Palais Royal Frankreich 2005 – 105min.

Filmkritik

Königlicher Spass

Filmkritik: Dominique Zahnd

Die Schauspielerin Valérie Lemercier nimmt bereits zum dritten Mal auf dem Regiestuhl Platz: Mit «Palais Royal!» ist ihr eine spritzige Komödie gelungen, die ans englische Königshaus zu Zeiten von Lady Di gemahnt.

Sie schrieb das Buch, führte Regie und übernahm gleich auch noch die Hauptrolle. Keine Frage, Valérie Lemercier ist bei diesem Streifen mit Herzblut dabei - und das spürt man. Der Film kommt leichtfüssig daher, glänzt mit Wortwitz und sehenswerten Performances.

Die Geschichte ist in einem fiktiven Königreich angesiedelt, das wie Belgien aussieht und daher kommt wie England zu Lady Dianas Zeiten.

Zur Story: Armelle (Valérie Lemercier) ist zwar mit dem Thronfolger Arnaud (Lambert Wilson) verheiratet, aber im Grunde ihres Herzens eine einfache Logopädin geblieben. Als ihr Schwiegervater stirbt, muss sie sich jedoch mit ihrer neuen Rolle als Königin auseinandersetzen. Dabei wirft sie zum Schrecken ihrer Schwiegermutter (Catherine Deneuve) das königliche Protokoll immer wieder über den Haufen. Doch als Armelle entdeckt, dass ihr Arnaud versucht, die Frau seines besten Freundes zu erobern, heckt sie einen Plan aus. Ihr Ziel ist es, die beliebteste Person des ganzen Königreichs zu werden.

Lemercier selber ist das perfekte Cast für die Rolle der bezaubernden, tolpatischigen und am Ende berechnenden Armelle. Ihr zur Seite steht der Bilderbuch-Aristokrat Arnaud (in Höchstform: Lambert Wilson; bekannt aus «Matrix 2 und Matrix 3»). Ebenfalls eine Traumbesetzung ist Catherine Deneuve: die Grande Dame des französischen Kinos verleiht der Königsmutter die richtige Grazie. Ebenfalls für einen Lacher gut ist in einer entscheidenen Szene der legendäre Belgische Tortenwerfer Noel Godin - er spielt sich selbst.

Die Komödie zeichnet das Leben in einer realistisch wirkenden Königsfamilie nach - mit dem ganzen Purismus und der mit Eifer zelebrierten Wahrung der Etikette. «Palais Royal!» ist stellenweise turbulent, strotzt vor bissigem Sarkasmus und skurrilen Einfällen. Reinsetzen und loslachen.

18.05.2021

4

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

moniquemoretti

vor 15 Jahren

guter und höchst amüsanter film. sehr empfehlenswert!


jugulator

vor 16 Jahren

Kann ich empfehlen, wem die Diana Hysterie zum Hals raus hängt, sollte sich unbeding Palais Royal anschauen, hier wird endlich mal über die gelacht die es am Meisten verdient haben.


Mehr Filmkritiken

Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Bullet Train

Top Gun: Maverick