Zugvögel... einmal nach Inari Finnland, Deutschland 1998 – 87min.

Kurzbeschreibung

Zugvögel... einmal nach Inari

Genre
Komödie Krimi

Der unscheinbare Bier-Auslieferer Hannes Weber (Joachim Król) merkt nicht einmal, dass die schöne Blondine aus dem Supermarkt auf ihn steht, so stark beschäftigt ihn auch während der Arbeit sein ausgefallenes Hobby. Sobald er von der Eisenbahn, insbesondere von Fahrplänen, spricht, blüht Hannes nämlich richtig auf. Und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass er sich eines Tages auf die weite Reise nach Nordfinnland begibt, um in Inari an einem internationalen Wettbewerb für Experten von Bahnverbindungen teilzunehmen. Zu Hause in Dortmund hält man ihn derweil für einen Mörder, weshalb schon bald die Polizei hinter ihm her ist. Doch um seine Reiseroute eruieren zu können, muss Kommissar Franck selbst zum Bahnexperten werden. Weil sich Hannes aber auf seiner Fahrt in die finnische Rosenzüchterin Sirpa Salonen(Outi Mäenpää) verliebt, die ihm die Augen öffnet und ihn lehrt, dass die schnellste Verbindung nicht unbedingt die schönste ist, nimmt er verschiedene Umwege in Kauf, sodass die Polizei immer wieder ins Leere läuft. Peter Lichtefeld entwickelt in seinem Fernweh-Märchen ein mal träumerisch-verschmitztes, mal subtil-poetisches Spiel um Reisen und Begegnungen, das einen seiner Höhepunkte im Auftritt von Kati Outinen und Kari Väänänen findet, die den Fahrplanexperten und die Rosenzüchterin im Zug nach Rovaniemi zum Saufen einladen. Eine unkonventionelle Krimikomödie, die ganz vom Geist des grossen Aki Kaurismäki durchdrungen ist. [Pressetext]

Kinostart

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Watchlist

Kinoprogramm Zugvögel... einmal nach Inari

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Passende Filme hier mieten

Teleboy
Hollystar

Jetzt im Kino 6 von 56 Filme