News

Bildrausch Basel: Ein Fest für den Film

Irina Blum
News: Irina Blum

Im Herzen von Basel hat sich in wenigen Jahren ein intimes, internationales Filmfestival etabliert mit Platz für Entdeckungen, Poesie und schwelgerischen Bildwelten, mit Mut für Kontroverses und Radikales und vor allem mit viel Begegnungs- und Diskussionsraum: Bildrausch – Filmfest Basel. Rund um das Stadtkino Basel am Theaterplatz verwischen hier vom 21. Juni bis 25. Juni die Grenzen zwischen Arthousekino und Kunst – zwischen Filmemachern und Publikum.

Bildrausch Basel: Ein Fest für den Film

Als «Festival der Festivals» bringt Bildrausch seit 2011 Filmentdeckungen in die Schweiz, die an den grossen internationalen Festivals wegen ihrer eigenwilligen Filmsprache und kompromisslosen Narration für Furore sorgen. Neugierde und Offenheit bestimmen dabei die Auswahl. Im Fokus stehen die filmische Qualität, die Lust am Visuellen, die Kunst, auf neuartige Weise Geschichten zu erzählen oder brennende Themen aus ungewohnten Perspektiven zu betrachten. Oder kurz: Film als Kunstform.

Herzstück von Bildrausch ist der internationale Wettbewerb «Cutting Edge» mit rund einem Dutzend sorgfältig ausgewählter Werke. Eine internationale Jury prämiert den Besten Bildrausch-Film mit einer Preissumme von CHF 3000 und überreicht den Bildrausch-Ring der Filmkunst an seinen Schöpfer oder Schöpferin. Dieses Jahr stehen 13 Spiel- und Dokumentarfilme aus neun Ländern im internationalen Wettbewerb. Terence Davies (A Quiet Passion), Lissette Orozco (Adriana’s Pact), Teresa Villaverde (Colo), Kogonada (Columbus), Everardo Gonzales (Devil's Freedom), Romuald Karmakar (If I Think of Germany at Night), Julian Radlmaier (Self-Criticism of a Bourgeois Dog), Kim Ki-duk (The Net), Bruno Ganz (The Party) und Monika Willi (Untitled) werden ihre Werke in Basel persönlich vorstellen.

In verschiedenen Spezialreihen wird der Bildrausch-Gedanke von filmischer Innovation und Avantgarde vertieft und um ein vielschichtiges Rahmenprogramm mit Filmemachergesprächen, Podiumsdiskussionen, Lesungen, Workshops, künstlerischen Interventionen und Konzerten ergänzt. Dabei setzt Bildrausch auf den unmittelbaren Austausch zwischen Filmemachern und Publikum – und spätestens beim öffentlichen Filmemacheressen «Fröhliche Tafelrunde» alle zusammen an einen Tisch. Tickets für diesen Event gibt es übrigens hier zu gewinnen. Auch Kreative kommen am Festival auf ihre Kosten: Das Bildrausch Filmfestival führt nun nämlich zum zweiten Mal eine Film-Karaoke durch – statt Liedern werden Filmtexte spontan improvisiert.

Mehr Informationen zum Festival und das gesamte Programm findet man hier.

14. Juni 2017

Weitere News

Film-News: Skandal um «Star Wars»-Spinoff und keine Blech-Action mehr für Mark Wahlberg

Skatende Schauspiel-Talente gesucht: Casting für Schweizer Produktion «Beast»