News12. September 2017

Diese Stars beehren das 13. Zurich Film Festival

Diese Stars beehren das 13. Zurich Film Festival

Ende Monat wird in der Schweizer Wirtschaftsmetropole wieder der grüne Teppich ausgerollt: Bereits zum 13. Mal hält am Zurich Film Festival während fast zwei Wochen das Kinofieber Einzug. Auch das Programm nimmt langsam Gestalt an: Vor der offiziellen Programmbekanntgabe am 14. September sind schon einige Stars bekannt, die in Kürze Herbstluft in der Zwingli-Stadt schnuppern werden. Wie jedes Jahr sind auch dieses Mal einige Filmgrössen dabei, die das Festival mit ihrer Anwesenheit beehren.

Beachtlich viele Jungtalente

Die Oscar-prämierte Alicia Vikander mit Filmpartnerin Eva Green in "Euphoria"

Auffallend ist, dass die Organisatoren dieses Jahr viele junge und sehr wandelbare Schauspieler für sich gewinnen konnten: Die 28-jährige Alicia Vikander wird am ZFF ihren neuen Film Euphoria vorstellen, Andrew Garfield (34) wird über das Liebesdrama Breathe sprechen, in dem er neben Claire Foy die Hauptrolle innehat, und Jake Gyllenhaal hat sein aktuelles Werk Stronger im Gepäck und darf trotz enorm viel Erfahrung mit 36 Jahren wohl immer noch zu den jüngeren Schauspielern in Hollywood gezählt werden.

Eröffnet wird das Festival am 28. September mit dem Tennis-Biopic Borg/McEnroe, für das Sverrir Gudnason in die Haut der hitzigen Tennislegende Björn Borg schlüpft - vorstellen wird er den Film am Eröffnungsabend gleich selbst, zusammen mit Regisseur Janus Metz.

Der Schwede Sverrir Gudnason spielt die hitzige Tennislegende Björn Borg (rechts)

Al Gore mit der Fortsetzung seiner Umweltdokumentation in Zürich

Al Gore mit der Fortsetzung seiner Umweltdokumentation in Zürich

Nebst jüngeren Talenten werden auch gestandene Grössen am Zurich Film Festival erwartet: Umweltaktivist und Politiker Al Gore bringt die Fortsetzung seiner bekannten Umweltdokumentation - An Inconvenient Sequel: Truth to Power - mit und Glenn Close zeigt sich im Film The Wife als starke Frau und darf sich über einen Golden Icon Award freuen. Auch der US-Regisseur Rob Reiner beehrt die Zwingli-Stadt diesen Herbst: Er wird mit dem A Tribute to... Award des diesjährigen Zurich Film Festival gewürdigt. Auch er lässt es sich nicht nehmen, die Auszeichnung persönlich entgegenzunehmen - gleichzeitig wird sein Film Shock and Awe in der Limmatstadt als Weltpremiere gezeigt, in dem er neben Jessica Biel und Woody Harrelson spielt.

Zwei Regiedebuts feiern in Zürich Premiere

US-Drehbuchautor Aaron Sorkin gibt mit Molly's Game sein Regiedebut

Gleich zwei Regiedebuts gibt es dieses Jahr am Festival zu sehen: Schauspieler Andy Serkis (Planet der Affen) hat sich für Breathe das erste Mal hinter die Kamera gewagt und präsentiert mit Hauptdarsteller Garfield sein Erstlingswerk. Ebenfalls zum ersten Mal Regie geführt hat Aaron Sorkin (The Social Network): Er wird in Zürich die Auszeichnung für sein Lebenswerk als Drehbuchautor am 4. Oktober persönlich entgegennehmen und gleichzeitig seinen Film Molly's Game präsentieren, in dem er Jessica Chastain als gewiefte Casino-Betreiberin inszeniert.

Ein Hauch von Hollywood in der Limmatstadt

Am Donnerstag, 14. September wird das gesamte Programm des ZFF veröffentlicht - dann ist wohl auch bekannt, wann man auf dem Grünen Teppich einen Blick auf die anwesenden Stars erhaschen kann. Wir freuen uns, wenn in Zürich wieder ein klein wenig Hollywood-Feeling Einzug hält!

Umfrage 50

Welchen Gast am ZFF möchtest du auf keinen Fall verpassen?


Kommentare 0

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung