Skyfall - James Bond Grossbritannien, USA 2012 – 143min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

339

240

97

36

21

4.2

733 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

RobertdeNirosta

vor einem Monat

Kaum zu glauben, daß Meister-Regisseur Sam Mendes einen so schwachen James Bond inszeniert hat. Von den Vorschusslorbeeren ist der Film jedenfalls weit weg. Daniel Craig ist zwar ein guter Bond, Kamera ist absolut perfekt, Nebendarsteller sind auch alle gut. Die große Schwachstelle ist das Drehbuch, das deutlich dem Bond-Standard nach hinkt. Hier wurde ganz offensichtlich versucht das Rad neu zu erfinden und das ist gründlich schief gelaufen. Bsp : Der neue Waffenmeister ist ca. 15 und belehrt Bond von oben herab, daß er zum Frühstück am Laptop mehr schaden ausrichtet als Bond im ganzen Jahr .. wer's glaubt wird selig . Dazu gesellen sich Logiklöcher so groß wie die Kinoleinwand. Das Bond-Girl hat grade Mal eine winzige Statistenrolle. Das Finale ist besonders misslungen: Bond, M und ein alter Jagdmeister aus Bonds Kindheit bereiten sich in Kevin-Allein-Zuhause- Manier auf den Showdown vor. Mit selbst gebastelten Glühbirnen-Nagelbomben. Gesamtbewertung: leider schwache 2/5 PünktchenMehr anzeigen


movietalker

vor 8 Jahren

Auch ein James Bond kann anders. Er hat Gefühle, eine Vergangenheit und ist verletzlich.
Jedoch kommt Daniel Craig auch in in seinem dritten Einsatz Ultra-Cool und Aktionsreich rüber.
Bei dieser Vorlage ist man gespannt wie der nächste Bond-Streifen wird.


Gelöschter Nutzer

vor 8 Jahren

Meine Verehrung zu Mendes bleibt. Ein Bond- Film, der auf der Metaebene brilliert.


parent

vor 9 Jahren

James Bond so wie früher als echtes Agent 007 mit Aktion und mit viel Suspense bis zum Schluss des Filmes. Der Bösewicht Javier Bardem ist einmalig und spielt hervorragend. Unbedingt anschauen.


bruggere

vor 9 Jahren

Mal ein Bond etwas differenzierter als die Vorgänger...


tjabeh

vor 9 Jahren

Hallo hat mir gefallen


cinelueger

vor 10 Jahren

Sehr guter Actionfilm, aber kein Bond. Bond Filme sind anders, das war das Spezielle an den "alten" Bond's. Hier wird daraus ein DieHard Movie und das ist schade, denn es müssen nicht alle Action Filme nach dem selben Muster ablaufen....


Pimpollo85

vor 10 Jahren

Wie in alten Zeiten: -)


julian.vonweissenfluh

vor 11 Jahren

Super, anders, besser!!


magra

vor 11 Jahren

Guter Bond Film, obwohl meiner Meinung nach nicht um Welten besser als die letzten zwei.
Ich empfehle, den Film auf Englisch zu schauen. Die deutsche Stimmen von Ralph Fiennes passt zwar super zu Lord Voldemort in den Potter-Filmen. Aber für den harten Gareth Mallory wirkt die Flüsterstimme recht seltsam.Mehr anzeigen


Diva68

vor 11 Jahren

erfüllte meine "Bonderwartungen" komplett, etwas enttäuschend die Darstellerin des Bondgirls, dafür herausragende Titelmusik von Adele


Alina

vor 11 Jahren

Javier Bardem ist einer der besten Bond Bösewichte aller Zeiten.


yannick15

vor 11 Jahren

Mal was anderes, Daniel Craig symphatisch.


master86

vor 11 Jahren

Ich hatte nur Gutes gehört und hatte dementsprechend hohe Erwartungen, welche leider nicht erfüllt wurden. Bis zur Mitte fand ich ihn echt klasse, danach (Skyfall) wird er einfach nur vorhersehbar, was echt schade ist und ihm jede Spannung nimmt..


Angela81

vor 11 Jahren

James Bond ganz nach meinem Geschmack, einfach toll gemacht!


alperose

vor 11 Jahren

Best Bond ever... Das trifft den Nagel einfach auf den Kopf. Bekannte Figuren aus der James Bond Geschichte (nach Ian Flemming) wurden nach dem Neustart mit Casino Royale nun perfekt eingeführt. Daniel Craig ist die Rolle des charakterstarken, kämpfenden und ironischen Bonds auf den Leib geschrieben. Er findet in Skyfall mit Javier Bardem einen würdigen und schauspielerisch ebenfalls hochklassigen Gegenspieler. Mit den spektakulären Stunts und dem sparsamen Umgang mit CGI bietet Skyfall Filmgenuss pur. Ein absolutes MUSS für jeden Filmfan!Mehr anzeigen


carae7

vor 11 Jahren

Es gibt sehr viel bessere!


andrekeppler

vor 11 Jahren

Endtlich mal wieder ein gelungener Bond! Sehr sehr gut!


büebel

vor 11 Jahren

Sehr guter Bond, wenn nicht sogar der Beste! Auch der Bösewicht - einfach brilliant


cynamite

vor 11 Jahren

Bester Bond-Film seit langem!


Bigboiler

vor 11 Jahren

Sorry aber dieser Bond geht ja mal gar nicht!!! Entäuschend....


mortimer1

vor 11 Jahren

Richtiger Bond Film Supi


arnoldriedo

vor 11 Jahren

Ueberraschend gut


biglebowski!

vor 11 Jahren

Eine schlichte Aneinanderreihung von schönen Szenenbildern; langweilig, sehr!


gitarrist

vor 11 Jahren

Ich fand ihn cool!
James Bond halt...


kneets

vor 11 Jahren

Der Film hat mich extrem gelangweilt.


Gelöschter Nutzer

vor 11 Jahren

ich verstehe nicht, wieso dieser film so in den himmel gelobt wird. nach all diesen fantastische kritiken hätte ich mehr erwartet. für mich war er nur durchschnittlich. aber trotzdem sehenswert.


Jatu

vor 11 Jahren

Endlich wieder der gewohnte Humor und weniger Seelenquälerei...


Knocker

vor 11 Jahren

Das isch eine vo de Bessere Bond Film; also minere Meinig na. Isch spannender als Casino Royal und besser. De chann mer sogar es zweits Mal luege.


enotra

vor 11 Jahren

Nicht schlecht, hätte aber mehr erwartet


arny

vor 11 Jahren

Wir fanden es war einer der besten James Bond, mi Daniel Craig. SUPERSPANNEND
Carola


lazybone83

vor 11 Jahren

Einfach nicht mein Fall, darum fand ich ihn auch etwas lang. Wobei die Schauspieler gut ausgesucht sind und vor allem Javier Bardem seinen Job sehr gut macht.


carae7

vor 11 Jahren

Lange nicht so gut wie die Alten, aber besser als die beiden vorangegangenen.


LiptonCola

vor 11 Jahren

Coole Kulissen, Nostalgie (Aston Martin) und ein Bond, der auch was von der harten Realität abbekommt. Genialer Bösewicht!


winnie.furrer

vor 11 Jahren

Für mich war Daniel Craig kein Bond. Aber in Skyfall hat er mich überzeugt. Endlich mal ein Bondfilm mit ein touch humor. Der bösewicht ist klasse; -)


tesja

vor 11 Jahren

Joa, war ok... JB halt:)


anabah

vor 11 Jahren

Ich ging mit folgender Einstellung ins Kino "Ok, wiedermal ein Bond, da ist für gute Unterhaltung gesorgt". Was ich während den über 2 Stunden erlebt habe, war jedoch mehr als das! Vom ersten Moment an hat's einem gepackt und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Auch der Titelsong ist einmal mehr genial. Hoffentlich wird der Film auch bei den Oscar's gewürdigtMehr anzeigen


Jassu

vor 11 Jahren

Ich fand den Film Super......


DaniiieL___

vor 11 Jahren

wie lange läuft der Film noch?


knuddel72

vor 11 Jahren

Guter Bond-Film - super Filmmusik!


Seraina1983

vor 11 Jahren

bester Bond Film seit eh und je


mortel91

vor 11 Jahren

Er war einfach unglaublich, dieses mal kam er menschlicher rüber, was den Film noch besser machte!!


Baumwandler

vor 11 Jahren

Mir persönlich hat der neue James Bond nicht so gefallen. Zu Old-School und zuwenige Special Effects für meinen Geschmack. Dennoch spannender Actionfilm der für gute Unterhaltung sorgt.


nizole

vor 11 Jahren

wie immer gut!


tuvock

vor 11 Jahren

Bond im Film ist wie immer super, Wortgewandt, er ist ein Akrobat und überlebt alles, aber ein bisschen mehr Logik Leute, das habe ich mir schon gewünscht. Am besten vom Schauspielerischen her ist Bardem der so nett wirkt mit seinen blonden Haaren und so einen irren Blick, ein tuntiges Gerede hat das muss man einer erst nachmachen was ich aber ein bisschen vermisst habe ist die Arbeit vom Jungen Q, die hätte viel ausführlicher sein sollen. Bond hat 'ne Pistole nen Sender und das war alles, das ist nicht so viel gewesen leider.

Keine Features, keine Goodies, ja da hat es auch gefehlt. Macht nichts, dafür war der Film super weil er exotische gute Locations geboten hat, 'ne nette Idee, super viele Actionszenen und 'ne Menge Explosionen die bei so einem Film etwas zu wenig waren. Nun bei der Länge von 142 Minuten oder so hätte der Film mehr vertragen können auch habe ich einige Längen gespürt, ich habe zwar nicht auf die Uhr gesehen aber meine Sitzbacke am Arsch hat mir schon wehgetan und ich habe viel getrunken.

Ich habe auch am Film viel Geschichte vermisst, wie kann man den Geheimdienst in die Luft jagen, wieso weiß Q so viel über Computer, wieso reden alle so als würden sie sich 100 Jahre kennen dann alles ist so cool und klar, das hat mich auch gestört, niemand stellt was in Frage und keiner ist da so richtig dahinter. Loben möchte ich die kurzen Auftritte von Ralph Fiennes als Gareth Mallory, der wirklich gut spielt und irgendwas hat das ihn sympathisch oder verabscheuungswürdig macht, ja der Fiennes der hat Talent ohne Zweifel. Ich hätte gerne mehr von ihm gesehen auch von Judi Dench, bis heute weiß ich nicht viel über Ihre Vergangenheit, also da hätte man mehr machen können daraus.

