Hrithik Roshan

Actor

Geburtstag:

10.01.1974

Hrithik Nagrath Roshan (Hindi, ऋतिक रोशन, Ṛtik Rośan; ☆ 10. Januar 1974 in Mumbai) (Spitzname Duggu bzw. Bolunath) ist ein Bollywood-Schauspieler.

Leben

Seine Eltern sind die Schauspieler Pinky und Rakesh Roshan. Rakesh wurde später Produzent und Regisseur. Zudem hat der Schauspieler an der rechten Hand 2 Daumen (Polydaktylie), die auch in seinen Filmen nicht kaschiert werden.

Hrithiks erste Filmrolle war 1980 in Aasha, in dem er einen tanzenden Jungen spielte. Später arbeitete er hinter der Kamera für seinen Vater. Bei den Dreharbeiten zum Film Karan Arjun, ermuntert ihn der Hauptdarsteller, Salman Khan, es mit der Schauspielerei zu versuchen.

Hrithik wurde über Nacht zum Star, als er zusammen mit Amisha Patel die Hauptrolle in Kaho Naa... Pyaar Hai spielte. Regie führte sein Vater. Er wurde als Shahrukh Khans Nachfolger angesehen, aber abgesehen von Kabhi Khushi Kabhie Gham im Jahr 2001 und Koi... Mil Gaya im Jahr 2003 hatten seine Filme nur mässigen Erfolg.

Hrithik Roshan ist mit Susanne Khan, der Tochter von Sanjay Khan verheiratet, die er seit der High School kennt. Sie haben zwei gemeinsame Söhne, die 2006 und 2008 geborenwurden. Er hat Haustiere und zwar zwei Katzen, Tiger und Pearl und einen Hund Namens Puggy.

Wie viele Bollywood-Schauspieler tritt auch Hrithik in Bollywood-Shows auf. Seinen ersten Auftritt hatte er bei den Lux Cine Awards im Jahr 2001.

Im Jahr 2006 feierte er gleich zwei Blockbuster-Erfolge mit dem Filmen Krrish, der Sternenheld, einer Fortsetzung von Koi... Mil Gaya, bei der sein Vater Regie führte. Hrithik ist in diesem Film in der Rolle eines Superhelden zu sehen; sein weiblicher Gegenpart wird von Priyanka Chopra gespielt und Dhoom - Back in Action, in dem er die negative Hauptrolle spielt, sein weiblicher Gegenpart in diesem Film wird von Aishwarya Rai gespielt. 2008 stand er mit dem lange angekündigten Film Jodhaa Akbar wieder im Mittelpunkt. Er spielt darin den Mogulkaiser Akbar, Aishwarya Rai die Rajputenprinzessin Jodha.


Dieser Text basiert auf einem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.