Erik im Land der Insekten Belgien, Niederlande 2004 – 95min.

Erik of het klein insectenboek

Filmkritik

Insektenperspektive

Phantasiegeschichte aus der Insektenperspektive; emotional und verspielt.

Auf spielerische Weise schafft es «Erik im Land der Insekten» jungen Zuschauern die Perspektive der Insekten nahe zu bringen: die von Natur aus so fremdartigen Lebewesen werden von Schauspielern dargestellt. Durch diesen Kunstgriff rücken sie emotional nahe, werden mitsamt ihrer Lebensumgebung greifbar wie auf der Theaterbühne. Ihr Fühlen und ihre Ziele, eingebettet in eine spannende Abenteuergeschichte, fesseln die Aufmerksamkeit bis zum freundlichen Schluss. Hartes und Erschreckendes bleibt dabei nicht ausgespart. Es hat seinen festen Platz neben all der Hilfsbereitschaft im Phantasieland Wollewei. So erfährt der Held Erik nicht nur eine Menge über die Insekten, sondern er lernt auch, sich die richtigen Vebündeten zu suchen, und vorallem; er lernt sich zu behaupten.

28.02.2017

3

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Mehr Filmkritiken

Die Eiskönigin II

Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes

Le Mans 66: Gegen jede Chance

Das perfekte Geheimnis