It Chapter Two Kanada, USA 2019 – 169min.

Cineman Movie Charts

Die Cineman Movie Charts - Das gibts nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und monatlich tolle Preise gewinnen!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

20

9

3

4

5

3.9

41 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

dulik

vor einem Tag

Technisch ist die Fortsetzung auf sehr hohem Niveau, im Gesamtvergleich bleibt das zweite Kapitel aber deutlich hinter dem ersten zurück. Dies liegt nicht einmal daran, dass man hier häufiger lacht als erschreckt, denn gerade der Humor und der verstörend witzige Horror bringen frischen Wind in die eigentlich unnötig langen 169 Minuten. Das Problem liegt daran, dass man das Gefühl hat, alles schon einmal gesehen zu haben und stets zu wissen, wohin sich die Handlung in den nächsten Minuten entwickeln wird. Dies macht den Film inhaltlich leider relativ uninteressant und damit trotz einiger guten Szenen nicht besonders einprägsam.
6.5/10Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor einem Tag


wendigo2009

vor 5 Tagen

Eine würdige Fortsetzung. Sehr gut besetzte Erwachsenen-Rollen - dank der Rückblenden waren die Kids aus Teil 1 auch wieder dabei. Mir wurde trotz der Länge des Films nie langweilig. Und man kann sich darüber streiten, was gruselig ist oder nicht. Ich fand die Horror-Oma auch als Monster unheimlich, gerade weil es so skurril wirkte. Ein Clown hat doch immer einen Scherz auf Lager, oder nicht? Die Sache mit Stanleys Kopf war eine Reminiszenz an John Carpenters "The Thing", fand ich hammermässig. Und der gelungene Mini-Auftritt vom Meister höchstpersönlich hat mich ebenfalls sehr gefreut.
Vielleicht war das eine oder andere etwas zu dick aufgetragen, aber das mindert die Qualität der Geschichte nicht, die in weiten Teilen mit dem Original übereinstimmt. Dass sich die Erwachsenen erst überwinden müssen, sich gegen das Böse zu stellen, ist natürlich ein ganz anderer Prozess als beim ersten Mal, als die Kids noch relativ naiv an die Sache heran gingen. Da wussten sie noch nicht, was sie erwartet.... Jetzt als Erwachsene kennen sie das Grauen, dass sie erwartet. Warum sollten sie beim zweiten Anlauf mehr Glück haben? Man lässt sich genügend Zeit für diese Entwicklung und setzt nicht auf stupides Tempo, nur um alle 5 Minuten einen Jump-Scare liefern zu können. Gerade die sich langsam anbahnende Gefahr mit der Horror-Oma hat Hitchcock'sche Qualitäten. Oder die Szene mit Ben und Beverley, in der sein Liebesgeständnis buchstäblich das Leben beider rettet, ist schlicht ein genialer Einfall. Für mich auch eine gelungene Anspielung an das Buch, in welchem ein (umstrittener) Liebesbeweis die Kids aus grösster Not befreite.
Stephen Kings "Es - Kapitel 2" ist wahrscheinlich nicht perfekt, aber hingebungsvoll und kreativ inszeniert wurde er auf alle Fälle. Allerbeste Unterhaltung, die weit mehr Inhalt und Tiefgang bietet als die meisten Filme in diesem Genre. Eine Huldigung an echte Freundschaft, mit wunderschönem Schluss... Der Kinobesuch hat sich gelohnt!Mehr anzeigen


frozone

vor 6 Tagen

Statt den Horror (zusammen mit den Hauptpersonen) subtiler und erwachsener zu gestalten, wird hier vermehrt auf unfreiwillig komische CGI-Monster gesetzt. Im Kinosaal wurde viel gelacht...


Travelmichi

vor 7 Tagen

Guter zweiter Teil und nahe am Buch. Zumindest hatte ich sehr viele Auja Momente, habe das Buch vor 30 Jahren gelesen.
Ein Muss für Alle die den ersten Teil gesehen haben.
Uneingeschränkte Empfehlung.


andrea.camara.129

vor 8 Tagen

besser als der erste Teil


zida13luse

vor 10 Tagen

amigo zu krass


as1960

vor 11 Tagen

Das Erfreuliche an "IT Chapter Two" ist der Umstand, dass es sich um den finalen, abschliessenden Teil handelt, und keine weitere Fortsetzung zu erwarten/zu befürchten ist. Der zu lang geratene Streifen ist eine Aneinanderreihung von Horror-Sequenzen, die ihre Wirkung immer mehr verlieren, und teilweise in unfreiwillige Komik rutschen.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 11 Tagen


flashgordon99

vor 11 Tagen

Auf verschiedenen Kanälen war zu lesen, dass sogar einige Leute den Kinosaal verlassen hätten, weil es anscheinend zu brutal gewesen wäre. Nun, wenn Pennywise als alte nackte Oma durch die Küche läuft, ist das zuweilen amüsant statt gruselig. Auch sonst bietet der Film nur Mainstreamhorror wie auf einer Chilbi …. Potential verschenkt. Langatmig, wenig Schocker. Fazit; lauwarme Fortsetzung.Mehr anzeigen


DaBestBoiiiii

vor 11 Tagen

Sehr gut


Taz

vor 14 Tagen

Gute Effekte und Erschrecker hat es ja drin, aber dann auch wieder einiges an Leerlauf, so dass die über 160 Minuten halt doch recht lang sind. Das Finale ist schräg geworden, dafür überzeugen die Darsteller. Passt super zur Vor-Halloween-Zeit und bietet ekliges, schreckliches und unangenehmes für diejenigen, die wissen wollen, die die das jetzt vom Buch ins Kino gebracht haben.Mehr anzeigen


julianne

vor 14 Tagen

Heute gesehen lang aber wirklich super gemacht trotz 3 Stunden Laufzeit nie langatmig!! Super Darsteller soundrack Machart !! Wirklich sensationell Bravo 👍👍👍😍😍


Watchlist