The Day After Tomorrow USA 2004 – 125min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

177

190

91

37

23

3.9

518 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

trakmaster

vor 6 Jahren

Fehler über Fehler...
Ein Stern für die Special-Effects.


movie world filip

vor 9 Jahren

interessante idee, aber zu wenig story... coole special effects


moonlightvampir

vor 11 Jahren

Eigentlich recht gut, gute spezialeffekte und gute Story.

Doch 1Stern weniger weil es nicht sehr realistisch war. Hatte mir es realistischer vorgestellt, aber ansonsten recht gut!


tvmeister

vor 12 Jahren

Dieser eine Stern ist für die Special-Effects. Was anderes hat der Film nicht zu bieten.

Schauspieler: schlecht
Story: sehr schlecht
Bezug zur Realität: Die haben keine Ahnung

... einfach lächerlich.


mellover

vor 12 Jahren

Ein echtes Meisterwerk!!
Spannend bis zum Schluss, vorallem weil der "Feind" nicht irgend ein Monster oder ein anderes Volk ist, sondern dasKlima. Dagegen sind wir Menschen echt machtlos. Was besonders nachdenklich macht ist, dass seit der Veröffentlichung des Filmes viele dieser Klimakatastrophen geschehen sind.... Mögt ihr euch u. a. noch erinnern, wie es an einem Sommermorgen im letzten (oder vorletzten Jahr??) plötzlich schweizweit Nacht wurde?? So was ähnliches gibts im Film auch!!! Unheimlich nicht...? Trotzdem könnte ich mir den Film noch oft anschauen. Werd ich ziemlich sicher heute Abend auch. Wer ihn noch nicht gsehen hat nicht verpassen!!Mehr anzeigen


Gelöschter Nutzer

vor 13 Jahren

man meint selber dabei zu sein! super gemacht!


titanicfan

vor 14 Jahren

totaler zwar übertriebener film aber so cool


andi131321

vor 14 Jahren

Die effekte sind perfekt, doch die handlung meist nicht so


narniafan

vor 14 Jahren

Dieser film ist einer der Besten Filme die ich je gesehen habe!!! Ich entdecke bei jedem mal den ich ihn sehe etwas neues!!!!


rawkidd

vor 15 Jahren

dieser film ist ein typischer, seichter, roland emmerich blödsinn, wie er es schon bei gozilla und independence day vorgemacht hat. und zwar nicht vom thema her, sondern von der erzählweise und machart. na ja, wem's gefällt bitteschön. aber in die analen der kult-filme wird sich TDAT nicht eintragen.Mehr anzeigen


Gelöschter Nutzer

vor 15 Jahren

Ein Meisterwerk!! Berührende Handlung! Genial Super Toll!!


ueeei

vor 16 Jahren

Ein Meisterwerk, dass ist es wirklich, da hat Roland Emmerich wiedereinmal gezeigt was in Ihn steckt! Wie auch schon Seine letzen Filme, Independence Day, Godzilla oder The Patriot... Sehenswert! Die geschichte hat von meiner Seite aus nicht besser sein können. Es ist ein Zukunft Reality Film... ich meine, alles was er Erwähnt sind Gedanken die gar nicht so weit von der Wirklichkeit entfernt sind! Vieleicht nicht heute und morgen doch überaus denkbar in ca. 50 bis 100 Jahre, falls wir nicht aufhören unsere Welt zu Demolieren!
Schaut es euch an und beginnt die Welt schon Heute zu RETTEN; -) Greeatz MarcoMehr anzeigen


rchastonay

vor 16 Jahren

Effekte genial, Handlung 08/15


Mögi

vor 16 Jahren

ich fand den film sehr gut. als ich ihn schaute, kam es mir vor als wäre ich auch im film.

90 von 100 punkten super


Mögi

vor 16 Jahren

er war spannend


nightcreeper

vor 16 Jahren

Irgendwie kam bei dem Streifen einfach keine Laune auf. Ausser Jake Gyllenhaal wuchs mir keine der Figuren ans Herz. Das menschliche Schicksal hinter den Figuren hatte zwar Potenzial (wenn auch ziemlich "pathetic" wie die Amis sagen). So ist einem die Frau im Krankenhaus mit dem Kind doch irgendwie egal, man kümmert sich nicht wirklich um die Leute, die nicht in der Bibliothek bleiben wollen und auch die in der Wetterstation eingeschlossenen und somit dem Tod geweihten lassen einen im wahrsten Sinne des Wortes: kalt! Das einzige, worauf ich mich jeweils gefreut habe sind Dinge wie: "Cool, gleich wird alles überschwemmt! " - "Yes, jetzt sind die Wölfe sauer! " - "Sehr gut, jetzt gefriert gleich alles in sekundenschnelle! " Das sind aber alles Dinge, die man schon aus dem Trailer kennt, viel tiefer geht die Story auch gar nicht. Die Effekte alleine sind aber einen Besuch wert. VORAUSGESETZT natürlich, das reicht einem um am Ende des Films sagen zu können: "Jo, das war's wert! "Mehr anzeigen


pahu

vor 16 Jahren

ist voll COOOOOOOOOOOOOL


schuolermarinakleines

vor 16 Jahren

ich finde den film immer noch geil, denn so einen film muss man geil finden!!!!!
liebe grüsse


utzdztd

vor 16 Jahren

er war eigentlich ziemlich ok
aber so wie schon viele sagten:
einmal sehen reicht!


mellover

vor 16 Jahren

Also ich weiss echt nicht was ihr alle habt, ich hab mir den Film gestern angeschaut und fand ihn genial! Es ist einem richtig bewusst geworden wie hilflos man der Natur gegenüber eigentlich ist (denn im Gegensatz zu anderen Filmen hat man es hier nicht mit einem Monster oder so zu tun das sich bekämpfen lässt und danach ist alles wieder gut). Der einzige etwas negative Punkt ist der Schluss des Filmes. Dort hätte ich mir ein bisschen mehr erwartet. Alles in allem kann man aber sagen tolle, sympatische Schauspieler, geniale Effekte, gute Story alles in allem ein von mir aus gesehen wirklich gelungener Film!Mehr anzeigen


potterfan

vor 16 Jahren

Supercoole Special-effects


Gelöschter Nutzer

vor 16 Jahren

er ist einfach super ich empfehle im jedem weiter!


tuvock

vor 16 Jahren

„ Armageddon“ oder „ Independence Day“ durften für den Film nicht herhalten. Die anderen Filme von denen er geklaut hat, sind auch gut, aber leider hat eben die Intensität gefehlt.

Man hat es auch versäumt Geschichten und Profile der Protagonisten einzubauen, die schlurfen alle nur so herum, nach einem etwas hölzern wirkenden Drehbuch. Emmerich hat aus seinem Geldbörsel ganze
150. 000 US $ ausgegeben für ein CO² Projekt, wo man Anteile erwirbt, nach den Ausstoßemissionen und steckt das Geld wieder in ein anderes Projekt oder so ähnlich, laut Spiegel Zeitung, aber die ist mir sowieso zu kompliziert. Was mir gefehlt hat sind ne Menge Militärs gewesen, viele Leute, nicht ein paar abgehungerte Typen, und viel mehr Tiere, und dann war da noch ein sinnloser Obdachloser mit Plastiksackerl am Schädel der aussah wie ein Tapezierer auf Alzheimeramnesieurlaub und sein unwichtiger Hund der 3 Sekunden berühmt war bei einer kleinen Szene, oder man hat ihn halt gut sehen können.

Schade das die aus der Story nicht mehr gemacht haben, sie ist nämlich nicht übel, und hat einen guten Sinn, macht Lust auf mehr Katastrophski. Ich habe meiner Freundin in der Zwischenzeit wo geredet wurde einige Male in paar Zwickeinheiten geschenkt, jetzt ist sie so blaut das sie aussieht wie ein Hustenzuckerl der Firma Alaska Fresh, habe ein Lagerfeuer gemacht, man muss ja in dem Film viel frieren, und ich wollte meine Körperwärme mit den Protagonisten teilen, musste fliehen vor aufgebrachten mir nicht verständlich mich hassenden Kinozusehern, die den Rauch wahrscheinlich nicht wollten, grillte in der Zwischenzeit ein paar Jaguarohrläppchen und Dachszitzen, während ich mir gefüllte Ameisenschenkel mit gratinierte Heuschreckenaugenbrauen machte mit ein paar filetierten Zehennägel von Gottesanbeterinnen. Dazu Königsmambamousse, man hat das gut geschmeckt.

Jedenfalls der Film ist einfach gestrickt, wenig Spannung, zu wenig Effekte, lahme Story, leider nicht das was ich mir vom Plakat erwartet habe.

80 von 100 (grad noch)Mehr anzeigen


Gelöschter Nutzer

vor 16 Jahren

Manchmal so scheint es mir, gibt es viele Leute die immer mehr aus einem Film machen wollen als (vermutlich) der Macher wollte!
Roland Emmerich hat ein, mit faszinierenden Bildern erschaffenes, Alptraum Szenario inszeniert! Was hoffentlich ein wenig zum Nachdenken anregt, was so alles passieren kann, wenn man nicht zur Umwelt schaut.
Das man in einem Film auch eine Held-, beziehungsweise eine Bezugsperson braucht, ist (glaube ich) sehr logisch. Oder kann mir jemand einen Film nennen (konventionelle und keine experimentelle Filme) die keine solche Figur im Film hat.
Für meine Wenigkeit so kann ich sagen, dass es ein faszinierendes Erlebnis wahr diesen Film anzuschauen!Mehr anzeigen


marcman1

vor 16 Jahren

Entlich eine botschaft an die menschen


ervinnio

vor 16 Jahren

Fade Story; Klischeehafte Vater-Sohn Beziehung


saladin86

vor 16 Jahren

Für mich ist der Film wirklich eine Glanzleistung; auch wenn ich ihn noch nicht gesehen habe und schon einiges schlechtes über die Story gehört habe. Das was ich an diesem Film am meisten schätze ist seine Message an die Politiker (besonders an die Bush-Regierung), was ja auch der Hauptgrund dafür ist, weshalb er überhaupt gedreht wurde. Der Film basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, die zwar nicht zwangsläufig in den nächsten 10 Jahren eintreten müssen und schon garnicht von heute auf morgen, aber innerhalb der nächsten 100 Jahre wären ähnliche Szenarien wie in The Day after Tomorrow durchaus denkbar, sollte es mit der Klimapolitik so weitergehen, wie bisher.Mehr anzeigen


bienli11

vor 16 Jahren

Sehr eindrücklich und fenomenal gefilmt!!


marcman1

vor 16 Jahren

Ich sage die Effekte sind genial und die Story ist scheisse (wie in so manch einem Hollywoodfilm). Wer erwartet hat das es eine geniale Story gibt ist selber schuld. Es wurde auch im vorfeld gesagt das die Geschichte nur nebensache ist. Was Emmerich wollte war den Menschen wenigstens ein bischen die Augen zu öffnen. Zu den aussagen weiter unten die den Patriotismus erwähnen frag ich mich wo ihr den gesehen habt...? Die Amis werden zimlich schlecht dargestellt (ist auch gut so). Emmerich fand niemanden in Hollywood der den Film produzieren wollte. Eben genau weil nicht ein hauch von Amerikanischem Patriotismus enthallten ist! Genau das gegenteil ist der Fall. Sie werden zerstört und sie rappeln sich auch nicht mehr auf wie in Independence Day, Godzilla oder der Patriot! Darum Produzierte er den Film aleine. Also bitte redet nicht von Patriotismus wen ihr nichts davon versteht und einfach den anderen nachplappert die warscheinlich denken das jeder Roland Emmerich Film ein heil Amerikafilm ist.Mehr anzeigen


christenro

vor 16 Jahren

Wenn man bedenkt, dass das meiste, was die Regisseure sich da ausgedacht haben wirklichkeit sein könnte...

Es wäre ja kein Hollywoodfilm, wenn da nicht noch eine Spur zuviel Dramatik und Katastrophen eingegliedert wären.

Aber einen tiefen Hintergedanken besteht. Und auch eine Message an uns Menschen. ( Je nach dem wie man es auffasst).Mehr anzeigen


c20furrer

vor 16 Jahren

Tja, ich bin voller Erwartungen ins Kino gegangen, war von der Inszenierung und den Special Effects absolut begeistert, aber die Story mit dfem heroischen Helden und den unschuldigen, verliebten Kindern ist absoluter Bullshit. Vielleicht trägt der Film aber auch ein bisschen dazu bei, dass im Herbst nicht nochmal das Bush Regime gewählt wird....

Liebe Leute, hackt auf der Amerikanischen Regierung rum, aber lasst die Bevölkerung in Frieden!!



Das Happy End hat mit richtiggehend genervt.... War scheusslich!!! Wie kann man nur so einen Bullshit ins Kino bringen!!! Schade schade schade...

Aber eben: Inszenierung und Computertechnische Effekte: Eins rauf!!! Tolle LeistungMehr anzeigen


c20furrer

vor 16 Jahren

Inszenierung grossarrtig, Story lahm, Happy End zum Kotzen!!


steamhammer

vor 16 Jahren

... ist der Film auf Grund seiner Tricktechnik, welche wirklich sehr gut gemacht ist und der Seitenhiebe auf die amerikanische Politik (Migration, Schulden & ignorante Politiker). Der Rest ist schwaches Beiwerk und enttäuscht.


Gelöschter Nutzer

vor 16 Jahren

eine typische ami-story mit liebesgeschichte, Held und eine gestörte Familienbeziehung. Aber grandiose Effekte!! Muss man trotz allem gesehen haben!


goretex

vor 16 Jahren

hab den Film gekuckt und war von den Effekten mehr als überwältigt. Super Leistung!

Die Story war zu schlecht, als das ich sie hier nochmals aufwärme. Viel zu viele oberflächliche, nicht realistische Figuren. Da der dumme junge Wissenschaftler, der in jedes Fettnäpfchen tritt, dort eine Frau, die eine Tasche aus einem Auto holt, obschon die Flutwelle sich mit rasender Geschwindigkeit ihren Weg durch die Manhattan frisst. Und wie durch ein Wunder verliert die Flutwelle massiv an Geschwindigkeit, damit die Protagonisten ja trocken in der Biblio ankommen.
Nichtsdestotrotz haben gewisse Effekte bei mir eine Gänsehaut ausgelöst. Das absolut krasseste war das "Riesenauge", dass eisige Luft aus den höchsten Regionen heruntergesogen hat. Echt Klasse!

Hätte man dem Film noch glaubwürdige Handlung beigemischt, wäre sicher ein Blockbuster daraus geworden.Mehr anzeigen


calmall

vor 16 Jahren

kann man den Film getrost verlassen.
Was danach folgt ist nur noch das übliche Machwerk.
Die Effekte sind wahrlich gut, aber die Story wirkt aufgesetzt, überflüssig und vorraussehbar.
Einmal sehen und gut ist.


ulkian

vor 16 Jahren

also mal vorneweg: Die Special Effects sind mega gemacht. Allein das war der Grund weshalb ich ins Kino ging. Was allerdings die Handlung und die Tragik-Stories an Sentimentailäten und Gesülze und Ami-Patriotismus betrifft, dann ist das echt ein Ablöscher. Wer gestern im Kino war und 3/4 der Zuschauer hat lachen hören über sooo ein Gesülze, der weiss, dass diesmal echt zu weit gegangen ist. Und dann der Junge (nicht mit der Mundharmonika, grins) der an Krebs leidet.. Herrjeh, wer denkt sich nur sowas aus. Und dann die Aerzte-Tante... Schön dass sie nur 1 Patienten hat um den sie sich kümmern kann. Völliger Schwachsinn.
Naja, wie gesagt, die Special Effects sind genial, die Storyline ist nicht gut, meiner Meinung nach. Hätte man doch den Film auf 90min gekürzt und zum Schluss alle erfrieren lassen, dann würd ich wahrscheinlich anders urteilen.; -))Mehr anzeigen


montana1981

vor 16 Jahren

Egloff. Also, mir hät Godzilla und ID überhaupt nöd gfalle und trotzdem hän ich TDAT meh als durchschnittlich gfunde.


Gelöschter Nutzer

vor 16 Jahren

Keine Story


twoodtli

vor 16 Jahren

klasse Animationen


djvan

vor 16 Jahren

Nun ja, Hollywood lässt grüssen, wenigstens mit Seitenhieben


schuolermarinakleines

vor 16 Jahren

Der Film war DER HAMMER!! Ich fand ihn genial! Hab schon lange keinen Film gesehen der so geil war.


lusolte

vor 16 Jahren

Extrem gut gemachte Specialeffects


pschmidi

vor 16 Jahren

Der Film hat mich sehr gut unterhalten und ist absolut sehenswert. Gut, wem Indepence Day nicht gefallen hat und auch Gozilla nicht gut fand, sollte besser draussen bleiben. Aber die Bilder sind gewaltig und der Vice-President hat wirklich grosse Ähnlichkeit mit Dick Cheney.


gluschti

vor 16 Jahren

Extrem gut


olag

vor 16 Jahren

die effect sind toll aber der film hat einfach keine story


chanit

vor 16 Jahren

unrealistisch


540

vor 16 Jahren

Der Film ist super Geil er entspricht seinen grosssen erwartugen. unbedingt sehenswer. Ein muss für alle Katastrophen Fans!


herrren

vor 16 Jahren

Trickaufnahmen so realistisch gefilmt wie noch nie!


narvena

vor 16 Jahren

dä Film isch mega krass, numä wämer ä chli gnäuer überleit isch er ä chli unlogisch aber ich empfehl em jede wo spanig cha erdräge und wo gern coole effects hät


lottaz

vor 16 Jahren

Der Film hat super Effekte, was aber die schau spielerische Leistung angeht lässt es mehr als zu wünschen übrig. Der Film ist gut, erreicht aber meines Erachtens nicht den durchschnitt der Roland Emerich Filme.


chemicals

vor 16 Jahren

Der Film ist sehr sehenswert. Mich hat der Film umheimlich beeindruckt und sehr nachdenklich gemacht.


hank81

vor 16 Jahren

Autos fliegen durch die Luft oder werden weggeschwämmt, Wolkenkrazer stürzen ein Helikopter stürzen mit Getöse ab. Alles in allem ein Spektakel wie wir es von Emmerich gewohnt sind.

Die Story ist zwar relativ dünn und die "Tränendrüsen-Sequenzen" zum Schlüss hätte man sich sparen können.

Allen denen die einen Film erwarten hatten welcher ökologische oder politische Themen anschneidet empfehle ich die Sendung DOK aber sicher nicht diesen Film.

Alles in allem eine solide Leistung aller Beteiligten (ein bisschen Nationalstolz sei erlaubt: Kareramann Ueli Stiger) obwohl die Bewertung auf Cineman wie übilich viel zu hoch ist.Mehr anzeigen


goretex

vor 16 Jahren

Nirgens steht was von Dokumentarfilm. Es ist wie immer ein auf das wesentliche komprimierter Film. Und das ist gut so. Ich will im Kino unterhalten werden und dieser Film scheint genau das zu tun.

Übrigens, Van Helsing war gar nicht sooo schlecht.: -)


timmy

vor 16 Jahren

PopcornKino mit superben Specialeffekts, mehr will man nicht


cineast2001

vor 16 Jahren

Tja, ist das nun endlich der Blockbuster auf den wir alle gewartet haben??

Ein ganz fettes NEIN!!

Einerseits erfreut uns der "Spielberg aus dem Schwabenländle", wie Emmerich früher gennannt wurde, durch seine sehr guten und ausgefeiellten "CGI's"(Wahnsinn, die Top-Effekte des diesjährigen Kinojahres!!) aber bei der Geschichte und deren Anspruch(er hausiert in seinen Interviews immer mit dem ökologischen Anspruch den er hatte)
scheitert er!!
Erinnern wir uns an seinen Abschlußfilm "Das Arche Noah Prinzip" so kann man eine schwere"Ver-Hoolywoodysierung" erkennen(O. k., "Independance Day"und "The Patriot"haben schon die amerikanische-Patriotismus(Kotz-) Grenze überschritten.
Diese blödsinnige und stereotypische Vater/Sohn-Rettungsgeschichte(mit "amerikanischen" Happy-End) haben wir doch schon tausendmal gesehen(manchmal auch besser).
Hier hat Ihm der Mut gefehlt andere politische Ansätze(Flucht der Nordamerikaner in die warmen Klimagebiete Mittelamerikas, was ein hochbrisantes Thema gewesen wäre) die er angeschnitten hatte, auszuarbeiten

Na ja, selbst wenn die Welt unter geht, brauch es noch eine "Simply-Simon"-Story die eine wage Massage transportieren kann! SCHADE

Zumindest ist das Kinogeld für die Special-Effects gut angelegt! Ich bin dieses Jahr bescheiden geworden, was Kinofilme und deren Qualität betrifft!

P. S.: Der Titel des Films ist für mich unglücklich gewählt. "The Day after Tomorrow"hatte mich ersteinmal an den TV-Film "THE DAY AFTER" von 1983 erinnert!
Na ja, egal!!!Mehr anzeigen


paladin

vor 16 Jahren

Pflichtbesuch im Kino


loonasunny

vor 16 Jahren

wirklich guter film, naja das ganze geshcieht natürlich im zeitraffer aber abgesehen davon ist der film frei von sülzigem geschwafel und einem 100%igen happyend.. ich muss noch jetzt darüber denken und die tatsache, dass ich mir die mühe gemacht ahbe hier eine kritik niederzuschreiben dass mich der film zumindest nicht kalt lässt. uups kalt ist der falsche ausdruck denn kalt wirds in diesem film... und wie!; -): 10°C temperatursturz.. in einer sekunde!!! diese szene(in der das auge sich über new york plaziert) geht echt unter mark und bein! schaudder!

fazit: unbedingt angucken! das gibt 4 eiszapfen von 5!: -)Mehr anzeigen


aubi88

vor 16 Jahren

fantastisch gemacht


gandalf1

vor 16 Jahren

der film ist masslos übertrieben... die ganzen klimaveränderungen, die sich im film innerhalb einiger tage ereignen, benötigen in der realität mehrere jahre wenn nicht jahrzehnte. abgesehen von der flutwelle, die es ja wirklich auf grund der monsunregen in südostasien gibt, vermittelt der film ein völlig verzogenes bild einer solchen klimatischen katastrophensituation.Mehr anzeigen


gandalf1

vor 16 Jahren

der film ist masslos übertrieben und unwirklich


basel89

vor 16 Jahren

ich gehe ihn nococh ins kino schauen ,es hat mich schon von


Gelöschter Nutzer

vor 16 Jahren

Ich finde diesen Film einfach klasse weil er so gut gemacht


moroheus

vor 16 Jahren

ist van helsing denn so schlecht???? aber ich denke auch dass das ein geiler movie ist!!!!!! werde ich hofentlich bald sehen. wie auch immer denke ich nicht, dass van helsing so schlecht ist. aber du kannst denken und schreiben was DU wilst


sirlanzelott

vor 16 Jahren

Roland Emmerich, einer der besten neuzeitlichen Regisseure


540

vor 16 Jahren

Wird sicher geiler Movie! Hoffentlich täusche ich mich nicht wie bei Van Helsing


Watchlist