von der ganzen Aufregung empfehlen wir einen Ausflug in die Natur mit «Unsere Lebende Welt».

FILMTIPPS

«Scoop - Ein royales Interview»

Darum geht’s: «Scoop» erzählt die Hintergrundgeschichte des berüchtigten Interviews mit Prinz Andrew aus der Perspektive der Frauen, die alles riskierten, um die Wahrheit zu enthüllen. Von den Verhandlungen bis hin zum Interview mit Andrew und seinem Team. Ein Einblick in die Rechercen und Hintergründe des Interviews.

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 5. April

«Das Leuchten der Rentiere»

Darum geht’s: Eine junge Frau aus dem Volk der Sámi in Schweden versucht auf einem persönlichen Rachefeldzug einen Mörder aufzuspüren. Inmitten einer Welt, in der Fremdenfeindlichkeit zunimmt, der Klimawandel die Rentierzucht gefährdet und junge Menschen sich angesichts kollektiver Verzweiflung ihr Leben nehmen, steht eine Frau mutig ein für die Traditionen ihrer indigenen Vorfahren.

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 12. April

«City Hunter»

Darum geht’s: Die Realverfilmung des legendären Mangas «City Hunter» von Tsukasa Hōjō. Der Privatdetektiv Ryo Saeba sorgt in der Unterwelt von Shinjuku für Ordnung. Nur ungern verbündet er sich mit der Schwester seines verstorbenen Partners, um mehr über dessen Tod zu erfahren.

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 25. April

DOKU-TIPPS

«Crime Scene Berlin: Nightlife Killer»

Darum geht’s: True-Crime aus dem Berliner Nachtleben: Eine Serie von Morden versetzt die Bewohner:innen Berlins im Jahr 2012 in Angst. Die offenbar willkürlich ausgewählten Opfer wurden mit einer Substanz betäubt. Als der Fall deutschlandweit bekannt wird, wächst der Druck auf die Ermittler.

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 3. April

«Das antisoziale Netzwerk: Memes, Verschwörungstheorien und Gewalt»

Darum geht’s: Die Dokumentation durchleuchtet wie es passieren konnte, dass ein Online-Forum einer Teenagergruppe ein Chaos in der echten Welt verursachte.

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 5. April

«Unsere Lebende Welt»

Darum geht’s: Das Team von «Unsere wunderbaren Nationalparks» wirft einen Blick auf das, was uns alle miteinander verbindet: das Leben. Eine Naturserie, die die Verbundenheit des Lebens auf unserem Planeten erkundet.

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 17. April

SERIENTIPPS

«Crooks»

Darum geht’s: Charly (Frederick Lau) lebt ein ruhiges Leben in Berlin. Als ihn eines Tages seine Vergangenheit einholt, ist er gezwungen eine wertvolle Münze zu stehlen und mithilfe von Joseph (Christoph Krutzler) nach Österreich zu bringen. Der Plan geht schief und jemand kommt ums Leben. Die beiden Männer müssen zusammenhalten, um sich selbst und alles was ihnen wichtig ist zu retten.

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 4. April

«Ripley»

Darum geht’s: Neuauflage des berühmten Romans «Der talentierte Mr. Ripley» von Patricia Highsmith. Tom Ripley schlägt sich mit Gelegenheitsjobs und kleineren kriminellen Deals herum – er hatte sich sein Leben eigentlich anders vorgestellt. Aussicht auf Erfolg verspricht ein interessanter Auftrag: Ripley soll den Firmenerben Dickie Greenleaf aus Italien zurück in die Heimat holen. Stattdessen freundet sich Ripley mit Dickie an – doch sein Neid auf den sorglosen Erben wächst.

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 4. April

«Parasyte: The Grey»

Darum geht’s: Parasiten fangen an gewaltsam die Kontrolle an sich zu reissen. Sie benutzen die Körper der Menschen als Wirte und gewinnen so immer mehr an Macht. Die Menschheit muss sich gegen die sich ausbreitende Bedrohung wehren.

Verfügbar auf Netflix: Ab dem 5. April

Umfrage 17

Was lässt du dir im April auf Netflix auf keinen Fall entgehen?

Serien-Fortsetzungen

Zudem starten folgende beliebte Serien in die nächste Runde:

Des Weiteren veröffentlicht Netflix noch viele andere Filme und Serien – eine Übersicht gibt es hier:

Startdaten laut den Angaben im Medien-Center von Netflix, leider sind kurzfristige Änderungen / Nichtpublikationen für den Schweizer Markt möglich.

Quelle: Netflix Schweiz

Ist dieser Artikel lesenswert?


Kommentare 0

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung