The Creator Kanada, USA 2023 – 133min.

Kurzbeschreibung

The Creator

Genre
Action Science Fiction Thriller

Nachdem eine KI Los Angeles atomar verwüstet hat, beginnt der Westen einen Feldzug gegen hochleistungsfähige Maschinenwesen. Ziel der Attacken ist New Asia, wo Roboter längst in allen Lebensbereichen zu finden sind. Dort wurde auch eine neue Superwaffe entwickelt, die das Ende der Menschheit besiegeln könnte. Im Jahr 2070 soll der traumatisierte US-Elitesoldat Joshua (John David Washington) helfen, diese Gefahrenquelle zu zerstören, die sich als Robotermädchen (Madeleine Yuna Voyles) entpuppt.

Kinostart

Deutschschweiz: 28. September 2023

Romandie: 27. September 2023

Tessin: 28. September 2023

Streaming-Angebote

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

film-goer

vor 6 Monaten

Die Idee für die Story ist nicht neu, man hat aber versucht, sie mit diesem Film neu zu verpacken und war nur teilweise erfolgreich. Einige mühsame "Plot holes", kombiniert mit einer ziemlich oberflächlichen Erzählung (Menschen böse, Maschinen gut) ohne Tiefgang, machen diesen Film zu einem gescheiterten Versuch, ein Sci-Fi-Blockbuster im 2023 zu werden. Ansonsten kann man ihn sich gönnen, wenn man gerade nichts besseres zu tun hat. SPOILER: Der Roboter, der Pot (oder was das auch ist) raucht, geht ja mal gar nicht. Macht das ganze nur lächerlich für einen Film, der sich selbst ernst zu nehmen versucht.Mehr anzeigen


Movie_Maniac

vor 7 Monaten

Die Qualität der visuellen Effekte nahm in den letzten Jahren bei vielen Filmen zunehmend ab. Mit "The Creator" kommt nun endlich wieder einmal ein Film, der diesem Abwärtstrend entgegenwirkt. Trotz geringem Budget sehen die Bilder allesamt grossartig aus. Der Science Fiction-Thriller greift mit KI ein derzeit heiss diskutiertes Thema auf und bietet trotz einfacher Handlung ein tolles Kinoerlebnis.
7.5/10Mehr anzeigen


quisira@bluewin.ch

vor 8 Monaten

Dieser Film beleidigt meine Intelligenz auf so vielen Ebenen, dass ich versucht war das Kino vorzeitig zu verlassen. Geopolitisch lächerlich, technisch abstrus, emotional extrem künstlich und belanglos. Fast jede Szene schmerzt logisch betrachtet fast schon körperlich. Die Story ist endlos repetitiv, es fehlte ein Editor. Für 80 Mio. Budget hätte man etwas viel besseres machen können. Genaugenommen ist es ein sinnloser Ballerfilm mit einem dünnen futuristischen Anstrich.

Das fliegende Ding NOMAD, welches im Endeffekt ja weltbeherrschend übermächtig ist, so übermächtig, dass die gesamte asiatische Welt, die eigentlich mit der KI zusammenarbeitet Ihr Territorium nicht gegen ein amerikanisches Kampfschiff verteidigen will und zusieht, wie befreundete KI-Schergen und menschliche Staatsbürger dahingerafft werden. So mächtig, dass Eindringlinge in späteren Szenen einfach praktisch alleine in dem leeren Teil herumlaufen können, (ohne Abwehrmaßen, keine Geschütztürme, nix, man hätte Ihnen vielleicht einen Wachhund zukommen lassen sollen).

Die KI-Mensch-Fusion ist einfach ein Kind mit Fähigkeiten, besitzt keinerlei Merkmale von Maschinenintelligenz. Ich bezweifle irgendwie, dass Herr Gareth Edwards die zentralen Fragen verstanden hat, die eine KI bedrohlich wirken lassen können (aufgrund der überlegenen Rechenleistung schwer nachvollziehbares eigenständiges Weiterentwickeln seiner Selbst, emotionsloses Berechnen von Optimal-Lösungen, Fehlinterpretation von menschlichen Vorgaben und Richtlinien). Ich unterstelle Ihm offen gesagt, nicht einmal den Begriff KI zu verstehen.
Eine KI, die ihre Ziele derart unbeholfen verfolgt, bräuchte kein Mensch zu bekämpfen. Vermutlich würde sie einfach selbst vergessen die Batterien zu wechseln.Mehr anzeigen


Watchlist

Kinoprogramm The Creator

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Jetzt im Kino 6 von 41 Filme