Ja ich glaube der Film hat es drauf gut raus zu kommen auch auf DVD für zu Hause aber das wird noch 1 Jahr dauernd, sei ihm gegönnt. Nun abschließend kann ich sagen die Handlung war einfach, Ich hätte mir mehr Computer Zeugs gewünscht, so mehr Hacker Sprache, mehr Tote wären super, mehr Vorgeschichte und vielleicht ein bisschen düster wie Batman aber so gesehen als Familienfilm ist der Streifen durchaus tauglich und ich glaube seine 90 Punkte hat er verdient, meiner Blase hat der Film nicht gut getan weil ich dauernd pissen mußte und dann habe ich eine Idee gehabt, eine leere Flasche und ... aber das wird nicht verraten.Mehr anzeigen


tuvock

vor 11 Jahren

Nun glaubte man er sei tot. Doch das geht natürlich nicht, denn in seinem 3. Film will Craig ja glänzen und so hat er alles natürlich überlebt, Sturz von Brücke, Abtauchen, fast ersoffen und hat sich zurückgezogen. Irgendwann nach langer Zeit, ich weiß nicht wie lange danach, ist er wieder nach London zurück und meldet sich bei M, die etwas überrascht ist das er noch lebt.

Er will wieder arbeiten als Geheimagent muss aber zuerst einen Test schaffen es hat sich viel geändert, viel verschärft und nun, ja muss er einen Test machen. Er besteht ihn dank der Hilfe von M und sie schickt ihn nach Shanghai wo der Dieb PATRICE angeblich ist. Der auch kommt. Bond muss ihn verfolgen und soll nachforschen wer die Hintermänner sind, für den der Dieb die Liste besorgt hat.

Es kommt zu einem Kampf und PATRICE stirbt, das einzige was überbleibt ist ein Spielechip aus einem Casino in Macao. 4 Millionen US $ sind es die ihm ausbezahlt werden. Dort trifft er auf eine Frau, SÉVERINE, die BOND beim Kampf mit PATRICE gesehen hat.

Als er mit ihr redet sagt sie ihm das er getötet werden soll. Klar das Bond da auch raus kommt und dann als ersten Weg nach SÈVERINE sucht die er auf einer Yacht findet, und mit der er auf eine einsame Insel fährt, er will die Hintermänner eben finden und verspricht den Boss zu töten der angeblich ein Schwein sein soll.

Dort findet er RAOUL SILVA der in gefangen nimmt, und den er eigentlich töten soll, doch dadurch kommt es nicht, denn er wird nach London abtransportiert wo dann der Hauptsitz des MI6 bei Vauxhall Cross in London in Folge zerstört wird durch eine gigantische Explosion.

Klar das Bond das aufklären will doch man ist ihm auf den Fersen und bald muss er selber fliehen und nimmt M mit nach Schottland wo er aufgewachsen ist wo er dann auf den Wildhüter KINCAID trifft, den Albert Finney spielt, der BOND noch von Jung auf kennt. In der Zwischenzeit ist aber SILVA mit seinem großen Geheimnis geflohen, halb London hat er in Asche gelegt, 'ne super Szene echt was da abgeht, und dann ist eben alles im Norden.

Naja, SILVA versucht BOND und M zu töten und die Spannung steigt.

Meine Meinung:

Tja da ist er nun der erfolgreichste Bondfilm aller Zeiten. Nun ich kann nur sagen er ist super, ich war ganz begeistert von Javier Bardem der einer der besten Bösewichte aller Zeiten ist. Was mich immer an Filmen stört die sehr realistisch sein wollen ist, das keiner Kopfweh hat, keiner hat Migräne, keiner muss scheißen gehen oder aufs Klo pissen keiner muss kotzen niemanden ist schlecht, Bond hat mehr Leben als eine Katze und tut sich fast nie weh, er fällt ins Wasser, er hat 'ne Schusswunde, er überlebt nen Sturz wo ich durchs zusehen schon einen steifen Hals bekomme, er macht und kann alles und hat nicht mal eine kugelsichere Weste, also da ist mir Tom Cruise in seiner unmöglichen Mission lieber aber egal, es ist eben Bond und da ich mit den Bond Filmen aufgewachsen bin habe ich mich auf den Film sehr gefreut. Und ich musste feststellen das 5 Wochen nachdem der Film im Kino war, das Kino noch immer fast ganz voll war, ja das hat mich schon gewundert, aber klar der Film ist einfach sehr gut. Ich glaube schon es ist der beste Bond aller Zeiten. Was mich gewundert hat ist, das ja dieses Mal kein Geschüttelt oder gerührt vorkommt, Bond ist härter als zuvor und das ist auch gut so.

Was mich am Film auch gestört hat das sage ich gleich zu Beginn, M ist in Gefahr, eigentlich hätte ich mir gedacht das Bond abgeht wie 'ne Rakete das er sich aufregt, das er seinem Mutterersatz, er ist ja ein Waisenkind, nachforscht das er wild wird und sich bewaffnet wie ein Krieger das ist er nicht. In dem Film kommt er mir schon etwas alt vor, da hätte ich mir mehr erwartet muss ich sagen. Was wiederum super ist, der Bösewicht Silva, ja der wird gut gespielt, es ist herrlich zuzusehen wie ein Schauspieler nen Irren spielt, die haben sowieso Hochkonjunktur immer, weil so eine Rolle spielen ist meistens interessanter als der Gute.

