Der goldene Kompass Grossbritannien, USA 2007 – 113min.

Kurzbeschreibung

Der goldene Kompass

Genre
Action Abenteuer Drama Fantasy Thriller

Das 12-jährige Mädchen Lyra (Dakota Blue Richards) wächst unter der Obhut ihres Onkels Lord Asriel (Daniel Craig) am Jordan College in Oxford auf. Als sie beobachtet, wie ein Gesandter der Regierung versucht, ihren Onkel zu vergiften, wird sie in eine Handlung hineingerissen, die sie bis in die frostigen Gegenden des Nordpols vordringen lässt. Dort haben sprechende Eisbären ihr Reich, und die Regierung betreibt eine fürchterliche Forschungsanstalt, in der an entführten Kindern experimentiert wird.

Kinostart

Deutschschweiz: 6. Dezember 2007

Romandie: 5. Dezember 2007

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

santigua

vor 7 Jahren

sehenswert.


ginjinha

vor 12 Jahren

Hallo Zäme
Mir scheint es, dass viele von gar nicht wissen, dass dieser Film auf einem Buch basiert. Besser gesagt, einer Triologie: His dark materials... der goldene Kompass ist der erste Teil... Die Bücher sind bitte nicht mit Harry Potter oder Herr der Ringe zu vergleichen (ich habe alle gelesen und gesehen)... diese Bücher sind um einiges brutaler als Harry Potter... sehr spannend.... selbst Harry Potter Bücher wurden meiner Meinung nacht nicht sehr gut verfilmt... siehe Teil 5...Mehr anzeigen


tuvock

vor 12 Jahren

Im Film lässt sie eine geheimnisvolle Maschine explodieren, mit denen sie die Kinder von ihren Dämonen getrennt werden soll, die ja Mrs. COULTER geleitet hat. Im Buch versucht der Rektor vom Jordan College Lord Asriel zu töten; Fra Pavel wird erst im zweiten Buch kurz vorgestellt. Im Buch wird erst Billy Costa und hinterher Roger entführt. Im Film werden sie beide zusammen von den Gobblern mitgenommen. Wahrscheinlich absichtlich gemacht dass man Zeit rauszögern kann im Film oder?

Eine grobe Differenz zum Buch und auch Charakterverfremdend ist die Tatsache, dass im Film der Bär Iorek Byrnison deshalb verbannt wurde, weil er im Zweikampf gegen einen anderen Bären verloren hat. Im Buch hat er den anderen Bären getötet, was laut Bärenkodex zur Verbannung führt. Da es sich hierbei auch noch um eine Intrige des Bärenkönigs handelte, wird er in der Literaturvorlage zum tragischen Helden. Im Film wirkt er lediglich als Verlierer, der seinen Ruf retten möchte. Und das finde ich nicht so gut, denn die Buchversion ist hier genauer und besser verständlich, denn dass der Kampfbär dann auf einmal Whiskey süchtig ist, ne das glaube ich nicht.

Wieder zurück zum Film. Ich finde Kidman eine heroische gute echte Darstellerin, die Frau ist nicht die geilste, aber sie hat so eine starke Ausstrahlung, wenn man nur daran denkt dass sie im wahren Leben ne blöde Zicke ist die sich wegen jedem Scheiß aufregt, im Film merkt man Ihr das nicht an, ja sie ist ne gekonnte Darstellerin. Na ja sie hat ja auch 50 Filme hinter sich und ist 1, 79 Meter groß. 15 Mille Gage bekam sie für den Film.

So jetzt mal zur Besetzungsliste:

Dakota Blue Richards spielt die Rolle von Lyra Belacqua
Daniel Craig spielt die Rolle von Lord Asriel
Nicole Kidman spielt die Rolle von Marisa Coulter
Sam Elliott spielt die Rolle von Lee Scoresby
Ben Walker spielt die Rolle von Roger Parslow
Charlie Rowe spielt die Rolle von Billy Costa
Clare Higgins spielt die Rolle von Ma Costa
Jim Carter spielt die Rolle von John Faa, Fürst der Gypter
Tom Courtenay spielt die Rolle von Farder Coram, Ältester der Gypter
Jack Shepherd spielt die Rolle von Rektor des Jordan College
Christopher Lee spielt die Rolle von Hoher Rat des Magisteriums
Edward de Souza spielt die Rolle von 2. Hoher Rat des Magisteriums
Derek Jacobi spielt die Rolle von Botschafter des Magisteriums
Simon McBurney spielt die Rolle von Fra Pavel, Abgesandter des Magisteriums
Eva Green spielt die Rolle von Serafina Pekkala

Stimmen gibt es auch im Film, die Tiere usw.

Freddie Highmore spricht die Rolle von Pantalaimon, Lyras Dämon
Kristin Scott Thoma spricht die Rolle von Stelmaria, Asriels Dämon
Kathy Bates spricht die Rolle von Hester, Scoresbys Dämon
Ian McKellen spricht die Rolle von Iorek Byrnison
Ian McShane spricht die Rolle von Ragnar Sturlusson

So und jetzt noch der Schuß. Also mir hat der Film gefallen, ich mag ihn und ich kann ihn empfehlen. Die Orte wo gedreht wurde in 20 Orten, England, Ungarn, und Norwegen. Ne Menge was. Ja die Kamera usw. alles technisch sehr gut, was mir gefehlt hat, mehr Spannung, mehr Witz, mehr Action, aber das macht nichts, ich fand den Film trotzdem gut, ich bin Fantasyfan und kann den Film uneingeschränkt jedem ab 12 empfehlen.

90 von 100Mehr anzeigen


Watchlist

Kinoprogramm Der goldene Kompass

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Passende Filme hier mieten

Teleboy
Hollystar

Jetzt im Kino 6 von 47 Filme