RZA

Band

Geburtstag:

05.07.1969

Robert Diggs (☆ 5. Juli 1969 in Brownsville, Brooklyn, New York City) ist ein US-amerikanischer Rap-Musiker, Schauspieler und Mitglied des Wu-Tang Clans. Hauptsächlich bekannt ist er unter dem Pseudonym RZA, er hat aber zahlreiche weitere Künstlernamen, unter anderem Prince Rakeem, Bobby Steels, the Abbott, the Rzarector, Bobby Digital. Der Name RZA hat zwei Bedeutungen. Erstens bezeichnet "RZA" das Geräusch, das entsteht wenn der Name Robert auf einer Platte gescracht wird, zudem ist er ein Akronym für "Ruler Zig Zag Zig Allah" und leitet sich aus dem Supreme Alphabet ab.

Leben

Im Alter von drei Jahren zog er mit seinem Onkel von seinem Geburtsort Brownsville, einem Viertel in Brooklyn, nach North Carolina. Als er vier Jahre alt war, starb sein Onkel und er kehrte nach New York City zurück, wo er viel Zeit mit seinen Cousins GZA und Ol' Dirty Bastard verbrachte. In Interviews verweist RZA immer wieder auf seine Hip-Hop-Aktivitäten mit den beiden Clan-Kollegen in der Jugend. Später gründeten die Drei die Gruppe All In Together Now. Method Man spricht von ihnen als der Original Wu-Tang Clan. Nach seiner ersten EP verliess RZA (damals noch Prince Rakeem) den Verleger Tommy Boy und holte seine Cousins ins Studio. Für 36.000 Dollar nahmen sie das Wu-Tang-Clan-Debüt Enter the Wu-Tang (36 Chambers) auf. Ihre erste Promo-Single Protect Ya Neck wurde ein Erfolg. RZA wurde kurz danach des Versuchten Mordes angeklagt, wurde jedoch wegen Notwehr freigesprochen. Einer seiner Mentoren ist RNS, zwischen 1991 und 1993 Produzent von G. P. Wu und Shyheim, der ihm seine ersten Fertigkeiten am Drumcomputer vermittelte.

Im Jahr 2012 gab Diggs sein Debüt als Filmregisseur und inszenierte den Film The Man with the Iron Fists mit Russell Crowe in der männlichen Hauptrolle. Zusammen mit Eli Roth verfasste er auch erstmals ein Drehbuch.

Als Schauspieler tritt Diggs seit Ende der 1990er Jahre regelmässig in Erscheinung. Zudem betätigt er sich ab und an als Komponist für Filmmusik.


Dieser Text basiert auf einem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.