The Promise Spanien, USA 2016 – 133min.

Kurzbeschreibung

The Promise

Genre
Drama Thriller

Nach der Verlobung mit einer Frau aus seinem Heimatdorf im Süden des Osmanischen Reiches zieht es den armenischen Apotheker Mikael Boghosian nach Konstantinopel, wo er Medizin studieren will. Im Haus seines Onkels lernt er die Künstlerin Ana Khesarian kennen, die ebenfalls armenische Wurzeln hat und aktuell mit ihrem Lebensgefährten Christopher Myers in der Hauptstadt weilt. Die anfängliche Sympathie schlägt schnell in Zuneigung um. Als jedoch der Erste Weltkrieg ausbricht und die jungtürkische Regierung damit beginnt, die armenische Bevölkerung systematisch zu verfolgen, müssen Mikael und Ana getrennte Wege gehen.

Kinostart

Deutschschweiz: 7. September 2017

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

pitsu

vor 2 Jahren

Die Cinemankritik ist zu hart, zumindest was die Zahl der Sterne anbelangt. Andere Kritiken waren wohlwollender. Klar, eine gute Absicht macht noch kein Meisterwerk, aber am besten macht man sich sein eigenes Bild. Eine Lektion in Geschichte ist zudem nie vergebens, auch falls die Dramaturgie nun nicht perfekt ist oder den idealen Wünschen entspricht.Mehr anzeigen


MovieStars

vor 2 Jahren

Ein normales 0815 Review über "The Promise" zu machen ist eigentlich unmöglich und wird dem Film nicht gerecht. Dieser Film muss allein schon auf Grund seines Hintergrunds von so vielen Menschen wie möglich gesehen werden. Einen Film wie diesen – mit all seiner Story drumherum – hat es bislang nicht gegebenen.

1.) Seit den 1930er versucht die Türkei im Rahmen ihrer Leugnungskampagne durch massiven Druck und Androhung finanzieller Konsequenzen Filme über den türkischen Genozid an den Armeniern weltweit zu verhindern.

2.) Die MGM Filmstudios, Sylvester Stallone sowie Mel Gibson scheiterten daher bereits daran diesen Völkermord filmisch umzusetzen.

3.) "The Promise" ist die erste große Hollywood-Produktion zu diesem Thema.

4.) Dieser 90 Millionen US-Dollar Film wurde vollständig von dem 2015 verstorbenen US-Armenier, Milliardär und Philanthropen Kirk Kerkorian finanziert. Dies macht "The Promise" zu einem der teuersten unabhängig finanzierten Filme aller Zeiten.

5.) 100% aller Einnahmen von "The Promise", inkl. DVD-, BlueRay- und iTunes-Einnahmen, werden an humanitäre Organisationen gespendet. So etwas hat es für einen Film dieser Größe in der Geschichte noch nicht gegeben. Bei "The Promise" geht es nicht um Profit, sondern ausnahmslos um Aufklärung und um Menschenrechte.

Diese Aspekte machen diesen Film ungemein wichtig und einzigartig und wären daher in jedem Review zu diesem Film eine Erwähnung wert. Ein Besuch dieses gut gemachten Films sollte für jeden ein Muss sein.Mehr anzeigen


Pro

vor 2 Jahren

Geht hin und schaut der Warheit ins Gesicht.
Das ist Geschichte. Von der Vergangenheit kann man sich nicht verstecken!
1,5 Mio. Armenier und Armenierinnen wurden beim Genozid ermordet und noch vieles mehr!


Watchlist

Kinoprogramm The Promise

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Passende Filme hier mieten

Teleboy
Hollystar

Jetzt im Kino 6 von 61 Filme