Die unlangweiligste Schule der Welt Deutschland 2022 – 87min.

Filmkritik

Couragiert gegen der reglementierten Schulwahnsinn

Irene Genhart
Filmkritik: Irene Genhart

Im ersten Film nach der Kinderbuchreihe von Sabrina J. Kirschner, legt sich ein aufmüpfiger Junge mit dem regelversessenen Direktor seiner Schule an. Unterstützt wird er dabei von Rasputin Rumpus, der als Inspektor der Behörde für Langeweilebekämpfung diverse magische Tricks beherrscht und ein grosses Herz für Kinder hat.

Maxe ist ein aufgeweckter Junge, der sich an der Schule langweilt und stört. Das ist Direktor Schnittlich ein Dorn im Auge. Der nämlich setzt auf Disziplin und hat ein dickes Regelwerk verfasst, das alsbald alle Schulen übernehmen sollen. Wenige Tage davor taucht allerdings Inspektor Rasputin Rumpus auf. Er soll die Verbreitung des kruden Schriftstücks verhindern, setzt dabei auf die Hilfe von Maxe und seiner Freunde und schickt diese als Erstes auf Klassenfahrt in den Wald.

«Die unlangweiligste Schule der Welt» von Ekrem Ergün basiert auf der erfolgreichen Kinderbuchreihe von Sabrina J. Kirschner. Der Film fügt sich geschmeidig ein in ein Gros deutscher Kinderfilme, die von «Das fliegende Klassenzimmer» bis zu «Die Schuler der magischen Tiere» das kindliche Erleben an der Schule thematisieren und dieses mehr oder weniger märchenhaft präsentieren.

Ergüns Film ist visuell originell inszeniert und kurzweilig erzählt. Die ausserhalb der Schule spielenden Szenen – etwa von der Klassenfahrt – sind in bunten Farben gehalten und oft sehr lustig. Sie stehen im krassen Gegensatz zu den düsteren Szenen, die in der kasernenartigen Schule spielen, in der zahllose Plakate an den Wänden Regeln verkünden, die den Kindern das Leben vergällen.

Lucas Herzog vermag in der Hauptrolle als Maxe locker und charmant zu überzeugen. Die anderen Figuren des Films wirken im Vergleich mit ihm allerdings stereotypisiert und überzeichnet. Kinder dürften sich daran – ebenso wie am abrupt plumpen Ende – um einiges weniger stören als Erwachsene.

26.10.2023

3.5

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Mehr Filmkritiken

Dune: Part Two

Bob Marley: One Love

Bon Schuur Ticino

Wo die Lüge hinfällt