La Dégustation - Weinprobe für Anfänger Frankreich 2022 – 92min.

Filmkritik

Rausch der Gefühle

Filmkritik: Maxime Maynard

Nach «L'Étudiante» et «Monsieur Henri» im Jahr 2015 und «Venise n'est pas en Italie» im Jahr 2019 verfilmt Ivan Calbérac zum dritten Mal eines seiner Theaterstücke für die große Leinwand. Ein verlockendes Projekt mit einem gemischten Ergebnis.

Hortense, eine Hebamme und eingefleischte Junggesellin, teilt ihr Leben zwischen ihrer Mutter, ehrenamtlicher Arbeit und der Kirchengemeinde auf. Auf der Suche nach einer Flasche Qualitätswein betritt sie den Laden von Jacques, einem Weinhändler, der kurz vor dem Bankrott steht. Sie ist von dem ruppigen Mann fasziniert und meldet sich für seinen Weinverkostungs-Workshop an.

Mit «La dégustation»Die Verkostung präsentiert Ivan Calbérac eine anspruchslose romantische Komödie, die leider schnell an Biss verliert. Dennoch mangelt es nicht an Humor. Köstliche Dialoge, die der Bühnenkunst eigen sind, reihen sich zu unserem Vergnügen aneinander. Doch auf der Suche nach einer gewissen Tiefe verliert sich der Spielfilm. Trotz der wunderbaren Energie von Mounir Amamra als Weinhändlerlehrling riecht die soziale Thematik nach etwas Aufgewärmtem. Auch die dramatischsten Momente sind kaum bewegend und unterbrechen den Rhythmus eines ansonsten ansehnlichen Werks. Glücklicherweise können wir uns immer noch von den charmanten und malerischen Stadtkulissen der Stadt Troyes und der angenehmen Leistung der Besetzung tragen lassen.)

04.10.2022

3

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Mehr Filmkritiken

The Menu