CH.FILM

Usfahrt Oerlike Schweiz 2015 – 94min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

8

5

3

4

3

3.5

23 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

quadro62

vor 6 Jahren

Schade, dieser Film hat mich sehr enttäuscht. Auf Grund der Kritik bin ich ihn mir anschauen gegangen. Leider nur ansatzweise konnte er der Thematik gerecht werden. Viel zu viel wurde hinein gepackt.
Die eigentliche Geschichte kam viel zu kurz.
Warum musste man noch eine zweite Geschichte mit der Pflegerin und ihrem Sohn, der Probleme in der Schule mit der Job seiner Mutter hat (mit so einer fandenscheinigen Begründung sie sei eine "Füdlliputzerin"), in die Geschichte einbauen. Mit der der Sohn zu kämpfen hat. Resulat: Gib ihm ein Saxophon und alles ist gut!
Und so einfach wie man im Film zu der "tödlichen Dosis" gekommen ist, ist es im wahren Leben wohl wahrlich auch nicht!
Alles in allem gute Schauspieler, schlechte Umsetzung des Themas.
Dank den Schauspieler habe ich 2 Sterne geben, sonst wäre es nur einer geworden!Mehr anzeigen


SabrinaCapaul

vor 6 Jahren

Lieber Denker2
Die Drehbuchautorin dieses Filmes ist meine Tante und ich kenne die Hintergründe dieses Filmes. Es geht hierbei um die Freiheit jedes Einzelnen Selbst entscheiden zu können und nicht darum dass alte Menschen keinen Wert hätten. Eine bestimmte Szene des Films hat meine Tante sogar ihrer Mutter gewidmet. Einer alten Frau.Mehr anzeigen


Denker2

vor 6 Jahren

Schauspielersich gesehen zwar sehr gelungen, aber von der Botschaft her katastrophal lebensverneinend und einseitig aus materialistischer Perspektive betrachtet. Eine spirituelle Sicht des Lebens wurde absichtlich unterschlagen! Es fand praktisch gar kein Diskurs über dieses wichtige Thema (Sinn des Lebens im Alter, Leben nach dem physischen „Tod“) statt, es blieb alles erschreckend oberflächlich; und husch, husch, schnelle „Endlösung“.

Der Regiseur Riniker sieht die Menschen offensichtlich nur noch als funktionierende Maschinen, die, wenn sie nicht mehr rentieren, sich noch gefälligst "selber zu entsorgen“ haben! -- Faschistoide Eugeniker könnten sich dabei auf die Schulter klopfen. Dass ein solcher Film mit der Aufforderung an die alten Leute, sich endlich selber umzubringen, noch Auszeichnungen erhält, zeigt auf, wie dekadent sich dieses Denken selbst in den „Eliten“ dieses Landes schon eingefressen hat.

Für alte Leute eine Zumutung; darum NICHT empfehlenswert!Mehr anzeigen


Rockabilly_ZH

vor 6 Jahren

Einer der besten Schweizer-Filme aller Zeiten! Sehr tiefgründig aber verbreitet durch heitere Szenen keine depressive Stimmung, abwechslungsreich durch verschiedene Handlungen, grossartige Schauspieler, Hansjörg Schneider in einer seiner besten Rollen...


cinerat

vor 6 Jahren

Sehr schöner Film über die letzte Etappe des Lebens. Grossartige Schauspieler, die schwierige Themen glaubwürdig darstellen: Freitod, Altersheim, Homosexualität, Eltern-Kinderbeziehung etc. Doch nicht ohne Humor, wie es sich für das Duo Schneider/Gnädinger gehört.


leguana

vor 6 Jahren

Ein wunderbarer Film. Danke


Patrick

vor 6 Jahren

Tüpisch für ein Arthouse Film sind die langen Filmszenen und die Story geht sehr gemächlich vorwärts, so ein Film ist auch Usfahrt Oerlike aber auch deswegen wirkt der Film sehr eindringlich und man Denkt an den Film mit einem Lachenden und mit einem Weinendem Auge zurück. Die Alt-Bühnen-Film Stars spielen famos.Mehr anzeigen


Watchlist