The Menu USA 2022 – 117min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

11

8

2

1

2

4.0

24 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

catcineman

vor 5 Tagen

die skurril-phychopatische Atmosphäre ist näher an der Realität ist als manch einer annehmen würde. Mit viel schwarzem Humor und Zynismus äussert sich die Brillanz des Kochkünstlers und ist, leider je länger je mehr, die Wirklichkeit in der Gastronomie. Als professioneller Koch erkennt man sich häufig wieder und nicht selten sind Szenen, die genau so im Arbeitsalltag passieren können.
Absolut sehenswerter Film, für mich das Beste, was in diesem Jahr bisher auf der Leinwand war.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 5 Tagen


julianne

vor 6 Tagen

Gestern gesehen wirklich sensationell kreativ originell beautifully! sensationelle Besetzung Machart Umsetzung Musik! Mehr kann man wirklich nicht erwarten ! War schon mein 6 oder 7 Psycho Thriller alle waren toll aber The Menu schon extraklasse !! Werde nochmals gehen !!


liebster

vor 11 Tagen

Endlich mal wieder etwas originelles. Wer Zynismus nicht mag, soll dem Film fernbleiben. Abgesehen davon, dass jeder normale Mensch um sein Leben gekämpft hätte, fand ich den Film sehr unterhaltsam. Dieser Punkt ist dem Regisseur anzukreiden. Ich hätte mir mehr Mut gewünscht und damit mehr…Grausamkeit. Sorry 🙈Mehr anzeigen

Filmenthusiast

vor 8 Tagen

Ich mir auch!


Maratonna

vor 12 Tagen

Ich habe mich köstlich unterhalten gefühlt. Man leidet mit, mal mit den Gästen, mal mit dem Koch. Sehr unterhaltsam und klar, so 2 oder 3 Schwachstellen hat der Film. Man hat den Eindruck, dass mit zunehmender Länge des Filmes zu viel heraus geschnitten wurde. Aber man sollte vielleicht nicht immer alles zu sehr hinterfragen. Es ist schliesslich ein Film und der Unterhaltungswert hoch.Mehr anzeigen


Filmenthusiast

vor 13 Tagen

Na ja. Hochkarätige Besetzung. Die Hauptrollen werden wirklich exzellent gespielt, vermutlich ein intellektuelles und ästhetisches Meisterwerk. Indessen bleiben aber einige Rollen arg klischeehaft und man fragt sich ständig, warum zum Geier niemand ernsthaft zur Gegenwehr übergeht? Die Passivität der Opfer wird zunehmend eklatanter bis hin zur Lächerlichkeit. Eine Allegorie der Dekadenz und Lebensuntüchtigkeit der Klientel der Haute Cuisine? Kein Kampfsportler oder halbwegs normale Mensch würde sich je so verhalten. Wie auch immer, es raubte der Geschichte einiges an Glaubwürdigkeit. Unterhaltender wäre es gewesen, wenn einige der Gäste ihr Messer gezogen und es in der Manier von Kill Bill weitergegangen wäre. Ein kleines Massaker der Empörung und Entrüstung hätte erfrischend und befreiend gewirkt. Die für mich subjektiv wichtigste Frage zum Schluss: Hat mir der Film gefallen, habe ich ihn genossen? - Eigentlich nicht. Eine Kollegin fand den Film sehr bedrückend. Ich auch. Mein Intellekt kommt wenigstens beim anschliessenden Nachdenken zwecks Review schreiben auf seine Kosten, mein Gefühlsleben nicht.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 8 Tagen

as1960

vor 12 Tagen

Sehe Deinen Standpunkt auch wenn ich ihn nicht zu 100% teile

Filmenthusiast

vor 8 Tagen

@as1960 Danke für dein Feedback und die Anregung!
Der Teil mit der Kitana war nicht so ganz ernst gemeint (hab ihn jetz rausgestrichen), aber die Gegenwehr schon. Spätestens als sich die Gäste am Schluss *SPOILER* Marshmellows überziehen lassen, war das entschieden zu unglaubwürdig in die andere Richtung. Bei einer imminenten Verbrennung wäre durch einen Messerkampf nichts mehr zu verlieren. Ich zumindest könnte mir beim besten Willen nicht vorstellen sitzen zu bleiben und auf die Flammen zu warten.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 8 Tagen


as1960

vor 13 Tagen

"The Menu" liefert ein interessantes Gericht. Eine Satire mit Thriller-Elementen, welche nie langweilt, auch wenn der mich der Schluss bzw. die Auflösung nicht wirklich zufrieden gestellt hat. Getragen wird der Film vom Duell der jung-genialen Anya Taylor-Joy und dem nicht ganz so jungen aber nicht weniger genialen Ralph Fiennes.Mehr anzeigen

Filmenthusiast

vor 13 Tagen

treffend formuliert


Fred

vor 14 Tagen

Dieser Film ist eine böse Satire auf die "feine Gesellschaft" und ihre "Untergebenen" aus dem Dienstleistungsgewerbe, die es den feinen Leuten nie ganz recht machen können.
Anya Taylor-Joy war in "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon" eingeladen, und über "The Menu" hat sie gesagt:
"That's so cuckoo banana puffs."
- Das trifft es ganz gut, finde ich!
Jedenfalls brilliert sie in diesem Film genau so wie immer, und der gute alte Ralph Fiennes, den wir noch als "M" aus den James Bond Filmen kennen, sorgt dafür, dass es ein Horror-Menü der Extraklasse wird.
Wir servieren auf 5... ;)Mehr anzeigen

Fred

vor 13 Tagen

Das versehst du nur, wenn du das YouTube-Video siehst:
https://www.youtube.com/watch?v=BjhIPnYJXtY
Der Film ist genau so crazy wie Anya's Schuhe. :)


Taz

vor 14 Tagen

Ungewöhnlicher Film, ganz starke Darsteller und zwischendurch immer wieder das Lächeln auf den Stockzähnen. So muss etwas sein, das dir in Erinnerung bleibt.


juuhuiii

vor 15 Tagen

Etwas blutig und für den Mainstream wohl etwas ZU schräg. Aber ich fand ihn super 😁


navj

vor 16 Tagen

«The Menu» ist ein mitreissendes Drama, welches durchzunehmende Eskalation im Sinne von «Midsommar» ein facettenreiches Spiel zeigt und sich weiter in Richtung Psycho-Thriller sowie Gesellschaftssatire entwickelt. Ferner finden immer wieder schwarzhumorige und pointierte Sequenzen ihren Weg in den Film, wodurch die anfangs lockere und ausgelassene, später beklemmende und angsterfüllte Atmosphäre perfekt untermalt.Mehr anzeigen


Watchlist