Wer hat eigentlich die Liebe erfunden? Deutschland 2018 – 92min.

Pressetext

Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?

Charlotte (Corinna Harfouch) und Paul (Karl Kranzkowski) sind seit 37 Jahren, 5 Monaten und 21 Tagen verheiratet. Doch in letzter Zeit besteht ihre Beziehung aus Enttäuschungen und Missverständnissen. Charlotte belastet ein Geheimnis, und sie findet keine Gelegenheit, es Paul zu erzählen. Stattdessen lässt sie ihren Mann kurzerhand auf der Autobahnraststätte stehen und begibt sich mit Enkelin Jo auf eine Reise. Die Truckerin Marion (Sabine Timoteo) liest Paul auf und gemeinsam mit Alex (Meret Becker), Pauls und Charlottes erwachsener Tochter und Mutter von Jo, nehmen sie im knallroten Laster die Verfolgung von Charlotte auf. Während der Fahrt verlieben sich Alex und Marion; und auch die anderen kommen einander – und sich selber – näher. In einer verrückten Pension am Meer treffen schliesslich alle aufeinander.Mit viel Witz und Fantasie erzählt Kerstin Polte in ihrer skurrilen Komödie die immer surrealer werdende Reise als Suche nach der Liebe und der Bedeutung des Lebens, wenn der Tod um die Ecke schielt. Ein Film, der mit fantastischen Bildern der norddeutschen Küstenlandschaft sowie aussergewöhnlichen Frauen aufwartet – vor und hinter der Kamera.

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Mehr Filmkritiken

Sonic the Hedgehog

Platzspitzbaby

Jagdzeit

Ruf der Wildnis