National Security USA 2003 – 88min.

Kurzbeschreibung

National Security

Genre
Action Komödie Krimi Thriller

Nachdem sein Partner bei einem Einsatz ums Leben gekommen ist, läuft dem Streifenpolizisten Hank auch noch das Grossmaul Earl über den Weg. Die Begegnung endet mit Hanks Versuch, eine Biene mit seinem Schlagstock zu erschlagen, was auf dem Video eines Passanten wie die Verprügelung von Earl aussieht. Hank muss ins Gefängnis und heuert danach bei einer privaten Sicherheitsgesellschaft an, wo auch Earl beschäftigt ist. Gemeinsam machen sie sich auf die Jagd nach den Mördern von Hanks getötetem Partner.

Kinostart

Deutschschweiz: 27. Februar 2003

Romandie: 16. April 2003

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

tuvock

vor 17 Jahren

EARL gibt ja nichts zu, da er meint das HANK sich noch entschuldigen muß, weil er ihn ja beschimpft hat. HANK ist vom Polizeidienst suspendiert, kommt raus und kriegt einen unterbezahlten Job als Wachmeister, genauso wie EARL, und beide treffen zusammen als wieder wo eingebrochen wird. Doch dieses Mal ist das ganze gefährlicher und es sind wieder die selben die schon CHARLIE getötet haben. Hier treffen EARL und HANK wieder zusammen und HANK denkt nur an zweifache Rache. Ob sich die 2 wohl lieben werden?
Die Story ist schon dagewesen sie ist abgedroschen, ein bisschen, so ungefähr 80 % vorhersehbar, zeigt nichts neues, was ja nicht viel ausmacht, aber das dauernd die Quasselstrippe Martin den guten Eddie Murphy nachmachen will, ist ja urärgerlich. Es kommt keine richtige Spannung auf, die Handlung ist einfach, und es gibt nichts neues im Film. Der Film ist nicht so spannend wie man glaubt, obwohl man in der Werbung da sehr viel gesehen hat, und sich schon gefreut hat. Alle Leute spielen ganz normal, nicht unbedingt wunderbar gut, aber die Regie dürfte auch etwas geschlafen haben. Dauernd werden Sachen in dem Film gezeigt die schon sehr oft dagewesen sind. Meine Freundin meinte das der Film fade war, ich fand ihn auch nicht gerade sehr ermunternd, auch wenn es manchmal etwas lustig war, und die Tollpatschigkeit von EARL, den blinden Hass von HANK auf EARL der ja nicht da war, und seine ewig verzeihende zurückhaltenden Art einem auf den Nerv gehen kann. EARL ist auch nicht besser. Er spielt Lüge und Wahrheit in einem. Warum die Leute in dem Film so lachten ist mir schleierhaft, ich hatte ein paar mittelmäßig kleine Lachanfälle die schneller vorbei waren als das Paarungsritual von Eisschollenheuschrecken.

Zu empfehlen ist der Film eigentlich Leuten die sich mit seichten Komödien zufrieden geben, Leuten die über alles und jeden lachen und vor allem sehr leicht, und die 100. 000 ste Wiederholung eines Themas sehen wollen das es schon so lange gibt wie die Polizei, oder für Leute die sich gerne ärgern das sie zuviel für einen Film gezahlt haben. Nun das ganze ist eigentlich maximal gut für einen Videoabend mit der Freundin zu Hause, bei Knoblauchbrot und Salzgurken mit Schlagobers.
Colm Feore spielt den Chef des ganzen Detektiv FRANK MCDUFF. Eigentlich ein Film zum anschauen und zum vergessen, Hauptsache man hat ihn gesehen und war im Kino um wieder ein bisschen Haselnüsse anzubauen.

60, 01 von 100Mehr anzeigen


Gelöschter Nutzer

vor 17 Jahren

Ich fand den Film grottenschlecht!
Lahme Story.. schwache Schauspielerische Leistungen. Das ewige gehetze über die Schwarzen nervt mit der Zeit.

Schade ums Geld..


Gelöschter Nutzer

vor 17 Jahren

naja so schelcht war er auch wieder nicht!


Watchlist

Kinoprogramm National Security

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Passende Filme hier mieten

Teleboy
Hollystar

Jetzt im Kino 6 von 38 Filme