Bad Boys: Ride or Die USA 2023 – 116min.

Filmkritik

Viel Action, wenig Hirn

Peter Osteried
Filmkritik: Peter Osteried

«Bad Boys: Ride or Die» bringt das Duo Will Smith und Martin Laurence zurück – wieder mal auf Verbrecherjagd, diesmal aber auch als die Gejagten. Weil ihnen eine Straftat angehängt wird,müssen sie unter anderem mit Mikes Sohn, dem Killer aus dem vorherigen Film, zusammenarbeiten.

Mike heiratet und Marcus erleidet einen Herzinfarkt, nachdem er der Meinung war, unbesiegbar zu sein. Nun müssen die beiden wieder ermitteln, da dem toten Captain Howard Geld untergeschoben wurde, so dass es aussieht, als sei er korrupt gewesen. Sie setzen alles daran, das Gegenteil zu beweisen, haben es jedoch mit Schurken zu tun, die ihnen immer einen Schritt voraus sind. Letztlich benötigen die beiden die Hilfe von Armando, Mikes Sohn, der vor nicht allzu langer Zeit noch versucht hat, sie alle umzubringen.

«Bad Boys: Ride or Die» kommt vier Jahre nach dem Vorgänger «Bad Boys for Life» ins Kino und ist eine direkte Fortsetzung, da der Schurke des vorherigen Films auch dabei ist: Armando, der Killer-Sohn von Mike. Der Film hat sich wohl von den «Fast & Furious»-Streifen inspirieren lassen, denn dort ist auch gang und gäbe, dass die Schurken des einen Films häufig zu den Freunden des nächsten werden.

Entsprechend ist beim vierten Abenteuer der Bad Boys vergessen, dass Armando ein skrupelloser Killer ist. Man braucht eben seine Hilfe – in einer Geschichte, die schon vom ersten Moment an den Haaren herbeigezogen ist und keinen Sinn ergibt. Das wird im Verlauf von zwei Stunden nicht besser.

Stattdessen gibt es die typische Bad-Boys-Melange mit viel Geschrei, Sprüchen und Gags, die einfach drüber sind, und natürlich ganz viel Action. Letzteres ist auch das Einzige, was an diesem Film gut ist. Das belgische Regie-Duo weiss, wie man Action im Michael-Bay-Stil inszeniert – tatsächlich haben die Regisseure Bay sogar für ein Cameo vor die Kamera geholt.

Ansonsten gilt aber: Wer mit den bisherigen drei Filmen nicht warm wurde, dem wird es beim vierten Teil auch nicht gelingen. Diese Bad Boys lassen sich nur von jenen geniessen, die seit 1995 jeden Teil der Reihe zelebriert haben. Für alle anderen gilt: Weitergehen, hier gibt’s nichts zu sehen.

01.07.2024

3

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Filmenthusiast

vor 23 Tagen

Grottenschlecht!

Die Erwartung war tief. Das der Streifen dann aber dermaßen grottenschlecht war, das verrblüffte doch. Nach vollen 20 Minuten dämlicher Dialoge, mieser Schauspielerei seitens Lawrence und/oder unterbelichtetes, hirnverbranntes Drehbuch? die Flucht aus dem Kino zuerst zwar finanziell ärgerlich, dann aber doch eine grosse Erleichterung bei der Vorstellung, dass ich mir die miese Scau Stunden angetan hat.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 20 Tagen


Kassai

vor einem Monat

Was für ein schrecklich langweiliger Film! Es reicht nicht einmal, um sich hineinzusetzen und unterhalten zu lassen. Da fehlt es jetzt komplett an der Unterhaltung.


Leopard2007

vor einem Monat

Sehr guter Film mit geilen Action Sequenzen und mit sehr lustigen Sprüchen Hat mir Spass gemacht


Mehr Filmkritiken

Ich - Einfach unverbesserlich 4

Alles steht Kopf 2

Twisters

Garfield - De Film