News15. Mai 2018

Mobile Motion Film Festival: Die Zukunft des Filmemachens

Mobile Motion Film Festival: Die Zukunft des Filmemachens
© Mobile Motion Film Festival 2017

Hollywood-Grossproduktionen mit astronomischen Budgets kennen wir alle zu Genüge. Die Realität von vielen Filmemachern ist jedoch eine andere: Sie müssen sich oft mit kleinen Budgets herumschlagen. Das Mobile Motion Film Festival macht aus dieser Not eine Tugend und zeigt vom 9.-10. Juni zum vierten Mal, wie minimale Ressourcen zu maximaler Kreativität führen können.

Im Zuge der Digitalisierung ergeben sich auch für Filmemacher neue Möglichkeiten für die Realisierung ihrer Projekte. Doch was machen, wenn kein Geld da ist für teures Equipment oder eine professionelle Filmcrew? Die Antwort ist so einfach wie einleuchtend: Einfach mal zum Smartphone greifen und es kann losgehen mit dem Videodreh. Auf dieser Idee baut auch das Motion Mobile – International Mobile Film Festival auf, das dieses Jahr zum vierten Mal in Zürich stattfindet. Dort werden nationale und internationale Filme gezeigt, die entweder mit Smartphone, Tablet oder GoPro-Kamera gedreht worden sind.

Das war die letztjährige Ausgabe des Festivals in Zürich.© Mobile Motion Film Festival 2017

Nebst den Filmvorführungen erwarten die Besucher auch spannende Vorträge, Talks und Workshops rund um die Thematik. Dabei geht es den Organisatoren nicht nur darum, die innovativsten Filmemacher zu küren, sondern auch darum, mehr Leute anzuregen, um mit ihren Smartphones Geschichten zu erzählen. Man darf also gespannt sein, was die Zukunft des Films mit sich bringt.

Das Motion Mobile – International Mobile Film Festival findet vom 9.-10. Juni im Kulturhaus Kosmos in Zürich statt – Tickets gibt es ab sofort hier zu kaufen.


Kommentare 0

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung