Retour à Séoul Belgien, Kambodscha, Frankreich, Deutschland, Korea, Republik (Süd), Rumänien 2022 – 117min.

Filmkritik

Die vielen Facetten eines Ichs

Filmkritik: Teresa Vena

Der französisch-kambodschanische Regisseur Davy Chou ist seit einigen Jahren ein häufiger Gast auf internationalen Festivals, ob mit seinen eigenen Regiearbeiten oder als Produzent. Seine Filme drehen sich um die grossen Themen des Lebens: Heimat, Identität und ganz einfach um die berühmte Suche nach dem eigenen Platz auf dieser Welt.

Freddy (Park Ji-min) wurde in Südkorea geboren, dann aber als Säugling von einem französischen Paar adoptiert. Sie kehrt erst im Erwachsenenalter ins Land ihrer Vorfahren zurück und sucht nach ihren biologischen Eltern. Dabei geht es ihr weniger darum, zu verstehen, wieso sie diese damals freigegeben haben, sondern um eine Leere in sich zu füllen. Diese Identitätssuche gestaltet sich holprig.

In «Return to Seoul» bezieht Chou, dessen Eltern vor dem Roten Khmer-Regime nach Frankreich geflohen sind und ihrem Herkunftsland Kambodscha den Rücken kehrten, persönliche Erfahrung und Geschichte mit ein. Er weiss genau, was es bedeutet, zwischen zwei Kulturen zu stehen.

Und das ist eine der Kernaussagen des Films, der sagt, dass es in Ordnung ist, verschiedene Persönlichkeiten in sich zu tragen. Mit jeder Lebensentscheidung verändert sich etwas und selten bleibt man der gleiche Mensch für das ganze Leben – erst recht nicht, wenn man offen dafür ist, was einen umgibt.

Abgesehen von der inhaltlichen Dringlichkeit des Films, der einen sensiblen Blick auf das noch wenig bekannte Phänomen der massiven Adoptionswelle südkoreanischer Kinder in den Jahren vor dem Wirtschaftswunder des Landes zeigt, findet «Return to Seoul» dank eines herausragenden Schauspielerensembles und einem überzeugenden Drehbuch auch künstlerisch anspruchsvolle und einprägsame Bilder.

23.01.2023

4

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Mehr Filmkritiken

Avatar: The Way of Water

Ein Mann Namens Otto

Der Gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch

Babylon - Rausch der Ekstase