Und da kommen wir zum nächsten Kritikpunkt, der Film ist super ohne Zweifel er hat 'ne gute Geschichte, er ist gut ausgebaut aber auf die Einzelheiten reite ich gerne rum bei so erfolgreichen Filmen. Ich bemängle z. B. das man zu wenig an Spannung eingebaut hat, man hätte meiner Meinung nach den Anfang lassen sollen wie er ist und nicht gleich nach dem Tod von Bond ihn zeigen sollen mit einer Frau im Bett, das war meiner Meinung nach nicht gut, dann vergeht Zeit und er kehrt wieder mit verheilter Wunde, also das fand ich nicht so super.

Das kam mir etwas zu sprunghaft vor, man hat da keine so richtige Chance auf die Figur einzugewöhnen oder mit dem Tod mitzutrauern, man will ja mit leben und nachdem ja 4 Jahre nach dem letzten Bondfilm vergangen sind der mir gar nicht so super gefallen hat, habe ich mir mehr erwartet, bekam das auch, aber ich muss auch sagen man hat hier viel zu wenig gezeigt. Anfangs war Platz für super Action verdient 'ne 1, dann ist da der Bösewicht Silva da, 'ne Verfolgungsjagd in London, da hätte man auch mehr machen können, dann ist Bond gleich überall da, läuft wie ein Marathonläufer, und überlebt alles, das kann ich noch ab, aber was ich nicht ab kann ist dass alles so super gut geht, so wenige Leute sterben. Ein Zugunglück, 'ne U Bahn fährt in ein Loch, der halbe Londoner Untergrund ist kaputt und hinüber, keine Tote, wieso?

Der Spagat zwischen altem und neuem Bond sieht man, ein Bruch, der alte ist vorüber, die neue Zeit ist angebrochen ein Studio ist es ja nicht mehr sondern 2 Studios die sich den Film teilen, ein anderes Marketing, he man hat viel verändert, wieso nicht gleich mehr an Spannung gedreht?

Bond im Film ist wie immer super, Wortgewandt, er ist ein Akrobat und überlebt alles, aber ein bisschen mehr Logik Leute, das habe ich mir schon gewünscht. Am besten vom Schauspielerischen her ist Bardem der so nett wirkt mit seinen blonden Haaren und so eMehr anzeigen


tuvock

vor 11 Jahren

Dann kamen die ganzen Drehorte, der tolle Platz in Istanbul mit Hippodrom dann das Museum Hagia Sophia, auch in Istanbul, ja das ist wirklich schön, dann die nahe gelegene Stadt Fethiye auch bei Istanbul, und das Giaurdere-Viadukt, auch in der Türkei, dann ging es nach China mit Shanghai - beim Ascot und dem Flughafen Pudong - der 40 Millionen Passagiere im Jahr hat, und noch einiges von China, so wie zum Schluss im schottischen Schloss Duntrune in Argyll das eine altmodische Grafschaft ist und ein Haus hat das am Ende vom Film vorkommt.

Aber was da passiert sage ich nicht, eh klar. Übrigens der Sprung von der Kasim Gülek Brücke auf den Zug, ich glaube die war das, das war Craig selber ja der ist nicht übel drauf. Bei den Dreharbeiten wurde ein Statist verletzt, die Dreharbeiten sogar 1 Stunde eingestellt. Für den Film übrigens hat man sogar das Londoner Regierungsviertel Whitehall abgesperrt, nicht übel was?

Dann drehte man im Istanbuler Stadtteil Eminönü der ja für seine alten Häuser bekannt ist, dann kam der Bazar, der ist 31. 000 m² groß und 4000 Geschäfte beherbergt, der Kapalı Çarş ı. Ja der ist ziemlich belebt und das Sperren für den Film hat nur für einen Tag 85. 000 US $ verschlungen. Dann passierte wieder ein Unfall, ein Stuntfahrer war es der auf dem Dach fuhr, sah echt gefährlich aus und der ist eine altmodische Glaswand gefahren und hat sich verletzt, wieder wurden die Dreharbeiten unterbrochen. An 133 Tagen wurde gedreht und in der Szene mit den Autos, die Verfolgungsjagd sind 21 Autos zerstört worden.

Der Film wurde übrigens irre teuer also hat man einen Sponsor gesucht wie es so in Bond Filmen üblich ist angeblich hat der Film anfangs nur 130 Millionen kosten sollen nicht 200 Millionen und so hat man Heineken gefunden der 34 Millionen US $ für den Film zahlte für das Product Placement.

Da in diesem Film Wodka Martini und Heineken Bier vorkamen was gar nicht so auffällt werden sicher einige Leute sagen das ist kein echter Bond. Doch ist er nur hat er ein anderes Marketing. Der Film hat anfangs schon für viel Furore gesorgt, Zu Beginn der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurde im US-amerikanischen Fernsehen erstmals ein 30-sekündiger Clip-Trailer veröffentlicht und dadurch wurde der Film damals schon berühmte als seine Vorgänger.

Die Filmpremiere war übrigens in Belgrad. Da war 'ne Spendengala und da stellte man den Film vor am 22. 10. 2012 und dann nicht wie alle anderen Bondfilme üblich im Odeon am Leicester Square, sondern in der Royal Albert Hall, warum weiß ich nicht, ist mir auch egal.

Der Film hat bisher 2 Preise gewonnen und ist für weitere 25 nominiert worden. So einfach war alles also nicht, sogar das Auswählen von Naomie Harris, die Bond Lady war schwierig weil vorgesehen waren unter anderem eigentlich Freida Pinto, Olivia Wilde, Rachel Weisz, Esti Ginzburg, Margarita Levieva, Alice Eve, Ana Ventura, Emilia Fox und Ebru Akel aber Naomie war es dann doch. Dann hätte noch Kevin Spacey mitspielen sollen aber das war dann doch nichts. Übrigens auch ein neuer Q mußte her, den übrigens Ben Whishaw spielte, der eigentlich 4. Schauspieler der im Bond Universum den Q spielte.

Übrigens der coole alte Wagen ist ein Aston Martin ein DB 5 der schon in " Goldfinger" verwendet wurde. Neu ist auch eine Person, die 1979 geborene Französin, Bérénice Marlohe, die ja im Film die geile Severine spielt, ja die hat 'ne nette kleine Rolle.

Diese komische Maschinen Pistole von dem Gangster da am Anfang das ist eine Glock 18 mit einem 100 Schuss Magazin, ist so ein eigenes Schuss Gerät ja das wird wohl jeder Sammler gerne haben wollen. Ursprünglich hätte der Film 10 Minuten länger gedauert aber da wurden einige Szenen geschnitten. Übrigens, das Haus wo Judi Dench wohnt, das ist zum 4. X in einem Bond Film zu sehen, es ist das ehemalige Wohnhaus des legendären Bond Komponist John Barry.

Die Szenen am Zug hat Craig selber wirklich gemacht, 50 Km/h ist der Zug gefahren. 850 Computerspezialisten haben an den 500 CGI Szenen im Film gewerkelt. Übrigens die Insel im Film, die gibt es wirklich. Die heißt Hashiima Insel und ist eine von 505 unbewohnten Inseln in der Präfektur Nagasaki. 480 Meter lang, 160 Meter breit, Diese Geister Insel ist bis 1974 bewohnt gewesen. Wer übrigens den 11. Bond Roman " Man lebt nur zweimal" von Schriftsteller Ian Fleming gelesen hat, weiß dass die Familiengeschichte von Bond hier das Erste Mal auf taucht.

Den Anzug den Craig trägt, der ist von Tom Ford, 85 Anzüge wurden geschaffen 30 für Bond, 30 für sein Stunt Double. Und in der Anfangsszene mit dem Motorrad wurden 20 Honda CRF250R verwendet. Und das im Film rezitierte Gedicht, von Alfred Lord Tennyson aus "Ulysse" gibt es wirklich.

Übrigens für den Film wurde viel trainiert mit Waffen, 200. 000 Munition wurden vergeudet. Naomie Harris die Weibliche Darstellerin ist aus Jamaika und hat 2 Stunden täglich trainiert, 5 Tage die Woche, 2 Monate lange. Und das Bild das Q und Bond im Film sehen, ist The Fighting Temeraire, von JMW Turner und das hat man in der National Galerie gedreht.

Übrigens Craig hat sich in dem Film auch verletzt und da mussten auch die Dreharbeiten unterbrochen werden. So das war es mal mit den Produktionsnotizen, jetzt kommen wir

Zur Handlung:

Handlung ist einfach. Also James Bond soll in der Türkei ein Notebook holen, eigentlich eine Festplatte wo die Identitäten fast aller NATO-Agenten drauf gespeichert sind. Ja 'ne gefährliche Operation. Doch haben es auch andere darauf abgesehen. Bond als er ankam fand nur Leichen. Und kommt dahinter das es PATRICE war, ein Dieb. Er jagt ihn durch halb Istanbul und verliert ihn natürlich, weil nämlich seine Mitarbeiterin EVE die von Naomie Harris gespielt wird, ihn auf Befehl von M die von Judi Dench gespielt wird, die schon 77 Jahre alt ist, angeschossen wurde.

Nun glaubtMehr anzeigen


tuvock

vor 11 Jahren

Zuerst mal die Produktionsnotizen und das Ganze rund um den Film:

Zuerst berichte ich mal über den Film, da sind nämlich so viele Einzelheiten die man vielleicht wissen könnte, oder sollte oder möchte. Nun zuerst mal, wird es wohl nicht der letzte Bond bleiben den wir sehen können. Zuerst mal zum Beginn. Der Film fängt an, ist mörderisch spannend, dann erst der Vorspann. Wir hören das 4: 46 Minuten lange Lied, Skyfall, so heißt auch der Film, den Sängerin Adele in Zusammenarbeit mit ihrem Produzenten Paul Epworth geschrieben hat, und gesungen hat.

Keine Ahnung wie oft es die Hitparade rauf und runter gespielt wurde, mir gefällt das Lied nicht. Wer sich wundert wieso das Lied so klassisch klingt, es ist mit einem 77 Köpfigen Orchester Team gespielt worden. Eigentlich waren ja andere Titelsongs vorgeschlagen worden ich glaube sogar von Lady Gaga aber das wollte man doch nicht, und da ja Daniel Craig seinen Freund Sam Mendes vorgeschlagen hat, hat der seinen Hauskomponisten mit dem er oft gedreht hat mit genommen und der hat sich dann irgendwie für die Adele entschieden.

Man hat auch Amy Winhouse in Betracht gezogen das Titellied zu machen aber Adele war irgendwie die Nummer 1 für das Lied, das übrigens weltweit 21 Rekorde gebrochen hat, wieso weiß ich nicht, da ich kein Fan von dem Lied bin. Ich finde es nicht gut, wenn man aber den Text liest, also den Text vom Lied da muss ich sagen mit den untermalten Computeranimationen und den Bewegungen die Bond macht, den coolen Vorspann der wirklich gut ist, passt dieser recht poetische Titel recht gut in den James Bond Film.

