Babylon - Rausch der Ekstase USA 2021 – 189min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

7

8

3

1

1

4.0

20 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

juuhuiii

vor 2 Tagen

Gelungener Film über den Film. Sehr pompös und zuweilen so stark übertrieben, dass es in gewisser Hinsicht schon wieder interessant wird.

Zuletzt geändert vor 2 Tagen


julianne

vor 5 Tagen

Grosses grosses Kino BABYLON ist ein masterpiece vom La La Land und First MAN Director ! Absolut grandios ! Wieso Babylon bei den Oscars nicht für best motion picture of the year nominiert wurde echt nicht zu verstehen ! Brad Pitt und Margot Robbie auch worldclass! Beide hätten Oscar Nominierung auch verdient gehabt ein Meisterstück! Bravo Mister Damien Chazelle !!Mehr anzeigen


thomasmarkus

vor 8 Tagen

Dass Schlusspotpurri zündet, aber fast zu spät (doch etwas überlang), und fast fürchtet mann, es ist doch noch nicht fertig. In allem Trubel und Lärm in der Tat ein Höhepunkt, da der Star von der Klatschkolumnistin 'geerdet' wird...
Eine gross Frage bleibt:
Was suchten die Orchster am Stummfilset?Mehr anzeigen


Taz

vor 9 Tagen

War mir jetzt mindestens 1 Stunde zu lang, da viel Leerlauf und für die Geschichte(n) unwichtige Szenen. Der Anfang verspricht etwas spezielles, was dann aber schnell mal in zwar gut gespieltes, aber erzählerisch mittelmässiges Kino abdriftet. Schöne Farben, Ausstattung dürfte für einen Oscar nominiert werden, aber die Figuren sind zu klein für eine solche Aufmachung. Mehr Hintergrund, mehr Nähe zu den Protagonisten wäre schön gewesen. Die Sequenz mit Tobey Maguire zB war total überflüssig. Aber Hauptsache, da konnte sich jemand austoben.Mehr anzeigen


flashgordon99

vor 9 Tagen

Ehrlich gesagt bin ich mir unschlüssig, was ich vom Film halten soll. Einerseits wirken die Bilder betörend, das Tempo ist atemberaubend, die Musik hypnotisch und viele Schauspieler liefern eine überragende Performance. Allerdings wurde aus meiner Sicht enormes Potential verschenkt. Einer der tragischen Helden, Jack Conrad (grandios gespielt von Brad Pitt), kommt viel zu kurz in dieser Geschichte. Ich hätte gerne noch mehr über seine Figur erfahren. Auch die Hintergründe von Nelly LaRoy sind mir zu oberflächlich. Wie ein Geist streift Sie durch den Film. Einen Bezug zu Ihrer Figur gab es leider nicht. Manchmal driftet der Film zudem zu sehr in Richtung einer Komödie. Dann plötzlich wieder Drama und zum Schluss sogar ein bisschen Psycho und Horror. Genau das ist das Problem hierbei. Ich sehe keine Einigkeit des Regisseurs. Probleme werden vielfach nur angedeutet (Drogen- und Alkoholprobleme, Behandlung Mitarbeiter am Set) oder mit einer rauschenden Party als Glamourös dargestellt. Das wird alles auf eine locker leichte Art heruntergespult, jedoch ohne Tiefgang. Alles in allem ganz okay. Allerdings hätte ich mir in 3 Stunden mehr Tiefgang gewünscht.Mehr anzeigen


as1960

vor 10 Tagen

*Babylon - Rausch der Ekstase" ist ein Rausch für die Sinne... das Hirn kommt aber etwas zu kurz. Schein und Sein in Hollywood wird gezeigt. Während die lauten Augenblicke absolut gelingen, schwächeln mit wenigen Ausnahmen die leisen Momente. So erinnert einiges an "The Great Gatsby", "La La Land" und sogar "Once Upon A Time In Hollywood" ohne aber an diese heranzukommen.Mehr anzeigen


tluethi

vor 10 Tagen

Hollywood feiert sich selber... auf 90minuten kürzen hätte dem Film gutgetan.


Watchlist