Hautnah USA 2004 – 98min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

77

96

55

17

16

3.8

261 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

anabah

vor 9 Jahren

Super Film mit tollen Schauspielern, interessante Story. Was will man mehr? Gehört zu meinen Lieblingsfilmen


Gelöschter Nutzer

vor 11 Jahren

Es ist ein Vierpersonenstück, das eigentlich auf eine Bühne gehört. Die Beteiligten (Julia Roberts, Jude Law, Natalie Portman und Clive Owen) überzeugen total. Eine tolle Ensembleleistung. Sie spielen einen Arzt, eine Fotografin, eine Stripperin und einen Schriftsteller. Über 90 Minuten reden sie nur über Liebe und Sex, tun es aber nicht (wenigstens nicht vor der Kamera). Es geht um, Treue, Fremdgehen oder Dableiben, um die Vergänglichkeit der Liebe, um die Austauschbarkeit der betroffenen Personen, um Verletzen und Verzeihen. Dabei ist die Sprache das geeignete Kampfmittel. In knallharten, geschliffenen Dialogen gehen die liebenden Kontrahenten auf einander los. Ein Mix aus ’Zimmerschlacht’ und ’Who’s afraid of Virginia Woolf’. Es kann ein Genuss für denjenigen sein, der vielleicht von der Thematik selbst betroffen ist oder war und der heftige Debatten zwischen Liebenden mag.Mehr anzeigen


claudiw

vor 12 Jahren

einfach super gespielt, hat mich voll mitgenommen. Dir Musik ist ein Bonbon oberndrauf


AlexaNZ

vor 15 Jahren

genialer Film mit top Schauspielern...


sharena

vor 15 Jahren

gut arrangiertes Beziehungsdrama, dass auf erschreckende Weise die Abgründe in unserer Beziehungswelt aufzeigt


lorelai84

vor 15 Jahren

Vielleicht finde ich den film schlecht, weil er einen einfach traurig und hoffnungslos macht. Die Liebe wird entzaubert, alles auf sex reduziert. Das hat nichts mit naivität zu tun, wer will denn schon den Glauben an das gute im Menschen verlieren? Die liebe. Wer mir sagt, was der film zeige, sei die realität tut mir von Herzen leid.Mehr anzeigen


kotom

vor 15 Jahren

Geschichte aus dem Leben super gespielt von allen Schauspielern


reskey

vor 15 Jahren

erfrischendes neues kino aus den usa, endlich!


opal

vor 15 Jahren

also, für alle die den Film nicht wirklich "geschaut" haben, hier die erklärung:
der film ist deshalb so gut, weil er sich wirklich nur um diese 4 charaktere dreht. andere figuren kommen praktisch nicht vor! weiter weist der film sooo schöne lange dialoge auf, die dermassen intensiv sind, dass man sich schon fast um eine harmlose szene sehnt. ich wette, jeder von euch kann locker die orte dieser dialoge aufzählen. somit ist bewiesen, dass der film an nur 7 oder 8 orten gedreht werden konnte und dem zuschauer fällt es nicht mal auf.

zudem ist es herrlich sich immer wieder darüber gedanken zu machen, wer jetzt das "grösste charakterschwein" ist. Clive und Natalie haben nicht umsonst Golden Globes abgeräumt. die beiden sind wirklich klasse!
zudem ist es absolut kein film der gegen frauen abzielt. im gegenteil. der mann kommt einiges schlechter weg, Anton! mit Clive, der Jude jede chance auf glück nimmt, Jude, der so schwach ist, dass er sich von allen manipulieren lässt. Julia ist die einzige, die die männer in diesem film wirklich im griff hat, auch wenn's auf den ersten blick nicht danach aussieht.

ich hab mir die DVD von meinem Lieblingsfilm gekauft und könnt ihn jeden abend schauen.
ein Meisterwerk!Mehr anzeigen


sminja

vor 15 Jahren

Ein Film über die Liebe ohne jeglichen Kitsch mit viel Realität. Zeitweise merkt man, dass es eine Bühnenstückadaption ist.


supernova54

vor 15 Jahren

super Film! Sehr direkt...
zu was Menschen in "Liebessituationen" alles zustande sind...
Film mit Hünherhaut Feeling


gameria

vor 15 Jahren

Herrlicher Plot und viel Wahrheit.


