Kuss der Spinnenfrau Brasilien, USA 1985 – 120min.

Pressetext

Kuss der Spinnenfrau

Luis Molina bekommt Valentin Arregui als neuen Zellengenossen in einem südamerikanischen Gefängnis zugeteilt. Der homosexuelle Luis ist wegen Verführung Minderjähriger inhaftiert und der Journalist Valentin wurde vom rechtsgerichteten Regime wegen seiner oppositionellen politischen Einstellung aus dem Verkehr gezogen. Um den menschenverachtenden Gefängnisalltag zu vergessen, flüchtet sich Luis in romantische Filmfantasien. Der gefolterte und geschwächte Valentin hadert mit seiner ausweglosen Situation. Bald zeigt sich, dass Luis nicht so harmlos und oberflächlich ist, wie er vorgibt zu sein.

Die brillante Verfilmung des gefeierten Romans Kuss der Spinnenfrau von Manuel Puig zeigt eindringlich, welche Rolle Sex, Politik und Folter unter einem rechtsgerichteten Gewaltregime spielen. Die zeitlose Geschichte ist heute aktueller denn je und erzählt von der verwickelten Beziehung zwischen zwei völlig verschiedenen Männern mit gegensätzlichen Lebenseinstellungen. William Hurt trägt mit seiner fesselnden, OSCAR®-prämierten Leistung dazu bei, die Kraft von Film und Fantasie als Fluchtweg aus unmenschlichen Bedingungen aufzuzeigen.

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Mehr Filmkritiken

Platzspitzbaby

Moskau Einfach!

Sonic the Hedgehog

Die fantastische Reise des Dr. Dolittle