CH.FILM

Himmel über Zürich Schweiz 2023 – 80min.

Filmkritik

Zwischen Heilsbotschaft und bitterer Lebensnot

Irene Genhart
Filmkritik: Irene Genhart

Thomas Thümena begleitet den Heilsarmee-Offizier Alfred Inniger bei der Arbeit. Er geht dabei auch auf Tuchfühlung mit dessen «Schäfchen»: Obdachlosen und Randständige, die zwar von Fredi und der Heilsarmee profitieren, das von diesen verbreitete Heilsversprechen aber auch kritisch hinterfragen.

Er sei Christ und folge Jesu, sagt der Heilsarmee-Offizier Alfred Inniger von sich. Der ehemalige Elektriker bezeichnet sich als «Lichtbringer ohne Strom». Er ist oft unterwegs in der Stadt Zürich, macht Besuche, führt Gespräche, hält Messen und sammelt Geld. Die Menschen, auf die er dabei trifft, sind Obdachlose und Randständige. Menschen, die sich zwar oft nur mühselig von einem Tag zum nächsten hangeln, die gleichwohl aber an ihrem Leben hängen und einiges auch zu erzählen wissen.

Die auf Plätzen Geld sammelnden Heilsarmee-Gruppen und die oft tagelang auf öffentlichen Bänken sitzenden Gruppen Obdachloser prägen ganz entscheidend das Stadtbild von Zürich – werden im Alltag aber oft übersehen.

Nun hat der Zürcher Filmemacher Thomas Thümena («Ma famille africaine, «Tinguely») seine Kamera auf sie gerichtet und gibt ihnen in «Himmel über Zürich» auch das Wort. Dabei lässt er die von der Heilsarmee verbreitete Freudenbotschaften und die erschütternden Erzählungen der Obdachlosen kommentarlos aufeinanderprallen. Auf einer visuellen Ebene stellt er den mit Handkamera gedrehten Strassenszenen in Totale geschossene Aufnahmen der Stadt und des Himmels gegenüber.

Im Laufe von über drei Jahren ist so ein etwas anderes, aber überaus berührendes und humanes Porträt der Stadt Zürich entstanden. Ein Film, der auch die eigentlich unzeitgemässen existenzielle Themen wie Glaube und Lebenssinn aufgreift.

27.11.2023

3.5

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

thomasmarkus

vor 2 Monaten

Jo, jo, sagt ein alter Katholik im Film zu den Heilsversprechungen...
Jo, jo: geht mir, als gläubiger Christ oft ähnlich, bei Missionsversuchen durch Freikirchler.


Mehr Filmkritiken

Bob Marley: One Love

Dune: Part Two

Bon Schuur Ticino

Wo die Lüge hinfällt