Die Unsichtbare Frankreich, Deutschland 2011 – 113min.

Pressetext

Die Unsichtbare

"Man sieht dich einfach nicht" - ein vernichtendes Urteil für eine angehende Schauspielerin. Der schüchternen Fine mangelt es ausgesprochen an Selbstvertrauen. Als der renommierte Regisseur des Stadttheaters sie für die Hauptrolle in seiner neusten Inszenierung "Camille" verpflichtet, kann sie es kaum glauben. Die Bühnenfigur ist das Gegenteil von Fine: Selbstbewusst und Sexuell offensiv - aber auch zerbrechlich und selbstzerstörerisch. Umso eifriger versucht die Schauspielerin, sich in Camilles Welt zu versetzen. Dabei entdeckt sie ihre Weiblichkeit - die Kontrolle über ihr Leben hingegen entgleitet ihr. Sie liefert sich vollends dem Regisseur aus, dessen erniedrigende Methoden direktan den Rand des Abgrunds führen.

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Janissli

vor 3 Jahren

Zeigt gut den Zwiespalt zwischen guter Schauspielkunst und psychischer Aufopferung für eine Rolle. Manipulativ und teils verstörend. Guter Film für Leute mit guten Nerven.


Mehr Filmkritiken

Venom: Let There Be Carnage

Und morgen seid ihr tot

Ron's Gone Wrong