In Amerika war das Lied übrigens in den Billboard Charts die ja entscheidend sind für den Erfolg eines Liedes. Aber egal zum Lied, jetzt zum Film. Der Film dauert 140 Minuten und ist glaube ich der 2. längste Bond aller Zeiten, der längste ist " Casino Royale" zu Ende sieht man ja vor dem Abspann, 50 Jahre Bond. Der Film hat 200 Millionen US $ gekostet und jetzt das was mich am meisten verwundert hat. In Amerika hat der Film bald seine 300 Millionen US $ eingespielt, und weltweit steht er auf Platz 13 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten und kratzt an der 1, 010 Milliarden US $ Grenze. Nicht übel und somit der erfolgreichste Bond aller Zeiten.

Das Drehbuch übrigens zu dem Film wurde 2009 begonnen zu schreiben also ziemlich frühe, kurz nachdem der Bond " Ein Quantum Trost" im Kino war, der mir gar nicht so sehr gefallen hat. Der Film stand ziemlich an der Kippe, weil ja die Filmstudios Metro-Goldwyn-Mayer Insolvenz angemeldet haben und durch die Finanzkrise an die 3, 7 Milliarden US $ verloren hatten. Naja die hatten einfach kein Geld, aber ein Mendes als Regisseur und ein sturer Craig Bock lassen ja nicht locker und so suchte man einen Partner der 50 % der Rechte von Bond zahlte. Und nun kommt es, das was niemand für möglich hielte, MGM hat sich mit Sony die Rechte geteilt, wie viel Geld da im Spiel war weiß ich nicht nur dass angeblich dieser 23. Bond Film eine Trilogie werden soll, schätze die sind alle geil auf Trilogien, wie das gehen soll weiß ich nicht, aber Craig war ziemlich gierig den Film zu machen, scheint ja auch genügend Geld für ihn dabei raus.

Der 1968 geborene Engländer, der 1, 78 groß ist und seit 2011 mit der Schauspielerin Rachel Weisz verheiratet ist, hat für seinen letzten Bond nur 7, 2 Millionen US $ bekommen, hier aber 17 Millionen US $ + einen Anteil am Einspielergebnis, also seine 25 - 30 Millionen US $ wird er schon verdienen an dem Film.

Wieder ist Michael G. Wilson der Produzent, es ist sein 14. Bond Film, er hat auch hier seinen 7. Cameo Auftritt, und Craig hatte einen Zeitpunkt wo er sagte es ist sein letzter Bond. Naja der Arme muss 6 Tage die Woche trainieren über Monate hinweg, und dass für lächerliche 20 - 25 Millionen US $, der Arme ich bedauere ihn wenn ich am Klo kacken bin.

Eines jedenfalls haben die Produzenten richtig gemacht, die sahen den Film " Biutiful" mit Javier Bardem und entschieden sich zu Recht dem Oscar Gewinner die Rolle des Bösewicht anzubieten wo ich in manchen Szenen dachte, he das ist Hannibal Lecter mit blonden Haaren.

Klar macht das seine Runde und auch Ralph Fiennes der einem guten Angebot nicht abgeneigt ist hat sein Interesse bekundet und spielt natürlich auch in dem Film mit.

Übrigens was ich mir anfangs dachte Ola Rapace, den Namen kenn ich. Ja es ist der seit 2001 verheiratete Mann von Noomi Rapace. Die tolle Schwedin aus der Millenium Trilogie. Ola spielt übrigens Patrice in dem Film.

Dann kam 2011, man suchte einen Titel und man fand den Schreiberling Jeffery Deaver, der ein Buch mit Namen Carte Blanche schrieb, den Titel wollte man nehmen aber verwarf die Idee gleich. Und so hat man sich eben für Skyfall entschieden, das ist übrigens der Name eines Anwesens in den schottischen Highlands auf dem Bonds Elternhaus steht, in dem er bis zum Tod seiner Eltern aufwuchs und dort gibt es einen Mega Showdown.

Und dann begannen die Dreharbeiten. Im Film ist eine super Szene dabei wo Bond auf einen Zug springt, kann man ja erwähnen, las man oft in Zeitschriften. Nun die Szene wurde in Indien gedreht. Und zwar drehte man das auf der Konkanstrecke, das ist die Strecke von Mumbai nach Mangalore, 760 Km ist die lange. Wieso gerade die gewählt wurde weiß ich nicht, aber seit dem Film " Octopussy" ist es die erste Reise für einen Bond Film in Indien.

Und dann kam das tolle, die Indische Regierung hat dann verboten die Szene zu drehen weil es nicht so gut aussieht, man könnte meinen auf Züge springen sei in Ordnung aber das ist von der indischen Bahn verboten, also hat man sich überlegt die Szene in Südafrika spielen zu lassen und sich dann doch für die Türkei entschieden, wo ja Anfangs die Haupthandlung des Filmes beginnt.

Dann kamen die ganzen Drehorte, der tolle Platz in Istanbul mit Hippodrom dann das MuMehr anzeigen


Schaggson

vor 11 Jahren

Für mich der stärkste Bond seit Jahr(zehnt) en. Bardem auf no country Niveau!


_Sim_

vor 11 Jahren

Spannungskurve nicht schön über den gesamten Film verteilt, zuerst Hoch- und Tiefflüge und später dauer Hochflug. Die Finalexplosion ist zwar gut aber etwas übertrieben.


