Die Frauen von Stepford USA 2004 – 93min.

Kurzbeschreibung

Die Frauen von Stepford

Genre
Drama

Zusammen mit ihrem Mann Walter (Matthew Broderick) zieht die Karrierefrau Joanna Eberhart (Nicole Kidman) von Manhattan nach Stepford im Herzen Conneticuts, wo sie eine perfekte (Schein)Welt vorfinden. Eine makelloses Idyll, ohne Kriminalität, Armut oder Schmutz. Dass dies nicht Realität sein kann, ist Joanna schnell klar. Zusammen mit den wenigen Gleichgesinnten beginnt sie ihre die Nachbarschaft unter die Lupe zu nehmen. Dabei fällt den beiden auf, dass die Frauen Stepfords alle wunderhübsche, aalglatte und willenlose Damen sind, die fast schon unmenschliche Züge haben.

Kinostart

Deutschschweiz: 15. Juli 2004

Romandie: 14. Juli 2004

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

tuvock

vor 15 Jahren

Die Stadt Stepford und Ihre Frauen, die sind allesamt einfach vom schauspielerischen her unnötig, aber sie passen hervorragend in das amerikanische Sittenbild, das sich in den Rest der Welt reinfrißt, das einfach hervorragend gestylte und perfekt dem Mann dienende Frauen existieren, in einer kleinen Stadt in Connecticut, die abgeschirmt von jeder Presse ist, sonst würden jeder hier Urlaub machen wollen.

Und hier ist auch der kränkelnde Punkt des Filmes, alleine durch die viel zu wenig auftretenden Schönheiten Kidmann und Close, wie auch Jon Lovitz und Broderick, keine Vorgeschichte, viel zu wenig Hintergrundbeleuchtung und eine lieblos schnell abgedrehte Story, Drehbuch und Regie inbegriffen, verformt sich die ansonst so gute Geschichte zu einem teilweise Langweiler, der bisweilen von sehr witzigen Dialogen durchzogen ist, die seinesgleichen suchen, und die dann im Kinosaal, zumindestens von meiner Ecke her, ein kleines mittelvietnamesisches Hängebauchsweine Erdbeben ergeben hat, aber das dauerte nur ein paar kurze Sekundenbruchteile an.

Dann bleibt da noch die Frage, kann ein Ehemann, der wirklich gütig ist, der unter seiner Frau steht, da dieses Tier viel mehr verdient, intelligenter ist, was leider real und wirklich ist, und der viel freundlicher und nicht so kompliziert, gestreßt und workaholicmässig reagiert, es aushalten mit einer Frau sein Dasein zu fristen, ständig zur Vergebung bereit bis er nicht mehr kann, und bis der Zeitpunkt eintritt den man als normaler Mensch schon hat wenn man 3 Tage mit so einer Karrieregeilen Frau zusammen ist, oder kann man sich noch zusammenreden wenn es so streng ist? Das wird leider unzulänglich beantwortet und auch nicht gerade stark beleuchtet.

Der ganze Film erinnert mich auch frappant an so Tim Burton Märchen, aber leider ist dieser Effekt des Märchens viel zu kurz gekommen, die Musik gefällt mir nicht so sehr, und es sind auch keine mitsummende Ohrwürmer dabei, und so konnte ich im Kino gar nicht laut singen, zur Erholung von 30 anderen Zusehern.

Leider ist der Film mein mystischer, kein lustiger, komödiantischer oder sonstwas Film, sondern ein wechselndes Sammelsurium.

Trotzdem hat mir die Story gefallen, und auch wenn es ein eher langweiliger Kinobesuch war, ich war schlichtweg begeistert, nicht nur von der De Emanzipation der Frauen die ja auch mal schön wäre, sondern auch von den lustigen Dialogen.

80, 11 von 100Mehr anzeigen


swissmad

vor 15 Jahren

sehr unterhaltsam, schräg, könnte von Tim Bruton sein ;)


qqqweert

vor 15 Jahren

also ich habe bis jetzt erst die werbung gesehen, aber die hat mich schon total dafon überzeugt, dass der film umsotöller ist, ich gehe diesen film, mit meinen kolleginnen im kino anschauen, wir sind etwa zu 12.
ps: ich freue mich schon riesig darauf!!! kiss


Watchlist

Kinoprogramm Die Frauen von Stepford

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Passende Filme hier mieten

Teleboy
Hollystar

Jetzt im Kino 1 von 1 Filme