colorado7

vor 15 Jahren

sorry dieser film ist einfach nur schrott.
schon die anfangsszene, päng einfach ohne vorwarnung oder einführung der charaktere. der sex talk der männer und das treffen im aquarium war ja noch halbwegs unterhaltend. doch der rest des filmes einfach schwach. und wenn mann schon den halben film von pussys redet könnte man auch eine knisternde erotikszene einbauen. finde das bild von männern und frauen sehr klischehaft. männer sind triebgesteuert, wollen jedes detail vom nebenbuhler wissen und machen auch nicht vor einem letzten f... vor der scheidung halt. nur um der konkurenz eins auszuwischen. voll egoistisch und frauen verachtend. und frauen lügen sowieso so bald sie den mund auf machen und machen für geld oder eine schnelle unterschrift auf dem scheidungsformular gleich die beine breit. die schauspieler geben zwar alles die figuren glaubwürdid zu spielen scheitern aber daran das es den zuschauer gar nicht interessiert wie die geschichte ausgeht. ich bin fasziniert von filmen die beziehungen auseinander nehmen. chirurgisch präzise die seele der menschen sezieren, aber dieser film gehört definitif nicht dazuMehr anzeigen


Gelöschter Nutzer

vor 15 Jahren

ich finde den film sehr gut, obwohl ich ihn mir noch besser vorgestellt hatte. aber ich liebe filme mit julia roberts. in closer habr ich sie sehr gut gefunden! obwohl notting hill (meiner meinung nach) noch immer ihr bester Film ist!


isabea

vor 15 Jahren

Der Film ist nicht so stark, wie ich es mir vorgestellt habe, wird aber durch den starken Carakter von Alice bzw. Jane wieder wettgemacht. Der Charakter von Jude Law ist am Ende einfach bemitleidenswet, der von Julia Roberts ist irgendwie verstörend und der von Clive Owen enttäuschend. Der Film regt aber wirklich zum Nachdenken an, wie wir mit Liebe und ihren Nebenerscheinungen umgehen. Der Film lebt vor allem durch die guten Schauspieler, vor allem durch Natalie PortmanMehr anzeigen


labrador3

vor 15 Jahren

ein guter film mit zum teil starken szenen! saubere leistung der schauspieler! lässt einen über beziehungen zwischen menschen nachdenken. fazit: absolut sehenswert!


kohlkohl2

vor 15 Jahren

Eine Vierer-Parade der Egos. Sogar die gute Alice/Jane entpuppt sich am Ende als Ego. Durchgeknallt sind sie alle vier, aber Parallelen zur Wirklichkeit sind nicht zu leugnen.
Manch Zuschauer fühlt sich nicht mehr wohl oder ertappt, auch einmal Rachegefühle oder Gewinnsucht über die Liebe gestellt zu haben. Lieben wir vielleicht nur, um uns selbst lieben zu können? Um uns zu profilieren durch die Schönheit der Partner? Gibt es uns den Kick, wenn wir damit einem Konkurrenten die Frau ausspannen? Wie gross ist der Kick, wenn man etwas bekommt, dass man eigentlich gar nicht haben kann?

Der Film ist einfach nur unbequem, aber sehr sehenswert. Mir hat er grossen Spass gemacht. Mehr Parodie der Egozentriker, als Drama. Die persönlichen Schicksale lassen den Zuschauer kalt. Umso mieser fühlt man sich.

Sehenswert ist die Chatszene zwischen den beiden Männern. Einfach göttlich die Begegnung im Aquarium und wer möchte nicht auch erleben, wie Julia Roberts das krasseste Schimpfwort aller (ihrer Film-) Zeiten an den Kopf geworfen wird. Das könnte man hier nur so wieder geben: **@@gmpf**.... ** - Brutal!Mehr anzeigen


evanescence

vor 15 Jahren

supa geil!


tvinfo

vor 15 Jahren

Hallo zäme, bin sehr enttäuscht, Laut Regisseur wurde der Film für die erwachsene Welt gemacht, na gut warum ist er hier aber ab14/16 Jahre erlaubt. Schade, unsere Jugend erhält da kein gutes Vorbild von Liebe und Achtung wenn von Zerfleischung gesprochen wird. Die Frau wird da wieder mal als Gebrauchsartikel zum Sex dargestellt. Ich bin ein Mann, dieser Film hat mich für die Frauen verletzt!!Mehr anzeigen


spongy

vor 15 Jahren

Super Schauspieler und interessanter Film. Mir hat der Film auf jeden Fall gefallen. Er macht einem sehr nachdenklich und nach dem Film summt man die ganze Zeit die Filmmelodie; o)


Gelöschter Nutzer

vor 15 Jahren

"Julia Roberts ist eine perfekte Schauspielerin"


gemini76

vor 15 Jahren

sehr lebensnah - sehr berührend


Watchlist