Figilister

vor 11 Jahren

Der Film ist super vor allem die Landschaft von Schottland wurde schön umgesetzt.


nurstark

vor 11 Jahren

sozusagen back to the roots, durchdacht, charmant, nicht vorhersehbar und doch voll action


rufusell

vor 11 Jahren

Seit dem Wechsel einfach Mühe mit dem neuen Bond. Da soll er authentischer und realistischer sein, aber noch im Startfurioso wird das versaut. Nach dem Fehlschuss und dem Fall Bonds war ich skeptisch... schon wieder Fehlentscheidung M's, wie schon in den letzten Filmen. Diese Figur ist für mich nicht ernst zu nehmen. Wie auch in den Filmen zuvor Fehlentscheide. Die Bösewichte auch nicht mehr wirklich böse, sondern einfach eher schräg. Es gibt aber schöne Szenen Shanghais, Kampf in der Dunkelheit, Flüchten vom Schloss, Retrofahrt ins schottische Schloss. Aber die Enttäuschung überwiegt - das ist kein Bond mehr, einmal mehr. Jeder hat ne andere Sicht wie Bonds sein sollten, es überrascht mich, dass der Film so gut ankommt.Mehr anzeigen


mbolli

vor 11 Jahren

Für mich einer der besten Bonds!!!


guguseli

vor 11 Jahren

ein richtig guter Bond. Meilen besser als der "Schweizer Bond"


cinemagirly

vor 11 Jahren

Genialer Film. Sehr spannend und lustig sogleich. Schönes Kinoerlebnis


Mark Klötzli

vor 11 Jahren

Der rührselige und langatmige MacGyver-mäßige Schluss passt nicht zu einem Bondfilm.


FamFlu

vor 11 Jahren

Enttäuscht: ein Bond sollte nicht altern, v. a. nicht, wenn er dann nicht mehr so non-chalant sein kann. Und die richtigen Gadgets fehlen auch: das war kein Bond mehr.


Webcloud

vor 11 Jahren

unfassbar ästhetisch


tongmick2010

vor 11 Jahren

Sensationell.. clevere Story, keine Durchhänger, hübsche Bond-Girls und ein Bösewicht, welcher von der schauspielerischen Leistung neue Massstäbe setzt..


robbiefowler

vor 11 Jahren

schade ist nicht mehr bond, auch jetzt nicht mehr


tomzwa

vor 11 Jahren

Wann ist endlich Schluss mit diesen arthouse Regisseuren?! die haben keine ahnung von JB... sind doch keine Problem- und Kunstfilme!!


1aschi

vor 11 Jahren

sehr gut, weil viel weniger technikschnickschnack als bei den vörgängigen 007 filmen


kingmarcur

vor 11 Jahren

Gute action, wenig bound!


paipai

vor 11 Jahren

Durchwegs unterhaltsam und mir hat Javier Bardem super gefallen. Die Geschichte ist sosolala.


dominic.widmer.

vor 11 Jahren

Guter James Bond Film aber nicht der beste


sternennacht

vor 11 Jahren

einfach obergenial....!


purpi

vor 11 Jahren

Grösster Reinfalll aller James Bond Filme. Daher wurde wahrscheinlich so vielmWerbung gemacht. Schadenum das Eintrittsgeld.


dwaser

vor 11 Jahren

Seit Jahren der beste Bond! Immer spannend, gut umgesetzt, witzig, prima Action und am Schluss die Stimmung von Schottland perfekt in Szene gesetzt!
OK, die Situation in der Kappelle ist etwas gar kitschig, aber ich betrachte die Bond-Filme eh immer mit Humor und dann passts: -)
Die Zeit verging im Fluge.Mehr anzeigen


urvogu

vor 11 Jahren

Von den Bond Filmen mit Daniel Craig absolut der Beste! Einfach wieder ein 007-Film wie er sein sollte um sich von anderen Action-Filmen zu unterscheiden.


guguseli

vor 11 Jahren

Mir gefällt vorallem, dass James Bond wieder vieles bringt, was man von ihm erwartet! Um Klassen besser als der "schweizer" Bond...


raider38

vor 11 Jahren

Ein wirklich guter Film, mit klarer Handlung und facettenreichen Schauspielern, auch leise Töne fehlen nicht, gute Action und realistischer Story, sehr guter Bond, nicht der Beste aber gehört zu den Top Ten!
Freue mich auf den nächsten 007: -))


angelina79

vor 11 Jahren

Gut gemacht, nur leider nicht typisch Bond... Am meisten hat mich Javier Bardem überzeugt!


majalove

vor 11 Jahren

Sehr gut gemacht.


cpalpella

vor 11 Jahren

Ich finde ihn super.


chronos81

vor 11 Jahren

Skyfall ist ein guter Action-Film. Er ist spannend und packend. Und meiner Meinung nach ist es einer der besseren Filme mit Daniel Craig als James Bond. Es fehlt jedoch an Überraschungen und unerwarteten Wendungen. Die Story ist ziemlich gradlinig und an gewissen Punkten vorhersehbar. Deshalb gebe ich 4 von 5 möglichen Punkten.Mehr anzeigen


kira026

vor 11 Jahren

Ziemlich gut. Teilweise vielleicht etwas kitschig. Dafür werden auch alle typischen Bond-Elemente wieder aufgenommen und gute Unterhaltung verspricht der Film auf jeden Fall.


Gelöschter Nutzer

vor 11 Jahren

Ich fands recht gut. Am Schluss hätten es 20 Bösewichte weniger zum killen auch getan.


jevis

vor 11 Jahren

.. niemals als besten bond aller zeiten bezeichnen. wo sind die szenen in denen bond etwas länger an einem fall dran ist?!?.. eher ein ganz schlechter bond!


jenny.michl

vor 11 Jahren

Aufgrund der super Kritik war meine persönliche Erwartung sehr hoch und wurde auch grösstenteils erfüllt. Vorallem Bardem spielt wirklich genial..


hpgerber

vor 11 Jahren

Gewohnte Action, gute Story (auch wenn einige Handlungsabläufe nicht ganz zwingend waren...) und super Schauspieler (Bardem, Craig, Dench).


zapi079

vor 11 Jahren

Diesen James Bond muss man einfach gesehen haben.....!!!!!


flyer5

vor 11 Jahren

So wie ein Bond sein sollte!


johnwolf

vor 11 Jahren

schlechter bond - in bond hinsicht 2, guter aber für verständniss und chronologie 4 der bond saga


Gelöschter Nutzer

vor 11 Jahren

Ich fand den Film gut! Mal wieder ein guter Bond-Film!


auranchen

vor 11 Jahren

Viel Action und für Bond-Fans bestimmt ein Muss, fand die Story jedoch nicht sehr überzeugend.


yugimutou

vor 11 Jahren

Am 26sten Oktober war die Premiere hier und hatte schon eine Woche zuvor die Karten dafür... danach bin ich dem nächsten Dienstag nochmals rein gegangen mit einem anderen Freund. Es hat uns allen sehr gefallen. Der beste 007 den Craig gedreht hat... 1000 mal besser als Ein Qantum Trost und vor allem mit sehr viel Humor gespickt. Schön zu sehen, wie man Bond in den Zeitalter der Computer führt und dass M endlich 'ne größere rolle bekommen hat. Lustig war wie sie sich andauernd mit 007 gezankt hat und man hatte auch Mitgefühl für ihm, als er sie weinend in seinen Armen am Ende hielt... die Szene wo er den alten Aston Martin DB5 mit dem Kennzeichen BMT 216A aus der Garage holt und dabei die alte Version des Bond Song spielt war episch, genau wie das Lied von Adele. Javier Bardem kann gut den Schurken spielen, aber die Ungarische stimme von ihm war besser gelungen. Der neue Q und die neue Moneypenny haben mir sehr gut gefallen. Das es nicht mit mit erotischen Szenen vollgestopft ist, war auch klasse, aber das Bérénice Marlohe die schönste von allen Bond-Girls ist, würde ich nicht behaupten... war nicht schlecht, aber allein Izabella Scorupco aus Golden Eye hatte mehr Charme, aber trotzdem ein toller Streifen den sich jeder mal ansehen sollte.Mehr anzeigen


convoy

vor 11 Jahren

Ein toller Bond, lohnt sich auf jeden Fall.


freaky31

vor 11 Jahren

Wieder einmal ein echter Bond-Film; -)


cine222

vor 11 Jahren

klassisch Szenario


miriamg

vor 11 Jahren

Ich mag Bond. Und Daniel Craig ist für mich ein toller Darsteller, der der Figur Charakter verleiht. Und die Story... Bond eben. Javier Bardem sorgt für Lacher


semaj111

vor 11 Jahren

Obwohl nicht perfekt (unschöne Lückenflicker im Skript) ein Muss für jeden Filmliebhaber. Tolle Action, tolle Story, exzellente Musik, herausragende Schauspielerische Leistungen und sehr Interessante Filmtechniken (künstlerisch!)
Auch ¨dabei: einer der besten Bösewichte aller Zeiten!


ingrid83

vor 11 Jahren

Gelungener Actionfilm, aber auch nicht wirklich was besonderes. Dennoch interessant zum schauen.


kimberly.schar

vor 11 Jahren

Mein Name ist Bond, James Bond! Mit diesem Satz überzeugte 007 wiedermal! Super Film, könnte ihn noch zehn mal schauen!
Daniel Craig macht seinen Job super!!


tatanja

vor 11 Jahren

Auch für nicht Bondfans ein guter Film


isathefreak

vor 11 Jahren

bester bond ever!!! einen vielschichtigeren bond gab es noch nie! hammer!!!


merlingl

vor 11 Jahren

Der beste Bond seit Jahren. Mehr als nur sehenswert!


claudia.bricmanherzog

vor 11 Jahren

das ist der beste james bond film


eliaska

vor 11 Jahren

Bester Bond seit Sean Connery.


starli

vor 11 Jahren

Fand den letzten Bond von Marc Forster einfach grottenschlecht. Ausserdem finde ich Daniel Craig nicht die ideale Besetzung für 007. Er wirkt auf mich noch immer eine Spur zu düster; eher wie ein Bösewicht oder Bösewichtslakai:)

Da nichts anderes bei uns im Kino lief, hab ich mir dann Skyfall trotzdem angesehen. Und ich muss sagen, es hat sich gelohnt! Ich wurde sehr positiv überrascht.

1. Super Bösewicht
2. Wunderschöne Schauplätze
3. Craig zeigt Menschlichkeit und sogar Humor
4. Gute Story

James Bond - Skyfall würde meiner Meinung nach auch als nicht-Bond-Film bestehen. Ein wirklich riesiger Fortschritt zum letzen Bond.
Sehr empfehlenswert:)Mehr anzeigen


Watchlist